2. Probe Schweiz: The Guys Like To Party

Die Show der Schweiz war schon am ersten Probentag solide und überzeugend, darunter hat sich bei der zweiten Probe nichts geändert. Neu ist, dass die Brüder Gabriel und Ivan definitiv Spitzenreiter sind, wenn die Interpreten unter sich eine Art Sprecher wählen würden. Warum?

Nun, Gabriel und Ivan sind unverstellte Sympathieträger und gehören zu den großen Networkern hier in Baku. Sie haben bereits im Vorfeld des ESC diverse internationale Promogigs absolviert, darunter auch Eurovision In Concert in Amsterdam. Im hiesigen Euroclub sind sie Stammgäste und wirklich reizend zu ihren (überwiegend) weiblichen Wettbewerbern, das haben wir selbst erlebt. Und ihr Eye Candy Appeal tut ein übriges. (Und der Delegationsleiter ist mit Abstand der bestaussehenste „Offizielle“ hier in Baku. Aber das nur am Rande.)

Ivan berichtet sogar auf die PK, dass alle hier freundschaftlich aufeinander zugehen und sich bei den Begegnungen viel „positive Energie“ entwickelt, um hinzuzufügen, dass das beim Schweizer Vorentscheid nicht so war.

Die Performance könnte auch ein durchgestylter MTV Rocknite-Clip sein, die satte grüne, rote, blaue oder weiße Laseroptik unterstützt den Mainstream Independent Look and Feel von UNBREAKABLE. Die Kamera konzentriert sich die meiste Zeit auf die Jungs (richtig so!), die die gesamte Bühne ausnutzen und auch interaktive Elemente mit ihrem Drummer und ihrer Bassistin in den Auftritt integrieren. Das sind würdige Nachfolger für Anna, Manu und Mega-Eye-Candy Georg.

Auf der PK performten Sinplus ihren neuen Titel TURN OFF THE LIGHTS. Das macht Sinn, denn ihr Album DISINFORMATION, von dem der Titel stammt, erscheint morgen. Sinplus werden dann ihr Album im Euroclub präsentieren, den kennen sie ja bereits sehr gut. Erstmals sind sie Gastgeber und nicht Gäste, und zwar gemeinsam mit San Marino, eine eher abenteuerliche Kombination. Sinplus stellen drei Songs aus dem neuen Album vor und dann heißt es noch vier Tage Daumendrücken.

Hier gehts zum Bericht der ersten Probe der Schweiz.