ESC 2018: Rollblog erste Proben Portugal, Großbritannien und Spanien

Das lange Warten ist vorbei. Die Big 5 und der Gastgeber dürfen in die Halle. Die erste Probe steht an. Den Anfang machen Cláudia Pascoal aus Portugal, die Britin SuRie und das Duett Amaia & Alfred aus Spanien.

Portugal

Den Anfang macht Portugal mit Cláudia Pascoal und ihrem „O jardim“. Sie steht in eine Art bodenlangem beigen Nachthemd zentriert auf dem Podium und hinter ihr stehen Bühnenlampen, die ein Ambiente einer Hinterbühne zaubern. Allein wie nach einem Auftritt wartend auf ein Taxi.

Portugal Claudia Pascoal 2018 4

Portugal Claudia Pascoal 2018 2

Große Veränderungen gibt es nicht auf der Bühne. Erst wenn der Einsatz der Komponistin Isaura erfolgt, wechselt das Licht zu einem Discoweiß und beide machen aus der Ballade eine rapartige Nummer. Isaura trägt ein schwarzes T-Shirt und schwarze Hose.

Portugal Claudia Pascoal 2018 5

Der Abschluss ist dann wieder im gelben Licht und Hinterbühnenoptik getaucht.

Cláudias Haare sind länger und rötlicher geworden. Sie singt den Song genauso intensiv wie bei der Vorentscheidung.

Portugal Claudia Pascoal 2018

Wir vermissen die ruhige Stuhloptik vom Festival. Zudem sind wir vom Outfit nicht so begeistert. Jedoch die intime Atmosphäre wurde auf der großen Bühne gut umgesetzt.

Großbritannien

In einer wunderschönen weißen Hosenrock-Kombination mit rechter Schulter frei steht SuRie auf einem Podest, auf der Dreieckselemente im Neondesign stecken, die passend zum Rhythmus des Liedes unterschiedlich beleuchtet werden.

Großbritannien SuRie 2018 1

Großbritannien SuRie 2018 3

Wie auf einer Straße bewegt sich SuRie durch das Dreieckslabyrinth und zum Ende des Liedes geht SuRie vom Podest auf die große Bühne.

Großbritannien SuRie 2018 5

Die Kamera konzentriert sich zumeist auf die Sängerin, so dass sie auf der riesigen Bühne nicht verloren geht.

Großbritannien SuRie 2018 9

Gesanglich meistert SuRie ihren Auftritt gut und ihre Armbewegungen sind etwas dezenter. Insgesamt wirkt die britische Darbietung durch die Beleuchtung sehr frisch, obwohl der Song ja eher bieder ist.

Spanien

Nun wird es schmalzig. Amaia & Alfred kommen auf die Bühne. Vor einem in Gelb gehaltenen Hintergrund stehen die beiden weit voneinander getrennt an den beiden Bühnenseiten. So hatte Prinz Bloggerkollege Jan es schon in seinem Song-Check für „Tu canción“ empfohlen. Im Laufe des ersten Parts des Liedes bewegen sich die zwei aufeinander zu bis sie voreinander stehen. Erste zärtliche Annäherungen lassen sich ausmachen.

Spanien Amaia und Alfred 2018 5

Spanien Amaia und Alfred 2018 2

Die beiden bleiben in der Mitte der Bühne. Erst kurz vor Schluss trennen sie sich wie bei einer guten Rumba wieder voneinander um dann zum Schluss in inniger Umarmung zum Höhepunkt des Songs anzusetzen.

Spanien Amaia und Alfred 2018 6

Den beiden nimmt man die Verliebtheit in ihrer Darbietung ab und trotz der großen Bühne schafft es das gelbe Licht den Auftritt einen intimen Charakter zu geben.

Spanien Amaia und Alfred 2018

Sehr geschmackvoll sind auch die Roben der beiden. Amaia trägt eine weiße Hosenrockkombination und Afred ist in einem rotbraunen Anzug mit goldener Applikation auf dem Arm und weißem Hemd gekleidet.

Nun geht es mit Deutschland gleich weiter. Bloggerkollege Jan wird davon berichten.