ESC privat (11): Simon Webbe heiratet, Trijntje Oosterhuis patchworkt, Eleni Foureira verewigt

So, Schluss jetzt mit den langen ESC-privat-Überschriften, die dann doch nicht als Click-Bait taugen. Was haben wir heute in der Auslage? Zum Beispiel eine Hochzeit, von der es eigentlich keine Fotos geben darf. Und wir brechen ein uns selbst auferlegtes Tabu: Wir berichten jetzt auch von Hochzeitstagen wie dem von Ireen Sheer. Diese und weitere spannende News, beeindruckende Bilder und unerwartete Wiedersehen – nur hier bei ESC privat. Los geht’s!

So wie wir es auf dem Aufmacherbild sehen, könnte es am Samstag bei der Hochzeit von Simon Webbe (Großbritannien 2011) und Ayshen Kemal ausgesehen haben (wir berichteten von der Stag Night). Könnte deshalb, weil das Brautpaar die Gäste gebeten hatte, keine Bilder von der Feier zu posten. Nur das von der Probe am Vortag lud Simon selbst hoch.

Wie gut, dass unsere ESC-Stars so herrlich aufmerksamkeitssüchtig sind. So hat Lee Ryan (Großbritannien 2011) dennoch ein Foto von der Hochzeit gepostet, mit dem er sich wohl auch für die nächste James-Bond-Besetzung bewerben will.

Auch Antony Costa (Großbritannien 2011) wollte seine Freude über Simons Hochzeit nicht nur mit seiner Verlobten Rosanna Jasmin teilen, sondern mit der ganzen Welt. Die beiden sind übrigens seit Dezember 2013 verlobt und haben bereits zwei Töchter, Savannah Rosa und Paloma Valentina. Ihre Hochzeit steht aber noch aus.

Diesen Schritt hat Aliona Moon (Moldawien 2013) bereits gewagt, so dass wir bereits über ihren schönsten Tag in der letzten Woche berichten konnten. Nun haben sie und ihr Mann Vova noch einmal nachgelegt. Zum einen präsentieren sie sich stilvoll in schwarz-weiß. Zum anderen geben sie uns die Möglichkeit, einen Eindruck von einer moldawischen Hochzeit zu gewinnen (Video unten). So mögen wir das!

Bisher haben wir uns bei ESC privat mit Hochzeitstagen der ESC Stars zurückgehalten. Zu inflationär, zu langweilig, zu bürgerlich erschien uns das. Andererseits ist dieser Anlass bei manchen Künstlern der einzig berichtenswerte von ihren Instagram-Accounts. Na dann also: Diese Woche feierte Ireen Sheer (Deutschland 1978, Luxemburg 1974, 1985) ihren achten Hochzeitstag mit Klaus-Jürgen Kahl in der Brasserie Colette Tim Raue in Berlin. Und wie sieht’s da aus? Genau: inflationäre Glasanzahl und ansonsten langweilig und bürgerlich.

Auch eher ein spätes Liebesglück zelebrierten dieser Tage Csézy (Ungarn 2008), die im realen Leben Csézi Erzsébet heißt oder Erzsébet Csézi, um in der deutschen Namenslogik zu bleiben, und ihr Mann Szabó Lászlóval bzw. Lászlóval Szabó. Vor vier Jahren gaben sie sich das Ja-Wort. Welche Rolle die Katze in der Beziehung einnimmt, welchen Nachnamen sie trägt und ob daraus ihr Rufname abgeleitet ist, ist nicht bekannt.

Wir bleiben noch bei Pärchen, immerhin ist es ja immer wieder schön zu sehen, dass die unnahbaren Stars auf der ESC-Bühne auch eine ganz menschliche Seite haben und selbst nach mittelprächtigen ESC-Erfolgen das Glück gefunden haben. Hier präsentiert Amy Vol (Niederlande 2017) ihren Partner Stan Jansen und verpasst ihm einen dicken Schmatzer auf die Stirn.

In Griechenland weilt derweil Evridiki (Zypern 2007) mit ihrem Partner Bob Katsionis, der als Griechenlands erfolgreichstes Rock- bzw. Metal-Keyboard-Spieler gilt. Urlaub im eigenen Land geht eben nicht nur in Deutschland.

Christos Mylordos (Zypern 2011) hat seine Freundin nicht nur „geliebt wie einen Engel“, sondern macht das immer noch. Vermutlich wiegt er sich dabei auch mal unnatürlich weit nach links und rechts, als ob es keine Schwerkraft gäbe. Gleiches gilt offenbar auch für seine Tochter, mit der er sich in Schwarz-Weiß-Optik ablichten ließ und für die er die Hashtags #mylittlegirl #princess #love #myprincess #myeverything vergab.

Thomas Anders (Deutschland Vorentscheid 2007, deutscher Punkteverleser 2003, 2009) ist zum Familienurlaub in Coopers Beach in den Hamptons auf Long Island eingetroffen. An seiner Seite ist zum einen Ehefrau Claudia, die seit 2014 Inhaberin des Hundeladens Home and Dogs ist, der luxuriösen Zusatzbedarf für Hund und Halter vertreibt.

Zum anderen ist der gemeinsame Sohn Alexander mit nach Long Island gereist, auf den der Sänger laut seinem Instagram-Post stolz ist.

Noch einmal zurück nach Europa, zum klassischen Urlaubsziel Griechenland. Dort befindet sich gerade eine Patchwork-Familie par excellence: Trijntje Oosterhuis (Niederlande 2015) urlaubt mit ihrem Mann Alvin Lewis und der gemeinsamen Tochter Maël Joni Ronde Lewis (zweite von links) sowie den beiden Söhnen Jonas und Marijn aus der Ehe mit Sander van Eeden und einem weiteren Minderjährigen (nicht bestätigte Vermutung: Sohn von Alvin aus einer früheren Beziehung) in Mitylene auf Lesbos.

Na, genug vom heteronormativen Liebesglück? Dann wird’s höchste Zeit für einen posenden Rui Andrade (Russland 2014). Dank seiner reduzierten Präsentation einer Calzedonia-Buxe an der Ponta Da Piedade an der Algarve weiß man doch ratzfatz wieder, wohin die eigene Orientierung zeigt und mit wem man in ein paar Jahren viel lieber in einer langweiligen, bürgerlichen Brasserie seinen Hochzeitstags feiern wollen würde (vorausgesetzt, die Schwerkraft kann auch dann noch in Schach gehalten werden).

Gleichgeschlechtlichen Urlaub, wiewohl vermutlich ohne ähnlich gelagerte sexuelle Ambitionen, genießt aktuell Vukasin Brajic (Bosnien-Herzegovina 2010). Er erholt sich zum Beispiel auf diesem Foto am Baška Strand, der auf der allen Kreuzworträtseln bekannten kroatischen Insel Krk liegt.

Ein Shirtless-Pool-Shot hat uns in dieser Woche von Kurt Calleja (Malta 2012) erreicht. Er hat nach eigener Aussage jetzt erkannt, dass es wichtig ist, sich auch mal von seinem geschäftigen Zeitplan zu lösen und einfach mit ein paar Leuten zu chillen, die einem wichtig sind. Recht so. Andererseits war er doch erst in der letzten Woche mit seiner Frau Lauran-Lynn Borg Calleja (die beiden Musiker-Dynastien der Insel scheinen dem Namen nach nicht verfeindet zu sein) beim August-Mond-Ball des maltesischen Präsidenten (Foto unten).

Das Urlaubsfoto der Woche kommt aus Bali von Poli Genova (Bulgarien 2011, 2016). Natürlich wissen wir, dass JEDER das Foto machen kann, wenn er/sie am Pura Penataran Agung Lempuyang urlaubt. Trotzdem schön.

Und damit Schluss mit Urlaub und Feierei – und zurück zu den harten Fakten. 1973 kauften ein paar Jugendliche aus dem südschwedischen Osby den Bandnamen Wizex (Schweden Vorentscheid 1978, 1992) – mit Kikki Danielson (Schweden 1982, 1985) als Sängerin. Jetzt, also 45 Jahre später, trafen sich die ehemaligen Jugendlichen. Einer von ihnen kam auf die Idee, ein altes Albumbild der Band nachzustellen. Kikki zufolge hatte keiner der Versammelten mehr ausreichend starke Knie, als dass sie sich wie damals einfach ins Gras hätten werfen können. Stattdessen wurde es unter vielem Gestöhne diese Halb-Variante.

Wer meint, dass „alte“ Menschen bereits unheimlich sind, weiß nicht, was Eldar Qasımov (Aserbaidschan 2011, ESC-Moderation 2012) so treibt. Zum einen hat der 29-Jährige (wir berichteten von seinem Geburtstag) Muskeln aufgebaut und ist erblondet. Diese blonden Haare benötigen professionelle Pflege von Schwarzkopf, zu deren Tuben der Sänger eine scheinbar objekto-sexuelle Beziehung unterhält (zumindest küsst er sie; siehe Video). Ambivalent ist hingegen sein Verhältnis zu Tieren: mal stopft er sie sich als Meeresfrüchte unappetitlich in den Mund, mal sehnt er sich nach ihnen wie der nackten Katze (Fotos unten). Wird sind – gelinde gesagt – befremdet.

Wenn schon Tiere, dann bitte süße Piepmätze. So wie Jonas Flodager Rasmussen (Dänemark 2018), der seit neuestem einen Vogel hat. Eigentlich erstaunlich, dass sich dieser noch auf der Mütze aufhält und noch nicht versucht hat, den Bart des Sängers zu seinem Nest umzufunktionieren.

Während Rasmussen einen Vogel hat, hat Carola (Schweden 1983, 1991, 2006) im schönsten und sympathischsten Sinne einen an der Waffel. Die Göttin ist vor Kurzem aufs Land gezogen, konkret nach Steninge Slottsby am Mälar-See in der Nähe von Märsta, das bei Arlanda liegt und das wiederum irgendwie zu Stockholm gehört. Neben ihrem Wohnhaus hat sie dort auch eine Scheune erworben, in der sie in der Vorweihnachtszeit in Eigenregie Konzerte geben wird. Der Vorverkauf dafür hat nun begonnen und Carola spielte deshalb dieses Werbevideo ein. Einfach göttlich!

View this post on Instagram

🦌🦌🎄😊🤣💃🏻🎅🏻Denna har ni INTE sett först i flödet på Instagram!! Det var när tomteluvan fortfarande var vit i luddet… ’I denna natt blir världen ny🌟🌟🌟🎼 och himlen öppnar sig’.. jo jag tackar jag – via Ticketmaster.se med 6 st julkonserter just nu att tillgå! Redan ÖVER 2000 BILJETTER SÅLDA! Man får va lite kreativ och ha kul medans man gör lite promo inför biljettsläppet äntligen!!! Som jag väntat o längtat. Kära nån. ( Stått stand by sedan december förra julen.. ) Och så fruktansvärt kul vi hade det, Sara Nilsson och jag när vi spelade in vid hennes sjö i Almunge, Långsjön. Lervälling AB. (Gyttja är rätta ordet utan botten.) Jag hade en vision om ett något mer sofistikerat inslag simmandes i vackert sommarvatten med tomteluva i ett snyggt sken a la @carolinagynning 💋och göra något smasching fantastic.. ✨⚡️💥 💄 Men det blev en Häggis variant a la grodyngel i ny combat hjälm på huvudet! ha ha 🦌🦌🦌 Allt för konsten. Du kan nästan höra hur jag har lust att säga: ..och hennes – galna tomtenissar, el nåt liknande när jag gör en konstpaus och skrattar åt dessa ’vänner’.. ha ha TACK för all ER support och hejarop!! Och att vi kan ’sjösätta denna julskuta’ i Steninge slottsby redan i år med STORT avtryck både i musikbranschen och i folks hjärtan. Det är vad jag jobbar med, och mot. Var gärna med å DELA så gott du kan! TACK. 👍🏼🌟🏹❤️#julmedcarola #steningeslottsby #carolinagynning #julmedcarolaochhennesvänner #julkonserter #jul #julmarknad #julshopping #julbord #stenbruket #julmusik #intesnygg #leraochvassimunnen #svårtattsjunganärmanskrattarhögtpåinsidan #tantbaddräkt #25minutertillstockholm #weekend #girlsweekend #familyconsert #spiritsoulbody #restoration

A post shared by Carola Häggkvist (@carolaofficiell) on

Eleni Foureira (Zypern 2018) freut sich über ihren Stern auf dem Walk of Fame in … Agia Napa. Das ist ein vornehmlich bei britischen und schwedischen Touristen beliebter Urlaubsort am äußersten östlichen Ende des griechischen Teils von Zypern. Die Besichtigung des dortigen Walk of Fame bzw. des Celebrities Square ist laut TripAdvisor die 72. beliebteste von 89 Aktivitäten, die man in dem Ort überhaupt unternehmen kann. Vermutlich knapp vor Popeln und Däumchendrehen.

In einer der letzten Ausgaben von ESC privat haben wir gefragt, wer „pretty in pink“ besser tragen kann: Eleni Foureira oder Celine Dion. Diesmal haben wir gleich drei Varianten eines recht ähnlichen Bikinis, den uns als erste Eleftheria Eleftheriou (Griechenland 2012) präsentiert und zwar – das ist wichtig – bei Tage und im Sonnenschein.

Der Alternativvorschlag kommt von Jamie-Lee Kriewitz (Deutschland 2016). Sie zeigt sich bei Nacht und daher ohne Sonnenschein. Es gibt aber noch eine Option drei. Die ist allerdings Bestandteil von Erratet den Star, weshalb das entsprechende Bild weiter unten zu sehen ist.

Vorher kommt erst noch die Auflösung von Erratet den Star. In der letzten Woche fragten wir Euch, wer das hier ist:

Die Tattoos und die aprikosensteingroße Auswölbung im Brustwarzenbereich gehören natürlich Eva Rivas (Armenien 2010). Trakol lag mit dem allerersten Tipp gleich richtig. Wer’s nicht glaubt und wem das erste Auflösungsfoto nicht reicht, für den haben wir das Arm-Tattoo auch auf dem unteren Bild noch einmal zum Abgleich.

Die Künstlerin, deren Instagram-Account übrigens _eva_ze_rivas_ heißt, weiß, wie man es sich gutgehen lässt. Ihre letzten Posts kamen alle von Yachten in den Häfen von Saint-Tropez und Porto Cervo.

Damit zur neuen Frage von Erratet den Star. In dieser Woche geht es um eine Sängerin, die sehr auf ihren Körper achtet und nicht nur mit beiden Füßen, sondern auch mit beiden Händen im Leben steht. Hier übrigens NICHT in südlichen Gefilden, sondern auf den Faröer-Inseln. Wo auch sonst?! Unser Tipp: Sie war einmal zwischen 2010 und 2012 sowie einmal zwischen 2015 und 2017 beim ESC dabei. Wer kann das sein? Die Auflösung gibt’s in der nächsten Ausgabe von ESC privat.

ESC privat ist das People-Magazin des PRINZ ESC-Blog. Jede Woche gibt’s aktuelle News über ESC-Stars, die sie selbst auf Instagram gepostet haben. Wir nehmen (nicht immer nur) die ersten 13 Bilder der von uns abonnierten Künstler und teilen sie mit Euch. 

ESC privat Archiv

ESC privat (10): Aliona Moon heiratet, Elena Ionescu hat entbunden, Simon Webbes Junggesellenabschied
ESC privat (9): Barei, Elena und Marie schwanger, Benjamin Ingrosso springt nackt, Lee Lin Chins Abschied
ESC privat (8): Franka Batelić heiratet, Igor Cukrov heiratet, Christer Björkman geht baden
ESC privat (7): Can Bonomo heiratet, Lea Sirk gewinnt, Alexander Rybak gibt Beziehungstipps
ESC privat (6): Celine Cool, Hochschulehren für SuRie und Eduard Romanyuta, Imris Abschied
ESC privat EXTRA: So erholen sich die Stars in der Wüste, am Wasser und beim Aktivurlaub
ESC privat (5): Dafna Dekel feiert Kirkorovs Sohn, Carolas Text-Blackout, Toojis Walk of Shame
ESC privat (4): Netta trifft Prinz William, Hadise wählt, Charlotte Perrelli wieder schwanger
ESC privat (3): Måns kuschelt, Paula Seling schwitzt und Nadav Guedj ist schwer verliebt
ESC privat (2): Michael Schulte heiratet, Michelle schmust, Yohanna zeigt Muskeln
ESC privat (1): Margaret Berger schwanger, Eldar wird 29, Alexander Rybak genest