Aram Mp3 im PRINZ-Blog-Interview: „Ich bin nicht homophob“

Aram @ EiC

In den letzten Tagen kochten die Emotionen hoch. Was ist dran an den angeblichen homophoben Äußerungen von Wettquoten-Topfavorit Aram Mp3? Hat er Fanliebling Conchita Wurst tatsächlich gedisst? In Amsterdam bei Eurovision in Concert kam es zu einer ersten Begegnung von Aram und Conchita. Kurz nach diesem Aufeinandertreffen stellte sich Aram Mp3 den Fragen von PrinzBlogger Marc.

PRINZ-Blog: Aram, Du hast heute einen runden Geburtstag und wirst 30. Herzlichen Glückwunsch von mir und den PrinzBlog Lesern (Auftrag von Blog-Leserin Nousetta). Was war Dein schönstes Geschenk und wie feierst Du dieses Ereignis hier in Amsterdam?

Arams Frau @ EiC Birthday

Aram Mp3: Meine Frau (Foto oben) hat sich eine Mega-Überraschung ausgedacht. Sie ist mir heimlich nachgeflogen nach Amsterdam und hat sogar im Hotelzimmer neben mir eingecheckt und ich habe tatsächlich nichts bemerkt. Vorhin stand sie dann plötzlich mit einer Geburtstagstorte vor mir und ich war überwältigt. Jetzt muss ich natürlich die Pläne für heute Abend ändern. Zunächst mal muss ich jetzt das beste Restaurant von Amsterdam ausfindig machen, denn genau dahin möchte ich sie dann einladen.

Aram @ EiC Birthday

PRINZ-Blog: Du bist Topfavorit auf den Sieg bei den Buchmachern. Wie war Deine erste Reaktion als Du davon erfahren hast und wie gehst Du mit der Favoritenrolle um (Frage von Blog-Leser BB)?

Aram Mp3: Es war ein total schönes Gefühl, als ich gesehen habe, dass ich bei den Wettquoten auf Platz 1 liege. Es macht mich sehr glücklich. Trotzdem weiß man natürlich nicht was in Kopenhagen auf der Bühne passieren wird.

Etwas Druck ist durch die Favoritenrolle auf jeden Fall da. Meine Mission ist es jetzt schon den ESC auch zu gewinnen, aber ob es klappt….ich weiß es nicht.

Aram und Jöran @ EiC

PRINZ-Blog: Leider hielt sich in den vergangenen Tagen hartnäckig das Gerücht, dass Du homophob bist und schlecht über Deine Konkurrentin Conchita geredet hast. Stimmt das? Was ist dran an den Gerüchten? Außerdem hast Du ja auch einige schwule Fans. Wie gehst Du damit um (Fragen von Blog-Leserin Nousetta und Blog-Leser Jorge)?

Aram Mp3: Ich bin nicht homophob. Bei all meiner Arbeit ist der Respekt für Andere ein wichtiges Leitprinzip. Ich bin ja nicht nur Musiker und Moderator, sondern auch Comedian. Musik und Humor sind untrennbare Teile meines Lebens. Ja, ich habe humoristische Äußerungen zu dem Thema gemacht. Diese wurden dann leider durch die Presse falsch wiedergegeben bzw nicht korrekt übersetzt und haben wahrscheinlich Freunde und Fans verletzt. Ich bedaure das aufrichtig, denn ich lehne Homophobie ab.

Aram Mp3 DS_eurovision_in_concert_2014_melkweg__ST_0197_1280px

PRINZ-Blog: Du hast Dich eben mit Conchita getroffen. Was ist passiert? Wie seid ihr miteinander umgegangen? Hast Du ihr die Hand gereicht?

Aram_und_conchita

Aram Mp3: Ja, wir haben uns ausgesprochen. Alles ist gut zwischen uns. Ich habe ihr die Hand gereicht, sie umarmt und gedrückt … einfach alles.

EiC Amsterdam Aram MP3 signes WATERLOO ABBA

PRINZ-Blog: Was sind Deine Zukunftspläne? Strebst Du eine europaweite Karriere an und ist ein Album in Planung?

Aram Mp3: Also falls es mit dem Sieg tatsächlich klappt, dann versuche ich die europaweite Chance natürlich zu nutzen. Ich hatte um den Jahreswechsel herum mein neues Album schon fast fertig und als ich dann als Armenischer Vertreter nominiert wurde, habe ich die Arbeit gestoppt. Aber nach dem ESC werde ich es dann fertig stellen und natürlich veröffentlichen.

PRINZ-Blog: Aram, herzlichen Dank für das Interview und viel Spaß heute Abend beim Konzert und viel Erfolg für Kopenhagen.

Samstag Abend stand Aram Mp3 dann auf der Eurovision in Concert Bühne in Amsterdam. Hier sein Auftritt:

Aram Mp3 Live@Eurovision in Concert

Bei der Anmoderation von Armenien, während Arams Performance und vor allem nach seinem Auftritt gab es hörbare Buhrufe aus dem Publikum. Der Moderator Cornald Maas versuchte noch zu deeskalieren und sprach Aram direkt auf der Bühne auf das Thema und das Missverständnis an. Aram bekräftigte erneut: „Ich bin nicht homophob“. Richtig zu beruhigen war das Publikum allerdings nicht mehr. Conchita hingegen wurde anschliessend frenetisch gefeiert.

Aram Mp3 DS_eurovision_in_concert_2014_melkweg__ST_0201_1280px

Mein persönlicher subjektiver Eindruck von Aram an diesem Tag ist positiv, denn er wirkte authentisch auch bei unangenehmen Themen. Während des Interviews waren wir für ein paar Minuten ungestört auf dem Balkon der Amsterdamer Stadsschouwburg. Außerdem lernte ich seine Frau kennen, die dann während Arams Auftritt und den Buhrufen neben mir auf der Empore stand.

Aram @ EiC 2

Nach Arams Auftritt gab es bei den Fans heiß diskutierte Themen: Sind Buhrufe gerechtfertigt? Ist das Thema nun aus der Welt oder hängt Aram das Thema bis Kopenhagen nach? Wirkt es sich auf die Siegchancen aus (sinkt er nun z.B. bei den Wettquoten)? Falls die Gerüchte gezielt lanciert wurden, wer hat es getan?

Unter dem Strich bleibt: Aram Mp3 hat ein deutliches Statement abgegeben „Ich bin nicht homophob“ und er hat sich sowohl bei seinen Fans als auch bei Conchita entschuldigt. Es wird nun also Zeit, dass hoffentlich bald wieder die Musik im Vordergrund steht.

Aram MP3 Twitterpic mit Conchita Wurst in Amsterdam