ESC-Barometer (4): Das PrinzBlog-Ranking der ESC-Songs 2018

Die Hälfte der diesjährigen Beiträge steht fest – und wir haben einen neuen Spitzenreiter bei unserem ESC-Barometer. Das ist allerdings nicht der Armenier Sevak Hanagyan, der auf dem Aufmacherfoto zu sehen ist. Er ist aber der höchste Neuzugang in dieser Woche. Und er ist beileibe nicht der polarisierendste Beitrag. Aus dieser Warte hat sich ein anderer Neuzugang an die Spitze gesetzt.

Das hat schon länger kein deutscher ESC-Beitrag mehr geschafft: Michael Schulte führt eine Woche nach seiner Wahl das ESC-Barometer des Prinz ESC-Blogs an und hat damit Frankreich von der Spitze verwiesen. Dicht auf den Fersen, aber weiter auf Platz drei, liegt der Tscheche Mikolas Josef.

Neben Sevak aus Armenien, der sich aus dem Stand auf den 5. Platz kämpfen kann, findet sich nur ein weiterer Neuzugang in der Top 10, bei der wir wieder die beiden positiven Kategorien „ist ganz ausgezeichnet“ und „gefällt mir gut“ aufaddiert haben. Die Rede ist von Lea Sirk aus Slowenien, die es mit ihrem Nein-Danke-Song „Hvala, ne!“ immerhin auf Rang 8 schafft.

Die weiteren Neuzugänge liegen alle recht dicht beieinander. Auf Platz 11 ist die Ukraine neu. Mélovin ist also nicht „Under the Ladder“, sondern nur knapp außerhalb der Top 10. Lettland, Moldawien, Rumänien und Ungarn folgen auf den Plätzen 13 bis 16. Besonders auffällig ist dabei die ungarische Band AWS, die mehr „ist ganz furchtbar“-Stimmen auf sich vereint als alle anderen Beiträge, nämlich 37%. Gleichzeitig gaben 20% an, ihren Song „Viszlát nyár“ ganz ausgezeichnet zu finden.

Am Ende der Tabelle tummeln sich weiter Großbritannien, Montenegro und Weißrussland. Spanien hat sich hingegen an Christabelle aus Malta vorbeigemogelt und liegt nun auf Rang 17.

Betrachtet man nur die Höchstwertungen gibt es bei der Top 4 keine Änderungen. Italien schiebt sich jedoch nach vorn. Und Ungarn liegt plötzlich auf Platz 7.

Für das ESC-Barometer lassen wir immer nach der Entscheidung bzw. Bekanntgabe eines neuen Beitrags für den ESC unsere Leser auf einer fünfstufigen Skala darüber abstimmen. Das Ziel ist dabei, einen möglichst frischen und spontanen Eindruck zu bekommen. Da das Voting nur unter einem Beitrag veröffentlicht wird und das nicht jeder Leser sieht, gibt es hier einen Sammelbeitrag mit allen Votings, wo für diesen Fall auch noch Stimmen nachgereicht werden können. Dort finden sich auch alle Videos. Wir bitten aber alle Leser, nicht mehrfach für einen Beitrag abzustimmen, um das Ergebnis nicht unnötig zu verfälschen.

Hier geht es zu den vorherigen ESC-Barometern 2018

ESC-Barometer 2018 (1)
ESC-Barometer 2018 (2)
ESC-Barometer 2018 (3)
ESC-Barometer 2018 (Deutschland spezial)