Russland: Polina präsentiert publikumsfreundliche Power-Ballade

Polina Gagarina 2015 Russland

Vor ein paar Tagen hatten wir ja bereits berichtet, dass Polina Gagarina in diesem Jahr den russischen Song beim Eurovision Song Contest singen wird. Seit heute ist „A Million Voices“ nun online. Dass wir nur noch Balladen bekommen – daran dürften wir uns mittlerweile gewöhnt haben. Auch Polina macht da keine Ausnahme.

Der vergangene Woche vom russischen TV veröffentlichte Snippet ließ ja bereits erahnen, dass wir es mit einer gewichtigen Weltverbesserungs-hymne à la Disney zu tun bekommen würden. Und man hat uns nicht zu viel versprochen. Es ist allerdings nicht ganz so kitschig geworden wie befürchtet. Eher im Gegenteil. Was die Russen abliefern, ist rein musikalisch betrachtet eine zeitlose Popballade mit ziemlichem „Wumms“. Große Orchestrierung, viele Stimmen, wenn auch keine Millionen. Und eine Steigerung bis hin zum Ende, dem großen „Festivalschluss“. Schade, schade, schade, dass das Orchester keine Rolle mehr spielt (Ausnahmen wie gestern abend in Norwegen bestätigen die Regel…). Wir alle hätten vermutlich unsere wahre Freude gehabt!

Zu Diskussionen wird natürlich wieder das Thema des Songs führen. „Wir stehen zusammen, sind alle gleich und kämpfen für eine bessere Zukunft in Frieden und Freiheit“ – so lässt sich das sicher gut zusammenfassen. Schwierig ist das wohl nur, weil es aus dem Russland von heute kommt. Die Lager bei den ESC-Fans werden da wieder gespalten sein. Zum einen aufgrund der politischen Großwetterlage, zum anderen, weil sich in dem „Friede-Freude-Eierkuchen-Video“ erwartungsgemäß nur Kinder und heterosexuelle Menschen aufhalten…

Buhrufe in Wien sind natürlich bereits vorprogrammiert und auf vielen Portalen angekündigt. Gut finde ich sowas eigentlich nicht. Und ich prophezeihe, dass das in diesem Jahr einigen auch nicht so einfach fallen wird wie im vergangenen Jahr in Kopenhagen. Standen mit den Tolmachevy-Zwillingen dort noch roboterhaft-dressiert daherkommende Mädels auf der Bühne, scheint Polina aus einem ganz anderen Holz geschnitzt zu sein. Verfolgt man ein wenig ihre Auftritte in den einschlägigen Videoportalen, dann muss man zwangsläufig zu der Erkenntnis gelangen, dass hier eine junge, aparte, selbstbewusste und hochprofessionelle Frau am Werke ist. Eine, die auch Ausstrahlung verbreitet und der es gelingen kann, die Zuschauer zu bannen.

Polina Gagarina Russland 2015 2Polina Gagarina Russland 2015

Wenn da mal nicht der eine oder andere Hardcore-Fan seine Prinzipien über Bord werfen wird, um der russischen Diva zuzujubeln…

Alles andere als einen Finaleinzug und dort ein Platz unter den TOP 10 müsste man wohl fast schon als Sensation bezeichnen, dafür ist der gesamte Act zu professionell angelegt. Total kalkuliert zwar, aber die Russen geben den Otto-Normalverbraucher-Zuschauern eben, was sie beim ESC sehen wollen!

Russland 2015 – Polina Gagarina – A Million Voices

 

[poll id=“325″]