Die Saison ist eröffnet – Srbuk vertritt Armenien in Tel Aviv

Als erstes Land hat heute Abend Armenien im Rahmen einer von Aram MP3 co-moderierten Late-Night-Talkshow bekanntgegeben, wer für die Kaukasus-Nation im Mai 2019 in Israel an den Start geht.Srbuhi Sargsyan, in Armenien besser bekannt als Srbuk heißt die Auserwählte. Das Netz bietet derzeit nur recht wenige Informationen über sie. Was man weiß, ist, dass sie 2012 den zweiten Platz beim armenischen X-Factor belegte und sich im vergangenen Jahr noch einmal bei „The Voice of Ukraine“ versuchte – immerhin sprang dort der vierte Platz heraus.

So richtig große Hits hatte sie bislang noch nicht. Erwähnenswert sind zwei Titel von ihr. Da wäre zum einen der Song „Yete karogh es“ (Wenn du kannst), ein wenig im Stil der 60-er Jahre gehalten und zeitgemäß in Lockenwicklern unter der Haube präsentiert:

 

Vor kurzem erschien dann von ihr – ausgestattet mit einem neuen Plattenvertrag – der Titel „Half a goddess“, diesmal eher im R&B-Elektro-Ethno-Style. Ganz interessant und ein irgendwie auch zeitgemäßer und ESC-kompatibler Song. I like!

 

Wie der Song, den Srbuk in Tel Aviv singen wird, klingt, wissen wir noch nicht. Heute wurde im armenischen TV ein Aufruf gestartet, Songs für Srbuk einzureichen. Bis zum 10. Januar soll das erledigt sein. Mit einer finalen Version des ESC-Songs dürfte also vermutlich nicht vor Februar/März zu rechnen sein.