ESC 2017: Endergebnis des zweiten Semifinals vom 11. Mai 2017


Das zweite Halbfinale wurde durch den zweiten des Finales Kristian Kostow aus Bulgarien gewonnen. Mit drei Punkten Vorsprung zog Dänemark als zehntes mit ins Finale ein. Leidtragende ist Tijana aus Serbien, die als elftes im Halbfinale hängen. Das kleine Land San Marino traf es noch bitterer. Ein einziger Punkt blieb nur für den vierten Versuch von Valentina Monetta übrig.

Hier nun das Gesamtendergebnis.

1. Bulgarien – Kristian Kostov – Beautiful mess Gesamt 403
2. Ungarn – Joci Pápai – Origo 231
3. Israel – Imri – I feel alive 207
4. Niederlande – OG3NE – Lights and Shadows 200
5. Norwegen – JOWST – Grab the moment 189
6. Rumänien – Ilinca feat. Alex Florea – Yodel it! 174
7. Österreich – Nathan Trent – Keep running 147
8. Kroatien – Jacques Houdek – My friend 141
9. Weißrussland – NAVI Band – Historyja majho žyccia 110
10. Dänemark – Anja – Where I am 101

11. Serbien – Tijana Bogićević – In too deep 98
12. Schweiz – Timebelle – Apollo 97
13. Irland – Brendan Murray – Dying to try 86
14. Estland – Koit Toome & Laura – Verona 85
15. Mazedonien – Jana Burčeska – Dance alone 69
16. Malta – Claudia Faniello – Breathlessly 55
17. Litauen – Fusedmarc – Rain of revolution 42
18. San Marino – Jimmie Wilson & Valentina Monetta – Spirit of the night 1

Split Votes: Televoting vs. Jury: