ESC privat (19): Sienekes Sohn getauft, Lee Ryan hat ausgetanzt, Tom Dice wählt grün

Da es kein wirklich wichtiges ESC-privat-Ereignis in der letzten Woche gab, können wir auch gut und gern mit dem schönsten Foto aufmachen. Und das ist: unser Erratet-den-Star-Foto. Ansonsten gibt’s eine Hochzeitsnachlese und ein paar TV-Show-Nachrichten. Diese und weitere spannende News, beeindruckende Bilder und unerwartete Wiedersehen – nur hier bei ESC privat. Los geht’s!

Das Familien-Event der letzten Woche ist – und irgendwie schmerzt es, das zu sagen – die Taufe von Sieneke Peeters‚ (Niederlande 2010) zweitem Kind. Der im Frühjahr geborene Dani (wir berichteten) ist nun also Kirchenmitglied. Das passt genauso zu der Sängerin wie ihre Schlagerklänge und das zuckersüße Schleifchen-Partner-Outfit mit ihrer Tochter Rosalie. 

Dass familiäres Blut dicker ist als Taufwasser, weiß man auch in Italien. Und so zeigte sich Piero Barone (Italien 2015) kürzlich auf Instagram mit seinem Bruder Francesco, der sich dort ganz locker Franz nennt. Erst dachten wir an eine optische Täuschung, dann an zwei gleichgeschlechtliche Partner, die sich im Laufe der Jahre zu sehr visuell aneinander angepasst haben (das Phänomen gilt ja durchaus häufiger für ganz unterschiedliche Arten der Zweierbindung). Wir freuen uns aber, dass die Bruderliebe hier so schön zelebriert wird. 

Da nun die Hochzeitssaison tatsächlich zum Erliegen gekommen ist, nutzen wir die Gelegenheit zur Nachberichterstattung von Eheschließenungen, die nicht so umfangreich auf den sozialen Medien gecovert wurden wie die von Christabelle. So gewährt uns Jóhanna Guðrún Jónsdóttir aka Yohanna (Island 2009) nach dem offiziellen Kussfoto, das wir vorletzte Woche veröffentlichten, nun auch einen Blick auf die Hochzeitstorte. Ja, auch im kühlen Island darf es mal zuckrig-kitschig zugehen. 

Und noch ein Flashback, weil es ESC privat noch nicht so lange gibt und uns Krista Siegfrids (Finnland 2013) mit ihrem ausgeprägten Hochzeitswunsch 2013 so genervt hat. Vor einem Jahr war es in ihrer herbstlich gefärbten Heimat Kaskö soweit. Im typischen depressiv-finnischen Nieselregen zelebrierte sie ihre Liebe zu Janne Grönroos. 

Der ein oder andere mag es schon vergessen haben, aber in der letzten Woche haben wir den Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Das geht natürlich nicht nur hierzulande, sondern auch im fernen Afrika. Ela Steinmetz und Natalie Plöger traten als zwei Drittel von Elaiza (Deutschland 2014) in Addis Abeba in diesem Zusammenhang auf. Warum? Gegenfrage: Warum nicht?!

Das wichtigste musikalische ESC-Event der Woche war neben diversen ESC-Fanclubtreffen und der gestrigen Operación Triunfo Gala 3 das Aufeinandertreffen von Mikolas Josef (Tschechien 2018) mit einer hochkarätige Auswahl der letztjährigen Operación-Triunfo-Abordnung. Die bestand aus (von links nach rechts) Aitana Ocaña Morales, dem überraschend kleinen Raoul Vazquez, unserem mit Agoney gleichrangigen Lieblingsgay Ricky Merino sowie Pastora-Soler-Inkarnation Neria Rodríguez. Mikolas weilte in Spanien, um seine neue Single „Me Gusta“ dort welturaufzuführen.

Gern nutzen wir in diesem Zusammenhang die Gelegenheit auf die vielfältig gelagerten Talente von Ricky Moreno (Spanien Vorentscheid 2018) gesondert hinzuweisen. Er macht nämlich nicht nur als Castingshow-Teilnehmer und jetzt als Moderator des OT-Chat eine gute Figur, sondern dasselbe auch in Badehose und unter der Dusche.

Aus Spanien erreichte uns in dieser Woche auch das folgende Bild von Rosa Lopez (Spanien 2002). Was uns die Künstlerin damit sagen will, ist eigentlich irrelevant. Wir haben aber geprüft ob, sich zufälligerweise Rui Andrade in das Bild geschlichen hat. Ein Gegencheck auf seinem Account brachte zwar die bekannten (fast) nackten Tatsachen, aber keinen Bezug zur spanischen Sängerin. 

Benjamin Ingrosso (Schweden 2018) freut sich mit seiner Oma Melina Ingrosso und seiner Schwester Bianca Ingrosso über sein Album „Inditification“ und den ersten Platz, den es in den schwedischen Verkaufscharts belegt. Da sind ein paar hübsche drauf, aber letztlich nervt die fistelige Stimme und der leichte S-Sprachfehler doch. Ganz schlimm ist „If This Bed Could Talk“.

By the way: Seine Schwester Bianca, die entweder nicht singen kann oder zumindest keine diesbezüglichen Intentionen hat, aber dennoch ein bekanntes Social-Media-Sternchen ist, hat sich räumlich von ihrem Freund getrennt. Man wohnt jetzt wieder in getrennten Wohnungen, ist aber wohl noch zusammen. Dann sind sie ja vielleicht auf dem Bromance-Niveau angekommen, das Benjamin zu Felix Sandman (Schweden Vorentscheid 2018) unterhält (Foto unten).

Weniger erfolgreich war derweil Lee Ryan (Großbritannien 2011), der sich trotz intensiver Social-Media-Unterstützung seiner Blue-Bandkollegen nach seinem Cha-Cha aus Strictly Come Dancing verabschieden musste. Wir können zwar seine Leistung dort nicht beurteilen. Wenn sie aber nur entfernt mit seiner Social-Media-Verarbeitung darüber korreliert, muss sein Einsatz immens gewesen sein. 

Bereits vor zehn (!) Jahren ist Hanne Krogh (Norwegen 1971, 1985, 1991) bei Skal vi danse ausgeschieden. Wenn man ihren Post dazu richtig deutet, war seiner Zeit Asmund Grinaker ihr Tanzpartner und der Samba eher ein Amba. Sie scheint das Ausscheiden aber einigermaßen verarbeitet zu haben.

Dass unsere ESC-Stars gern als Juroren in Castingshows auftreten, ist so gewöhnlich, dass wir für gewöhnlich nicht dadrüber berichten. Bei zweien machen wir jetzt aber mal eine Ausnahme. Die erste ist Hadise (Türkei 2009), die uns einfach mit ihrem grandiosen Outfit bei O Ses Türkiye, der türkischen Ausgabe von The Voice, vollständig vom Hocker gehauen hat.

Die andere ist Tatjana Mihhailova-Saar aka Tanja Mihhailova (Estland 2014). Sie ist offenbar in der Show Su nägu kõlab tuttavalt involviert; wir nehmen an als Juror. Das muss eine Art Soundmixshow sein (habe ich da gerade ein unterdrücktes Bianca Shomburg gehört?), bei der auch schon diverse estnische ESC-Stars aufgetreten sein müssen – zumindest lässt der estnische Wiki-Eintrag der Show darauf schließen.

Wir bleiben noch kurz beim Thema TV-Show. Sergey Lazarev (Russland 2016) beglückte seine 3 Mio. Instagram-Follower mit seinem Kürausschnitt bei Dancing on Ice im russischen Fernsehen im Jahr 2006. Nach eigenen Angaben hatte er erst dafür das Schlittschulaufen gelernt. Und auch wenn der Autor den doppelten Salchow nicht vom doppel Salto unterscheiden kann, so ist er doch beeindruckt. Und dass die Kür musikalisch von „all the handsome men are gay“ begleitet wird, ist sicher nur ein Zufall. 

View this post on Instagram

Вот это РАРИТЕТ!))) сегодня какой-то день добрый воспоминаний) 12 лет назад стартовало самое первое Телевизионное Ледовое шоу «Танцы на льду» на канале Россия. Мне посчастливилось принимать в нем участие с фигуристкой Анастасией Гребенкиной @grebenkina_official ! Это был самый первый наш прокат, тогда никто не поверил, что я до проекта почти не катался на коньках и научился за несколько месяцев!! )) в итоге мы взяли серебро проекта!! Помните? Смотрели?

A post shared by Sergey Lazarev (@lazarevsergey) on

Zurück ins Jahr 2018. Filipp Kirkorov (Russland 1995) tourt gerade mit seiner Show Ja (übersetzt Ich) durch Deutschland – und die Ticketpreise dafür haben es in sich. Der Autor war aus interkulturellen Gründen durchaus an einem Ticket für den Auftritt in Hamburg interessiert, die finanzielle Schmerzgrenze war aber weit überschritten. Die Preissetzung wirkt sich dann auch auf das Publikum auf, das weitgehend dem einer MDR-Fernsehshow entspricht (Video unten).

View this post on Instagram

С началом!!! FRANKFURT!!🇩🇪 5 october,2018 We start our GERMANY TOUR 2018!! Спасибо за фантастический прием!!! Рад был встрече с нашими партнерами во всех зарубежных гастролях -КАРТИНА ТВ @kartina.tv и Спасиьо за эксклюзивный креативный подарок- килограмм чёрной икры “BELUGA” имени меня🙈, и нашей @irinamcfill за чудесные сувениры для всего нашего коллектива и моим детям- @allavictoriyakirkorova @martinkirkorov #филиппкиркоров #невероятныегастроли #шоуя #soldout #аншлаг #germany🇩🇪 Photo&video by @phot.on

A post shared by Филипп Киркоров (@fkirkorov) on

Politik. Während die CSU in Bayern auf ein mittelgroßes Debakel zusteuert und sich die Grünen berechtigten Hoffnungen machen können, die zweitstärkste Kraft im Landtag zu werden, läuft in Belgien der Wahlkampf für die Provinz- und Gemeinderäte. Einer hat sich bereits entscheiden: Tom Dice (Belgien 2010) will auf jeden Fall Grün wählen. Na, da liegt er ja quasi mit den Bayern auf einer Wellenlänge.

Damit sind wir bei der Rubrik: Wir nehmen Euch auch ohne großen Aufhänger rein, schließlich wollen wir ja, dass jeder mal hier auftaucht. Da reicht uns dann schon ein schickes Foto oder ein freundliches Lächeln. Sirusho (Armenien 2008) fällt mit ihrem weiß-beigen Outfit am Pariser Gare de Lyon in die erste Kategorie. 

Bei Patrick Nuo (Deutschland Vorentscheid 2004) haben wir uns dann vom Lächeln überzeugen lassen. Wenn er damals einen flotteren Titel gehabt hätte, hätte wir ihn von mir aus gern nach Istanbul schicken können. 

Damit dann zur beliebten Haustierrunde. Hatten wir schon mal den Hund von Csézi Erzsébet aka Csézy (Ungarn 2008) hier bei ESC privat? Er ist ein gutes Beispiel dafür, dass Liebe keine Grenzen kennt oder sich Gegensätze häufig eben anziehen. Beruhigend. 

In der letzten Woche leiteten wir mit einem oberkörperfreien, Seit an Seit mit einem Hund im Bett schlafenden Vaidas Baumila (Litauen 2015) über zur Auflösung von Erratet-den-Star, wo wiederum Douwe Bob (Niederlande 2016) mit seinem Hund und nackten Oberkörper im Bett lag. In dieser Woche schieben wir noch ein Bild von Jöran Steinhauer (Lettland 2014) hinterher, der sich bei aller Tierliebe wenigstens einen Pulli im Bett angezogen hat. Sein Hund hört übrigens auf den Namen Officer Tabo. Naja, zumindest heißt sein Instagram-Account so. 

Und nun die Auflösung vom völlig tierlosen Erratet den Star. In der letzten Woche fragten wir Euch, wer das hier ist:

Während manche Leser die Frage einfach ignorierten und sich lieber über das neueste Nacktfoto von Rui Andrade (Russland 2014, Foto unten) austauschten, hatte europaui ein Erbarmen und gab die richtige Antwort: Barei (Spanien 2016).

Für unsere Leser ist es seit dem 2. August natürlich keine Neuigkeit mehr, dass die Sängerin schwanger ist. Und seit dem folgenden Foto vom 1. Oktober mit der Unterschrift „Was glaubt ihr, welchen Song sie hören“ und dem #Babies ist auch klar, dass sie – wie Marie Serneholt (Schweden Vorentscheid 2009, 2012) – Zwillinge erwartet.

Damit zur neuen Frage von Erratet den Star, die wir ja oben mit dem Aufmacherfoto bereits angekündigt hatten. In dieser Woche suchen wir eine Frau, die ganz offensichtlich einigen Spaß hat. Das war schon der erste Hinweise. Für alle anderen noch unser zweiter Tipp: Sie war zwischen 2007 und 2009 beim ESC dabei. Wer kann das sein? Die Auflösung gibt’s in der nächsten Ausgabe von ESC privat.

ESC privat ist das People-Magazin des PRINZ ESC-Blog. Jede Woche gibt’s aktuelle News über ESC-Stars, die sie selbst auf Instagram gepostet haben. Wir nehmen (nicht immer nur) die ersten 13 Bilder der von uns abonnierten Künstler und teilen sie mit Euch. 

ESC privat Archiv

ESC privat (18): Lidia Isac heiratet, Golden X für Brendan Murray, Pastora Soler wird 40
ESC privat (17): Yohanna und Christabelle heiraten, Ann Sophie im Musical, Wüstenwanderer Joey Kelly
ESC privat (16): Ralph Siegel heiratet, Marie Serneholt Zwillingsmutter, Ironman Amir Haddad
ESC privat (15): Désirée Nosbusch heiratet, Kirsten Siggaard ist Oma, Jonatan Cerrada schauspielert
ESC privat (14): Carolas Fuß-OP, Sébastien Tellier hoch zu Ross, Imri Ziv als VIP-Ninja
ESC privat (13): Abschied von Dieter Thomas Heck, Christabelles Junggesellinnenabschied, Igor Cukrovs Frau schwanger
ESC privat (12): Michael Schulte und Stig Rästa mit Nachwuchs, Richard Herrey kandidiert, Gaitanas Cellulite-Tipp
ESC privat (11): Simon Webbe heiratet, Trijntje Oosterhuis patchworkt, Eleni Foureira verewigt
ESC privat (10): Aliona Moon heiratet, Elena Ionescu hat entbunden, Simon Webbes Junggesellenabschied
ESC privat (9): Barei, Elena und Marie schwanger, Benjamin Ingrosso springt nackt, Lee Lin Chins Abschied
ESC privat (8): Franka Batelić heiratet, Igor Cukrov heiratet, Christer Björkman geht baden
ESC privat (7): Can Bonomo heiratet, Lea Sirk gewinnt, Alexander Rybak gibt Beziehungstipps
ESC privat (6): Celine Cool, Hochschulehren für SuRie und Eduard Romanyuta, Imris Abschied
ESC privat EXTRA: So erholen sich die Stars in der Wüste, am Wasser und beim Aktivurlaub
ESC privat (5): Dafna Dekel feiert Kirkorovs Sohn, Carolas Text-Blackout, Toojis Walk of Shame
ESC privat (4): Netta trifft Prinz William, Hadise wählt, Charlotte Perrelli wieder schwanger
ESC privat (3): Måns kuschelt, Paula Seling schwitzt und Nadav Guedj ist schwer verliebt
ESC privat (2): Michael Schulte heiratet, Michelle schmust, Yohanna zeigt Muskeln
ESC privat (1): Margaret Berger schwanger, Eldar wird 29, Alexander Rybak genest