1. Probe Zypern: Schneewittchen auf Abwegen

Zypern hat die die erste Probe absolviert. Dreh- und Angelpunkt ist ein Bühnenelement, das wie ein Steinmäuerchen aussieht, aber wohl Bücherstapel sein sollen. Denn Ivi Adamou wird wie im Videoclip als eine Art modernes Schneewittchen inszeniert.

Ob das so sinnvoll ist, sei dahingestellt. Auch im Video zu „La la love“ habe ich mich schon gefragt, wie diese Optik zum Lied passen soll. Die zypriotische Delgation schien jedenfalls in der PK total von der Idee begeistert und überschüttete den (anwesenden) Choreographen mit Lob. Mir erschliesst sich nicht, wie sich diese Handlung mit dem modernen Dancetrack zusammenpassen soll. Das wirkt im LED-Hintergrund alles sehr barock und deutet auf eine eher getragenes Lied hin (z.B. würde es wohl gut zu Aserbaidschan passen). Nun denn, immerhin steht die ganze Delegation dahinter.

Die Choreo dagegen schön um das besagte Element herum gestrickt, Ivi erstmal oben und die vier Damen davor, bis sie sie mal runterheben und sie dann absteigt. Noch nicht völlig ausgetanzt heute, da werden noch Kräfte geschont.

In der PK erfuhren ging es dann nur noch um „La la love“ als Ausdruck, sie beantwortete damit gefühlte 173mal alle möglichen Fragen, bis sie noch abschloss mit „I just want to say that I la la love you all….“. Und „Love is everywhere, we all need love….“ Wir erfuhren noch, dass ihr die zahlreichen, erfolgreichen Kooperationen mit griechischen Bands sehr viel Spaß gemacht haben und dass sie glaubt, dass die Energie und die Lebensfreude, die ihr Team ausstrahlt, der Schlüssel zum Erfolg sein könnten. In diesem Sinne, viel Erfolg!