ESC 2018: Die schönsten Bilder vom Blue Carpet Empfang

Gestern abend wurde der ESC 2018 offiziell eröffnet. Vor einer wunderschönen Kulissen am Ufer des Tejos gab es diesmal ungewohnterweise einen blauen statt einen roten Teppich. Sehr viel Zuspruch erhielt unser deutscher Teilnehmer Michael Schulte (im Bild mit der deutschen Delegationsleitung). Er war einer der beliebtesten Interviewpartner beim Empfang.

Elegant schwarz gekleidet überzeugte Michael Schulte auch am blauen Teppich. Er nahm sich viel Zeit sowohl für Interviews als auch für Selfies mit den Fans.

 

Gute Chancen für das beste Outfit hätte die Australierin Jessica Mauboy. Sehr gut gelaunt erschien sie zum Empfang und verbreitete überall ihre Nachricht „We got love“.

Gespannt war man auf das Kostüm von der Topfavoritin Netta aus Israel. Sie erschien „Ganz in Weiss“.

Mikolas Josef aus Tschechien geht es wieder sichtlich besser. Er ist sehr zuversichtlich, dass er seine Performance wie geplant umsetzen kann.

Etwas gesundheitlich angeschlagen (Grippe) ist auch Alexander Rybak aus Norwegen. Dennoch hielt er die Zeit beim Empfang tapfer durch.

Einen großen Sprung in den Wettquoten hat Eleni Foureira aus Zypern gemacht. Mittlerweile wird sie schon als Geheimfavoritin gehandelt.

Zum Favoritenkreis zählt nach wie vor auch Elina Nechayeva aus Estland. Sie kam in einem eleganten Kleid mit der Aufschrift „La Forza“. Leider war sie etwas zickig und war zu keinen Selfies mit den Fans bereit.

Sehr schöne, farbenfrohe Outfits hatten die DoReDos aus Moldawien an. Natürlich durfte an ihrer Seite auch Philipp Kirkorov nicht fehlen.

Wunderschön wie immer: Laura Rizzotto aus Lettland.

Auch Ieva Zasimauskaitė aus dem Nachbarland Litauen hatte sich für den Empfang sehr schick gemacht.

„It’s time to break the taboo“. Christabelle aus Malta.

Yianna Terzi aus Griechenland war passend zu ihren Nationalfarben in weiss gekleidet.

Im Gegensatz dazu Franka aus Kroatien in einem eleganten schwarzen Outfit.

Für überwiegend schwarz entschieden sich auch Aisel aus Aserbaidschan, Sennek aus Belgien,  Lea Sirk aus Slowenien und Saara Aalto aus Finnland. Aisel hat vor dem ESC unsere Blogger-Wahl zur schönsten Künstlerin in diesem Jahr gewonnen. Den Bericht gibt es hier nachzulesen.

 

SuRie aus Großbritannien erschien in einem Kleid mit riesigem Ausschnitt. Sogar Julia Samoylova aus Russland nahm beim Empfang teil und wurde von ihrem Mann über den blauen Teppich geschoben.

Bei unserer Mr. ESC 2018 Wahl  hat bekanntlich Mikolas Josef aus Tschechien gewonnen. Aber ist vielleicht einer der folgenden Jungs doch hübscher?

Ari Ólafsson aus Island

Alekseev aus Weissrussland

Benjamin Ingrosso aus Schweden

Melovin aus der Ukraine

Vanja Radovanović aus Montenegro

Ryan o‘ Shaughnessy aus Irland mit seinen beiden Backgroundtänzern.

Oder eher einer der männlicheren Künstlern wie Cesar Sampson aus Österreich, Eugent Bushpepa aus Albanien, Sevak Khanagyan aus Armenien Waylon aus der Niederlande oder gar Rasmussen aus Dänemark.

Hier die „Pärchen“ und Gruppen aus diesem Jahrgang auf dem blauen Teppich:

Madame Monsieur aus Frankreich

Amaia & Alfred aus Spanien

ZIBBZ aus der Schweiz

Eye Cue aus Mazedonien

Jessika feat, Jenifer Brening aus San Marino

Gromee feat. Lukas Meijer aus Polen

Ermal Meta & Fabrizio Moro aus Italien

Iriao aus Georgien

Sanja Ilić & Balkanika aus Serbien

AWS aus Ungarn

The Humans aus Rumänien

Equinox aus Bulgarien

Es war schon fast ganz dunkel, als als Letztes Claudia Pascoal vom Gastgeberland Portugal gemeinsam mit ihrer Songwriterin Isaura kam.

Ein sehr schöner Abend am blauen Teppich ging zu Ende. Wer hatte aus eurer Sicht das beste Outfit. Und wer ist der/die Schönste im ganzen ESC-Land? Wir sind auf eure Kommentare gespannt.