8-10-12: Helene Fischer verliest die deutschen Eurovisionspunkte 2014 aus Hamburg

Helene Fischer Douze Points

Sie singt am 10. Mai 2014 nicht nur auf der Reeperbahn, sie präsentiert von dort auch Europa die deutschen Punkte. Und rückt auf diese Art und Weise wieder einen Schritt näher ran an eine eigene Eurovisionsteilnahme? Wie der NDR heute am ersten Probentag bekanntgab, folgt Helene Fischer auf Lena, Anke Engelke und Ina Müller, die die deutschen Punkte 2013, 2012 und 2011 verlesen haben.

Wie berichtet gehört Helene Fischer zu dem prominenten Cluster der erfolgreichen Chart-Acts, die auf der „Countdown für Kopenhagen“ genannten Pre-Party auftreten werden, die der NDR vom Spielbudenplatz auf der Hamburger Reeperbahn vor dem ESC Finale am 10. Mai 2014 live übertragt. Neben Helene Fischer treten dort unter anderem auch der unvermeidliche Jan Delay sowie der Wildcard-Pate Adel Tawil auf. Die Popschlager-Königin wird zwei Titel singen, darunter selbstverständlich auch das grandiose ATEMLOS DURCH DIE NACHT. Der Titel ist Anfang Januar 2014 in die deutsche Top Ten eingestiegen und hat sich ununterbrochen dort festgesetzt, derzeit immer noch auf Platz 4!

Helene eröffnet mit „Atemlos durch die Nacht“ die später von ihr (im Edel-Escort-Look) moderierte Echo-Verleihung 2014

Direkt von der Reeperbahn wird Helene auch die deutschen Punkte verlesen – und kann sich bei der Gelegenheit auch ihre zahlreichen Fans in Dänemark in Erinnerung rufen. Sie folgt auf eine prominente Vorgängerin, die Punktevergabe von Lena ein Jahr vorher an gleicher Stelle ist wegen eines inzwischen legendären Versprechers eine Lieblingsanekdote der jüngeren deutschen ESC-Geschichte geworden:

Lena hatte ein bissel zu viel „Norway“ im Kopf und verteilte die zehn Punkte erst irrtümlich an Norwegen statt an Dänemark

Noch mehr Aufmerksamkeit erregte die deutsche Punktevergabe 2012, bei der Anke Engelke einige kluge wohlgewählte Worte unmittelbar an den Gastgeber Aserbaidschan richtete.

„Good look on your journey, Aserbaidschan. Europe is watching you.“ Danke, Anke!

Anke Engelke bedankte sich zunächst in Deutsch bei den deutschen Helfern und Technikern vor Ort (die Show in Baku wurde von Brainpool produziert) – und sagte dann folgende Sätze auf Englisch: „Heute Abend konnte niemand für sein eigenes Land abstimmen. Aber es ist gut, wählen zu können. Und es ist gut, eine Wahl zu haben. Viel Glück auf Deiner Reise, Aserbaidschan! Europa beobachtet Dich!“ Den beiden Moderatoren in Aserbaidschan blieb gar nichts anderes übrig, als diese geschickte politische Demonstration einfach wegzulächeln. Via Twitter verbreitete sich die Botschaft rasend schnell und Anke Engelke wurde europaweit für ihr Statement gefeiert.

So eine Punktevergabe hat schon etwas magisches. 2014 wird also Helene Fischer, die gerade in Lichtgeschwindigkeit Fußballstadien ausverkauft, deutsche Punktebotschafterin bei Eurovision Song Contest, nachdem ihr (neuerdings auch shirtless auftretender) Boyfriend ein Jahr zuvor als Mitglied der deutschen Jury maßgeblich zu den zwölf Punkten an Ungarn beigetragen hat. Für wen Helene wohl die zwölf Punkte verlesen wird?

Helene Fischer Atemlos ClipPic von der Königin