2. Probe Rumänien: Voll in Feierlaune – alle Zeichen stehen auf Top 5

Elena von Mandinga hat heute Geburtstag. Das Fest wurde angemessen während der Pressekonferenz begangen. Auch sonst braucht die rumänische Delegation die Feierlaune nicht mehr runterzufahren. Man hat ein Top-Ergebnis ganz fest im Blick.

Eng, knackig, hochhackig hatte sich Blogger Jan als Verbesserung des Outfits nach der ersten Probe für Mandingas Leadsängerin Elena gewünscht. Voilà, im sexy engen schwarz-orangefarbenen Dress mit heruntergerutschten Minnie-Maus Ohren ließ Elenas pralle Präsenz nichts zu wünschen übrig.

Die Schritte saßen, heute war auch mehr Einsatz zu spüren, und der LED-Hintegrund mit Herzen, Sternen, TV-Sets und Trommeln in typischen Lidschattenfarben (rose-lila) unterstützt die Rhythmik und Dynamik von „Zaleilah“ sehr wirkungsvoll. Auch wer  „Sommerhits“ dieser Art sonst weiträumig aus dem Weg geht, muss zugeben, dass der rumänische Beitrag sehr fröhlich, energiegeladen und stimmig präsentiert wird. Elena macht das simultane Singen, Tanzen und Brüsteschwingen auch sichtlich keinerlei Probleme.

Die Pressekonferenz wurde – ein Novum – vom rumänischen Botschafter (His Excellency) eröffnet, der hingerissen von der zweiten Probe war und von einem möglichen Sieg sprach. Dies wurde vom Delegationsleiter dann etwas halbherzig relativiert (Top 5), aber man ist schon SEHR zuversichtlich. Auf dem Podium saß die komplette rumänisch-kubanische Gruppe überwiegend in pastellfarbene Sakkos gekleidet. Während der PK lief eine Videopräsentation von Mandinga auch mit Bildern vom Preview Concert in Amsterdam.

Elena, die als „sexiest woman in Eurovision“ betitelt wurde, bekam zum Geburtstag ein Ständchen, „Happy Birthday“ auf Rumänisch und Englisch, und musste Kerzen auf einer Torte ausblasen. Ansonsten viel gute Stimmung und ein wenig Info zur Band, die in diesem Monat ihr 10-jähriges Jubiläum feiert und einst als Latin Band begann, um sich dann äußerst erfolgreich dem Salsa zuzuwenden. Alle bedauern es, ihre Instrumente beim ESC aufgrund der Regeln nicht live spielen zu können, aber man habe ja noch ein, zwei Konzerte in Aserbaidschan geplant.

zum Bericht der 1. Probe

zum Videoclip der 2. Probe: