ESC 2014 Ergebnis Erstes Halbfinale vom 6. Mai 2014

ESC 2014 Semi1 Suzy Portugal

150 Punkte, davon acht Höchstwertungen holten die Niederlande mit The Common Linnets im ersten Halbfinale und verwiesen Schweden mit Sanna Nielsen und Ungarns András Kállay-Saunders auf die Plätze. Ralph Siegel zog mit einem Punkt Vorsprung auf Platz 11 knapp ins Finale ein und verwehrte Fan-Liebling Suzy aus Portugal (Bild) einen Auftritt im Finale. Moldawien landete auf dem letzten Platz im ersten Halbfinale. Hier das gesamte Ergebnis.

ESC 2014 Semi1 Common Linnets Niederlande

1. Niederlande: The Common Linnets – Calm After The Storm 150 Punkte
2. Schweden: Sanna Nielsen – Undo 131 Punkte
3. Ungarn: András Kállay Saunders – Running 127 Punkte
4. Armenien: Aram Mp3 – Not Alone 121 Punkte
5. Ukraine: Maria Yaremchuk – Tick Tock 118 Punkte
6. Russland: Tolmachevy Sisters – Shine 63 Punkte
7. Montenegro: Sergej Ćetković – Moj Svijet 63 Punkte
8. Island: Pollapönk – No Prejudice 61 Punkte
9. Aserbaidschan: Dilara Kazimova – Start A Fire 57 Punkte
10. San Marino: Valentina Monetta – Maybe (Forse) 40 Punkte

San Marino Valentina Monetta 2014 Probe2

—-

11. Portugal: Suzy – Quero Ser Tua 39 Punkte
12. Estland: Tanja – Amazing 36 Punkte
13. Lettland: Aarzemnieki – Cake To Bake 33 Punkte
14. Belgien: Axel Hirsoux – Mother 28 Punkte
15. Albanien: Hersi Matmuja – One Night’s Anger 22 Punkte
16. Moldawien: Cristina Scarlat – Wild Soul 13 Punkte

ESC 2014 Semi1 Cristina Scarlat Moldawien
Hier das Scoreboard des ersten Semifinals:

Bildschirmfoto 2014-05-11 um 12.08.37