49m² für 370.000 Euro: Molly Sandéns und Eric Saades Wohnung steht zum Verkauf

Die Nachricht von der Trennung von Molly Sandén und Eric Saade kam erst vor ein paar Tagen. Nun machen die beiden Nägel mit Köpfen: Ihre Wohnung im Stockholmer In-Stadtteil Birkastan steht zum Verkauf. Für günstige 7.550 Euro pro Quadratmeter gibt’s laut Makler „eine Wohnung über dem Normalen mit perfekter Raumaufteilung, direkt unterm Dach, mit durchgängig exklusiven Materialien und einem funktionierenden Kamin“. Besichtigungstermine: Am Sonntag und Montag.

Ein Traum in schwarz, weiß und lila – das ist die ehemalige Wohnung des ehemaligen schwedischen Pop-Traumpaares Molly Sandén und Eric Saade. Jetzt wurde das Zwei-Zimmer-Appartment in der Rörstrandsgatan 33a vom Maklerbüro Bjurfors zum Verkauf in den Markt gegeben.

Einige erste Einblicke in die gemeinsame Bleibe hatte Molly bereits auf ihrem Blog gegeben. So kennen wir die Küche, wie sie von frisch gewaschenen Klamotten zugehangen ist, weil der Strom für den Trockner abgestellt wurde.

Dank der Makleranzeige dürfen wir die Wohnung nun in voller Schönheit kennenlernen. Sie befindet sich im fünften Stock eines Hauses aus dem Jahre 1929 – so wir es hier auf dem Blog auch schon vermutet hatten. Bei der Straße lagen wir knapp daneben – und zwar exakt einen Block.

Auf dem Weg zur Wohnung passiert man das neo-klassizistische Treppenhaus.

Die ehemalige Wohnung von Molly und Eric verfügt über keinen eigenen Balkon. Allerdings gibt es einen im Treppenhaus, den man sich praktischerweise mit den Nachbarn teilt.

Hat man die Wohnungstür und den Kleinen Empfangsbereich passiert, steht man sofort im Wohnzimmer. Die Tür neben dem Kamin führt übrigens ins innenliegende Badezimmer.

Auf der gegenüberliegenden Seite hat man rechts den Zugang zum Mini-Flur. Daneben befindet sich ein sogenannter Servierschrank mit viel Stauraum.

Links davon geht der Blick Richtung Küche und Schlafzimmer – die einzigen beiden Räume mit einem Fenster. Während die Tür zum Schlafzimmer geschlossen werden kann, ist die Wand zur Küche entfernt wurden, um die in Schweden beliebte „offene Raumlösung“ zu realisieren.

In der Küche finden sich – neben den weißen und fast schwarzen Wenge-Tönen auch Lichttupfer in lila. Gemütlich wird die ansonsten recht sterile Küche durch die freiliegenden Dachbalken.

Die Dachbalken geben auch dem modernen Schlafzimmer eine warme Note. Ansonsten sind wiederum schwarz und lila die dominierenden Farben.

Der Kleiderschrank neben der Tür hat eine überschaubare Größe für zwei Personen. Möglicherweise gibt es auf der anderen Seite vom Bett, die nicht fotografiert wurde, weitere Schränke.

Das moderne Badezimmer rundet den sehr modernen Einrichtungsstil ab und arbeitet dabei mit den gleichen modernen Elementen und Farben. Das Schmuckkästchen ist den Prinz-ESC-Blog-Lesern ebenfalls schon bekannt.

Abschließend noch die Dusche – offenbar mit Regenwald-Option, allerdings ohne Maden und Kakerlaken.

Vollen Überblick über die 49 m² gibt der nachfolgende Grundriss.

Sollte jemand in Anbetracht des Quadratmeterpreises noch zögern: Die monatliche Abgabe an die Verwaltungsgesellschaft liegt bei sehr günstigen 185 Euro. 100MB/sek-Internet und einen Tiefgaragen-Stellplatz (mit Warteliste) gibt’s ebenfalls gegen Aufschlag. Dafür wohnt man in einem wunderschönen Quartier mit vielen Bars und Restaurants sowie sehr gutem Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr.

Die Wohnung kann am Sonntag, den 22. Januar von 13:15-13:45 sowie am Montag, den 23. Januar von 17:30-18:00 besichtigt werden. Molly und Eric werden dann vermutlich nicht vor Ort sein. Aber die sympathischen Maklerinnen, Theresa Turek Hyseus und Paula Berenard von Bjurfors, werden das bestimmt kompensieren.