10 Jahre Eurovision in Concert Amsterdam Teaser: We Got Love

Die großen Erwartungen, die das zehnjährige Jubiläum des größten ESC Jahrgangs-Previewkonzerts im Vorfeld erzeugte, wurden an diesem Wochenende übertroffen. Die PRINZ Blogger waren vor Ort – und noch aus dem Amsterdamer Hotelzimmer möchten wir Euch einen Ausblick geben auf das, was wir aus Amsterdam an Reportagen mitgebracht haben.

 

Jessica Mauboys „We Got Love“ – eines der Top-Highlights beim abendlichen Konzert auf der AFAS Live Bühne – ist ein schönes Motto für die entspannte, zuweilen ausgelassene und vor allem emotionengetränkte Stimmung , die schon bei den Press Meetings am Nachmittag spürbar war.

Unser Aufmacherbild entstand allerdings später auf der Tribüne der AFAS Live Halle, nachdem Ari und Benny beide umjubelte Auftritte vor etwa 4.000 Fans absolviert hatten und die Auftritte ihrer „Wettbewerberinnen und Wettbewerber“ in allerbester Stimmung verfolgten.

Viele Künstler nutzen EiC, um ihre Sparringspartner in Lissabon schon einmal kennenzulernen – und dieser Wohlbühl-Effekt dürfte auch ein wesentliches Plus und ein maßgebender Teambuilding-Baustein vor der Probenhektik der Bubble in Lissabon sein.

Btw, Laura Rizzotto sieht nach Ansicht des Chronisten einfach stunning, stunning, stunning aus.

Wir haben Euch ganz viel Material aus Amsterdam mitgebracht. Freut Euch auf eine große Konzertreportage von Salman, auf mehrere Behind The Scenes Berichte und auf Interviews mit Jessica & Jenifer, Benjamin und Netta sowie auf neue Interview mit Cesar und Michael, der auf der Amsterdam Bühne sehr souverän performt hat und supergut angekommen ist.

Nach der riesigen Resonanz auf unser „Golden Wallaper“ Shooting in London hat PRINZ Blog Fotograf Volli etwas ähnliches in den (eigentlich etwas sterilen) AFAS Tagungsräumen ausprobiert und so ist eine wunderbare EiC-in-Black&White-Serie zustandegekommen, die wir Euch ebenfalls in ihrer vollen Pracht präsentieren werden.

Und PRINZ Blog typisch gibt es auch wieder ein Wiedersehen mit vielen Künstlern aus der guten alten Grand Prix Zeit, die wir am Rande von EiC wiedergetroffen haben wie hier Maggie McNeal, deren legendärer ESC Titel „Amsterdam“ aus 1980 so etwas wie der inoffizielle Mottosong des EiC-Weekenders ist, für den wir den fünf ehrenamtlichen Organisatoren rund um Paul Roos und Rene Romkes schon jetzt herzlich DANKE sagen wollen. You Got Love.

Stay tuned, a lot of EiC stuff to come.

Auf der EiC After Show Party gab es ein Wiedersehen mit Joan Franka, die mit ihrer Band ein fast einstündiges (!) Hardrock Set spielte.