A Dal: Finale mit acht Kandidaten komplett

Kati Wolf

Die Ungarn haben in zwei Halbfinals ihre Kandidaten für das große Finale von A Dal 2015 am kommenden Wochenende bestimmt. Am heutigen Abend stellten sich im zweiten Semi neun Kandidaten dem Votum von Jury und TV-Zuschauern, vier kamen weiter. Ob es Kati Wolf (Foto) ins Finale geschafft hat, lest ihr hier.

Heute Abend wählten wieder die vierköpfige Jury – Magdi Rúzsa (ESC 2007), Songschreiber/Producer Pierrot, TV-Moderator Jenő Csiszár und Programmdirektor Philip Rákay – gemeinsam mit den Zuschauern aus 9 Teilnehmern, wer am ehesten die Chance bekommen sollte, am kommenden Wochenende ums Ticket für Wien zu kämpfen.

Zur Wahl standen heute:

– Gabi Szűcs: Úgysem felejtesz el
– Other Planet: Untold story
– Bogi: World of violence
– Gergő Oláh: A tükör előtt
– Ív: Fire
– Gyula Éliás Jr feat Fourtissimo: Run to you
– Kati Wolf: Ne engedj el!
– Passed: Mesmerize
– Bálint Gájer: That’s how it goes

Die Jury (+ Punkte aus der A-Dal-App) wählte in der ersten Runde folgende drei ins Finale:

– Kati Wolf: Ne engedj el! (44 Punkte)
– Passed: Mesmerize (43)
– Ív: Fire (41)

Kati Wolf: Ne engedj el! (Auftritt aus der Vorrunde)

Passed: Mesmerize (Auftritt aus der Vorrunde)

Ív: Fire (Auftritt aus der Vorrunde)

Außerdem wurde von den verbliebenen sechs ein weiterer mit reinem Televoting fürs Finale gewählt, nämlich Bálint Gájer mit seiner Swingnummer „That’s how it goes“. Die wenigsten Punkte erhielt übrigens Gabi.

Bálint Gájer: That’s how it goes (Auftritt aus der Vorrunde)

Damit ist das Startfeld fürs Finale, das wir am kommenden Samstag natürlich mit einem Liveblog begleiten, komplett. Bereits am vergangenen Samstag wurden diese vier Hoffnungsträger ausgewählt:

Ádám Szabó, Give me your love (47 Punkte)

Boggie, Wars for nothing (47)

Zoltán Mujahid, Beside you (43)

Spoon, Keep marching on (41, Televoting-Kandidat)

Damit sind aus anfangs 30 Songs acht übriggeblieben. Alle 30 hatte ich hier vorgestellt.

Wir sind gespannt, wer von den acht nun letztlich nach Wien reisen und dort dann am 19. Mai in der zweiten Hälfte des 1. Halbfinales auftreten wird.

[poll id=“279″]