Depi Evratesil 2018: Zwanzig armenische Songs wollen nach Portugal

Das armenische Fernsehen hat seit Montag kleckerweise die 20 Songs veröffentlicht, die ab dem 3. Februar um das Ticket zum ESC in Lissabon ins Rennen gehen. Seit heute ist die Liste vollständig und wir können Euch hier die Kandidaten und ihre Songs vorstellen. Mit Tamar Kaprelian (Foto oben), 2015 Mitglied der Diaspora-Gruppe Genealogy, ist auch eine ehemalige ESC-Teilnehmerin unter den Kandidaten.

Anders als im vergangenen Jahr, als Depi Evratesil als reine Talentshow angelegt war, für deren Siegerin Artsvik (Foto unten) dann ein ESC-Song maßgeschneidert wurde, gab es in diesem Jahr einen offenen Wettbewerb.

Und man kann sagen, dass den Armeniern eine ziemliche musikalische Bandbreite zur Auswahl gestellt wird. Von traditionellen Klängen über nichtssagende Midtempo-Songs und dramatische Balladen bis hin zu veritablen Dance-Songs ist alles dabei. Und natürlich tummeln sich auch in diesem Feld eine ganze Anzahl von Castingshow-Teilnehmern.

1. Sevak Khanagyan – Qami

Sevak ist 30 Jahre alt, lebt in Moskau und wurde 2016 bekannt als Sieger von „The Voice of Ukraine“. Nach Angaben einer Internetquelle schätzen die Armenier neben seiner Musik auch sein „armenisches Benehmen“ und seine männliche Ausstrahlung…

2. Tyom – Follow the ocean

Ehemaliger X-Factor-Teilnehmer (dort Platz 5 im vergangenen Jahr).

3. AlternatiV – Stare at me

Ebenso Teilnehmer der letzten armenischen X-Faktor-Staffel (dort Platz 10).

4. Kamil Show – Puerto Rico

Eine Drag Queen für Armenien, das wäre doch mal was. Der Song ist in spanisch, obwohl Kamil die Sprache gar nicht spricht. Sie hat ihre Konkurrenz jedenfalls bereits öffentlich darauf hingewiesen, dass sie so oder so gewinnen würde und sich besser niemand anderes eine Chance ausrechnen sollte. Man wird sehen, wie das armenische Publikum mit diesem flotten Latino-Song umgehen wird.

5. Angel – Heartbeat

Und noch einmal X-Faktor 2017, allerdings wurde Angel ziemlich früh ausgesiebt. Sie versucht sich seitdem als Youtuberin.

6. Tamar Kaprelian – Poison (Ari Ari)

Die US-Amerikanerin mit armenischen Wurzeln kennen wir vom ESC 2015 in Wien. In diesem Jahr versucht sie es solo mit einem von ihr selbstgeschriebenen Song.

7. Suren Poghosyan – The Voice

Suren hatte sich in diesem Jahr auch für den Vorentscheid in San Marino beworben, und zwar mit einer Performance von Jamalas „1944“. Dass es dort nicht gereicht hat, wird er verschmerzen können.

8. Nemra – I´m a liar

Die seit 2012 bestehende Band bezeichnet sich selbst als Alternative-/Indie-Rockband und tourt seit ihrer Gründung recht erfolgreich kreuz und quer durch´s Land.

9. Hayk Kasparov – Enamórame

Der 33-jährige Hayk kann bereits auf einige Erfolge in seiner Heimat zurückblicken. Seit knapp vier Jahren lebt er in Deutschland. Auch dieser Song ist komplett in spanisch.

10. Amaliya Margaryan – Waiting for the sun

Teilnehmerin bei „The Voice of Russia“ 2017.

11. Asmik Shiroyan – You & I

Asmik ist eine ehemalige „The Voice of Ukraine“-Teilnehmerin und war bereits im vergangenen Jahr bei „Depi Evratesil“ dabei.

12. Mger Armenia – Forever

Der 37-jährige Mger hat Armenien schon bei verschiedenen internationalen Festivals vertreten und träumt davon, den ESC nach Jerevan zu holen. Mal sehen…

13. Armen Mesropyan – What you hide

Über Armen ist mit vertretbarem Aufwand im Netz leider nichts zu finden. Vermutlich ein absoluter Newcomer.

14. Zhanna Davtyan – Unbreakable

Auch Zhanna ist eine ehemalige X-Faktor-Teilnehmerin.

15. Gevorg Harutyunyan – Stand up

Auch Gevorg ist Castingshow-Tourist. Bereits vor fünf Jahren war er bei X-Faktor dabei und im vergangenen Jahr versuchte er, das armenische Ticket nach Kiew zu ergattern. Vielleicht klappt es diesmal mit dieser musicalhaften Dramaballade?

16. Lusine Mardanyan – If you don´t walk me home

Lusine ist Studentin für „Kreative Technologien“ und scheint eine Newcomerin in der armenischen Musikszene zu sein.

17. Gata Band – Shogha

Das Folk-Trio wurde in Armenien hauptsächlich durch Youtube bekannt und hat sogar schon mit der britischen Sängerin Joss Stone gemeinsam performt.

18. Mariam – Fade

Im Internet ist unter diesem Namen nicht wirklich etwas zu finden. In Armenien ist dieser Vorname aber auch ziemlich häufig vertreten.

19. Robert Koloyan – Get away with us

Der 20-jährige Robert ist ein weiterer Teilnehmer von „The Voice“ aus dem vergangenen Jahr.

20. Maria´s Secret – Escape

Nicht viel zu finden über sie im Netz. Offensichtlich hat sie bisher ganz gern mal bei Youtube Rap-Covers gemacht.

So, und wer soll nun das Rennen machen? Was meint Ihr?

[poll id=“725″]