Die Belgier sind die Ersten: Laura Groeseneken alias SENNEK fährt nach Portugal

„België bijt de spits af“ oder auf gut Deutsch: Belgien macht den Anfang. Als erstes Land präsentiert Belgien ihren Künstler für Lissabon. Laura Groeseneken alias SENNEK wird die Nachfolge von Blanche antreten und versuchen die erfolgreiche Bilanz unserer westlichen Nachbarn fortzusetzen.

Während in vielen Ländern der Ruf nach Liedern für den nationalen Vorentscheid erklingt, verfolgen sowohl die Niederlande als auch Belgien die Tradition der internen Nominierung. Der Erfolg gibt ihnen recht. Vier Finalteilnahmen in fünf Jahren nach vielen mageren Jahren können sich sehen lassen.

Der wallonische Teil des Landes bewies mit der Wahl von Roberto Bellarosa (Platz 12 in Malmö), Loïc Nottet (Platz 4 in Wien) und Blanche (Platz 4 in Kiew) ein gutes Gespür, so dass sich dieses Jahr der Sender VRT aus dem flämischen Part des Landes auch für eine interne Lösung entschied. Vor zwei Jahren musste Laura Tesoro noch durch eine Vorentscheidung, bevor sie in Stockholm einen zehnten Platz mit „What’s The Pressure“ holte.

In der Sendung Van Gils & Gasten wurde nun die Sängerin Laura Groeseneken als belgische Vertretung für Lissabon präsentiert. Laura wurde 1990 in der Stadt Leuven geboren. Neben ihrer Gesangskarriere arbeitet sie als Visual Merchandiser bei IKEA und liebt skandinavische Popmusik.

Sie freut sich sehr auf die Aufgabe. Das Lied gibt es aber noch nicht. Sie möchte es gern selber schreiben, aber ist auch offen für Fremdkompositionen. Laura ist eine SingerSongschreiberin, die auch schon für andere Künstler Werke verfasst hat. So stammt das Lied „Gravity“ der Gruppe Hooverphonic aus ihren und den Händen von Alex Callier.

SENNEK – Butterfly

Zumeist steht sie aber mit Piet Goddaer alias Ozark Henry auf der Bühne. Er gilt als ihr Mentor und arbeitet mit ihr seit 2014 zusammen.

Ozark Henry & Laura Groeseneken – Heroes

Bei Soloprojekten nutzt sie den Künstlernamen SENNEK. Unter welchem Namen sie in Lissabon antreten wird, das macht sie vom Lied abhängig. Der Stil des Liedes ist noch nicht festgelegt. Es kann sowohl eine Ballade als auch eine Up-Tempo Nummer werden. Sie möchte sich in das Lied verlieben, aber sie wird nicht dazu tanzen. Da werden Erinnerungen an Blanche wach.

Eines weiß sie jedoch schon genau. Es soll kein Lied in der niederländischen Sprache werden, sondern in Englisch. Ihre Stimme würde dann besser klingen.

Lola(Laura Groeseneken) & Brussels Philharmonic Orchestra – Tomorrow never dies

Begeistert zeigt sich Laura Groeseneken von den Siegern der letzten Jahre. Das Lied „1944“ von Jamala wurde erwähnt und von „Amar pelos dois“ brachte sie bei Van Gils & Gasten eine englische Fassung zu Gehör.

Laura Groeseneken – Love For Both

Belgien wird zum 60. Mal am Eurovision Song Contest teilnehmen und hat bisher einmal (1986) gewonnen. Achtmal wurde man letzter.

Wann die Bekanntgabe des Beitrags sein wird, steht noch nicht fest. Also dranbleiben. Wir wünschen Laura Groeseneken schon mal viel Erfolg beim Suchen.

SENNEK – Kaleidoscope