Diese sechs Acts sind beim deutschen Vorentscheid für Israel 2019 dabei

Seit Montag arbeiten 24 Songwriter mit sechs Künstlerinnen und Künstlern in Berlin-Kreuzberg an Material für den deutschen Vorentscheid „Unser Lied für Israel“. Hier sind die Lucky Six, die es aus den Kölner Workshops in die „Songwriter Camp“-Runde geschafft haben. Außerdem wird neben Barbara Schöneberger auch wieder Linda Zervakis den Vorentscheid moderieren.

Diese sechs (in alphabetischer Reihenfolge) werden damit laut Thomas Schreiber auch sicher in der Show sein, deren Termin der NDR derzeit noch nicht verraten will:

1. Aly Ryan

Unser Lied für Israel Songwriter Camp Aly Ryan

Aly Ryan ist 21 Jahre alt, stammt aus Oberursel (bei Frankfurt am Main) – inzwischen lebt sie in Los Angeles und hat dort bereits mehrere Songs veröffentlicht, unter anderem „No Parachute“, das auch in Deutschland starke Beachtung auf Soundcloud gefunden hat. In den USA ist sie mit ihrem Indiepop keine Unbekannte mehr. Sie ist schon als Kind viel gereist und hat fremde Kulturen kennen gelernt, das fließt in ihre Musik ein.

Alys Website

 

2. BB Thomaz

Unser Lied für Israel Songwriter Camp BB Thomaz

BB Thomaz kam 2017 ins Finale von „The Voice of Germany“ (das Natia Todua gewann) und wurde dort Vierte. Die 34-Jährige kommt aus Düsseldorf, hat einen Abschluss der Uni München, hat schon für Nike, Adidas und Reebok gemodelt und macht seit einigen Jahren Musik (und ist Zumba-Trainerin). 2016 wurde sie für ihren Song „Don’t Go Missing“ mit dem „Deutschen Rock und Pop Preis“ ausgezeichnet.

BB Thomaz‘ Website

 

3. Gregor Hägele

Unser Lied für Israel Songwriter Camp Gregor Hägele

Gregor kommt aus Stuttgart, ist 18 Jahre alt und nahm auch an der letztjährigen „Voice“-Staffel teil (wie Natia Todua und BB Thomaz). Er schied im Halbfinale aus. Jetzt hat er sein Abi in der Tasche, da kann die nächste Etappe in der Karriere kommen: der ESC. Gregor kam mit Gitarre zum Workshop nach Köln und sang dort Songs in Englisch und Deutsch. Man darf also gespannt sein, was es für den ESC-Vorentscheid wird.

Gregors YouTube-Channel

 

4. Lilly Among Clouds

Unser Lied für Israel Songwriter Camp Lilly among clouds

Lilly Among Clouds heißt eigentlich Elisabeth Brüchner. Die 28-Jährige kommt aus Niederbayern, ist dort in einer musikalischen Familie aufgewachsen. Sie spielt Klavier und Gitarre und schreibt ihre Popsongs selbst, mit persönlich gefärbten Texten in Englisch. 2017 erschien ihr Album „Aerial Perspective“. Sie spielte beim renommierten SXSW-Festival in Texas, demnächst stehen Konzerte in Australien an. Und dann ja „Unser Lied für Israel“.

Lillys Website

 

5. Linus Bruhn

Unser Lied für Israel Songwriter Camp Linus Bruhn

Für seine gerade mal 20 Jahre hat Linus schon eine beachtliche Karriere: Mit nur 10 Jahren spielte er in Hamburg drei Jahre lang den kleinen Tarzan im gleichnamigen Musical; mit 12 gewann er die RTL2-Show „My Name Is“, wo er Justin Bieber doubelte. 2015 nahm er an „The Voice of Germany“ teil, seit 2015 veröffentlicht der Hamburger auch fleißig Coversongs auf seinem YouTube-Channel (inzwischen über 3 Mio. Klicks). Jüngst erschien sein Song „Pink Glasses“.

Linus‘ YouTube-Channel

 

6. Makeda

Unser Lied für Israel Songwriter Camp Makeda

Makeda ist 27 Jahre alt, sie kommt aus Bonn, doch ihre Wurzeln liegen in der Karibik, auf der Insel Trinidad (ihr Name wiederum bezieht sich auf den der Königin von Saba in der äthiopischen Geschichte). Makeda hat schon als Kind im Chor gesungen. Später studierte sie BWL und stieg nebenbei ins Musikbusiness ein: sie spielte u.a. die Hauptrolle im Musical „Bodyguard“ und ist Leadsängerin der Band „Steal a Taxi“, die 2018 zum ESC-Vorentscheid wollte und am Workshop teilnahm. Nun wurde Makeda erneut eingeladen, diesmal solo.

Makedas Website

Die sechs sind die Woche über in Kreuzberg (und in einem zweiten Studio in Tempelhof) und arbeiten mit Songwriting Teams an Liedern für den Vorentscheid 2019. Im vergangenen Jahr entstand im Songwriting Camp auch „You Let Me Walk Alone“, mit dem Michael Schulte in Lissabon Platz 4 erreichte.

Insgesamt standen für dieses Mal 965 mögliche Teilnehmer zur Auswahl. Die obigen sechs wurden von der 100-köpfigen Eurovisions-Jury und der 20-köpfigen internationalen Experten-Jury ausgewählt – nach dem gleichen Prozedere wie für 2018. Wie der NDR außerdem mitteilt, ist er derzeit mit weiteren Acts im Gespräch, über deren Teilnahme am Vorentscheid „die beiden Jurys noch entscheiden werden“.

Noch offen ist, wann der Vorentscheid „Unser Lied für Israel“ stattfinden wird – klar ist bisher nur: es wird im Februar sein (der Vorverkauf soll voraussichtlich Mitte Januar starten). Und moderieren werden Barbara Schöneberger und Linda Zervakis.

Die Fotos haben wir während des Songwriter Camps gemacht, als Peter und ich in den Studios in Kreuzberg vorbeigeschaut haben. Mehr Impressionen vom Camp gibt’s in Kürze auf dem PRINZ Blog. Stay tuned!