Erster ESC-Vorentscheid-Act steht fest: The Lovers of Valdaro beim Melodifestivalen 2019 dabei

Den schwedischen Musikwettbewerb P4 Nästa gewannen sie zwar nicht, dafür aber das Ticket für den schwedischen Vorentscheid 2019: das Stockholmer Duo The Lovers of Valdaro. Mit einem noch unbekannten Song werden sie sich als einer der 28 Beiträge beim Melodifestivalen 2019 für das schwedische Ticket zum Eurovision Song Contest in Israel bewerben.

Erik Gabriel Høiby und Adam Warhester haben allen Grund zur Freude: Mit ihrem Debutsong „Lost Forever“ gewannen sie zunächst das regionale Finale von P4 Nästa in Stockholm und erhielten im Rahmen des Finales dann die Einladung zum Melodifestivalen 2019. Das Lied mixt Beats und nostalgischen Synthie Pop der 1980er Jahre mit modernen Melodien. Der Titel wurde von Marie Rein, Tobias Jonsson und der schwedischen 80-Jahre-Ikone Paul Rein geschrieben. Für das Melodifestivalen benötigen sie jedoch einen neuen Song, da „Lost Forever“ bereits vor der ESC-Veröffentlichungsfrist zu hören war. 

The Lovers of Valdaro – Lost Forever

Erik Gabriel Høiby ist im ESC-Zusammenhang kein Unbekannter. Der norwegische Musical-Künstler, der auch schon in Schweden in mehreren Stücken auf der Bühne stand, war in diesem Frühjahr Background-Sänger und Mittänzer im moldawischen Beitrag „My Lucky Day“ (im Foto unten rechts). 

Das Siegerlied von P4 Nästa wurde hingegen „Back on our Streets“ der Band Spring City. Dieser Beitrag wurde vom lokalen Sender P4 Jönköping für den Wettbewerb eingereicht und wird nun landesweit auf dem Radiosender P4 gespielt werden. Außerdem wird es in der beliebten Hörerhitpararade „Svensktoppen“ zur Wahl gestellt. 

Spring City – Back on our Streets

Es ist nicht vorgesehen, dass der Sieger von P4 Nästa automatisch den Platz beim Melodifestivalen bekommt, auch wenn das im letzten Jahr mit Stiko Per Larsson der Fall war. In diesem Jahr ging das Angebot also an The Lovers of Valdaro. In der Vergangenheit hatten die Beiträge, die sich über diesen nationalen Musikwettbewerb für das Melodifestivalen qualifiziert hatten, dabei allerdings keine größeren Erfolge und verfehlten regelmäßig den Einzug in Andra Chancen bzw. das Finale. 

Im Finale von P4 Nästa, das am Samstagabend in der Crusellhallen in Linköping ausgetragen wurde, traten auch die Gewinner des Melodifestialven 2018 bzw. 2010 Benjamin Ingrosso und Anna Bergendahl sowie Stiklo Per Larsson auf.

Stiklo Per Larsson – Titta vi flyger

P4 Nästa nennt sich auch „der Musikwettbewerb für ganz Schweden“. Im Mittelpunkt stehen Liedschreiber, Künstler und neue Musik. Der Wettbewerb, der bis 2017 Svensktoppen nästa hieß, wurde 2008 ins Leben gerufen. Insgesamt gab es in diesem Jahr 930 Lied-Einreichungen. Im Frühjahr und Sommer fanden lokale P4-Finals vor Publikum statt. Dabei entschieden Jurys und das Publikum über den jeweiligen Sieger. Anschließend wählte eine Jury aus den so ermittelten 25 Beiträgen die acht für das Finale in Linköping aus. Mitglieder der Jury waren Musikredakteure, Radiomoderatoren und -produzenten sowie der Vorjahressieger, Stiko Per Larsson. 

In der ersten Version des Textes hieß es, The Lovers of Valdero würden mit ihrem P4-Nästa-Song beim Melodifestivalen antreten. Das geht aus den oben im Text genannten Gründen allerdings nicht.