ESC privat (8): Franka Batelić heiratet, Igor Cukrov heiratet, Christer Björkman geht baden

Doppelhochzeit im ehemaligen Jugoslawien. Doch keine Angst, Franka Batelić und Igor Cukrov heiraten zwar am selben Tag, aber jeweils andere Partner. Andere ESC-Stars wie Christer Björkman und ein spanisches ESC-Pärchen gehen derweil baden. Diese und weitere spannende News, beeindruckende Bilder und unerwartete Wiedersehen – nur hier bei ESC privat. Los geht’s!

ESC-Star heiratet Fußball-WM-Star: Am letzten Samstag hat Franka Batelić (Kroatien 2018) den kroatischen Fußball-Nationalmannschaftsspieler Vedran Ćorluka geheiratet (was dann auch erklärt, warum Franka bei der WM in Moskau vor Ort war). Die Trauung fand in Bale statt, gefeiert wurde in der Stancija Meneghetti. Das Hochzeitskleid stammt laut Instagram von Carolina Herrera. Für die Party zog sich Franka dann noch einmal um und empfand den Abend Dank des Kleides von envyroom (schwarz-weiß Foto unten) „noch magischer“.

Mit nicht ganz so viel Chi-Chi wurde die Hochzeit von Igor Cukrov (Kroatien 2009) und dem serbischen Model Katarina Kržanović gefeiert. Um genau zu sein, können wir nicht einmal sagen, wo geheiratet wurde. Selbst die örtliche Boulevardpresse weiß nur, dass sich die beiden seit acht Jahren kennen und nun „Ja“ gesagt haben.

Dieses Instagram–Bild von Örs Siklósi (Ungarn 2018) mit der schönen Unterschrift „Wenn die Scheiße noch gekocht wird“ brachte uns auf das Konto von der hübschen Begleiterin, Nina Sarkardi. Die wiederum postete bereits im Mai das untere Bild mit der Unterschrift „Ja“. Wir erwarten also bald auch eine ungarische Hochzeit.

Noch eine Stufe davor scheint Christabelle (Malta 2018) zu sein. Sie weilt mit ihrer „Liebe“ Jordan Camilleri gerade in Barcelona, wo er an der Wasserball-EM teilnimmt, während sie eine Brille von Gucci vom Optiker Solaris Malta ausführt. Unterstützung hat halt viele Gesichter.

Vielleicht sieht es bei Christabelle und ihrem Jordan eines Tages so aus wie bei Sahlene (Estland 2002). Die gebürtige Schwedin, über die es interessanterweise dennoch keinen schwedischsprachigen Wikipedia-Eintrag gibt, feierte dieser Tage Jahrestag (der Hochzeit?) mit ihrem Mann und den Kindern.

Während Nord- und Mitteleuropa unter der Hitzewelle stöhnt, ist das Wetter auf Island mit 13 Grad erfrischend und häufig auch regnerisch. Dort, genauer in Þingeyri in Nordwest-Island, genießt Hera Björk (Island 2010) „Quality time“ mit ihrer Liebe.

Die nicht übermäßig Instagram-aktive Marta Jandova (Tschechien 2015) präsentiert dort überraschenderweise ihren Mann – und zwar im Cowboy-Cowgirl-Outfit. Wir wissen zwar nicht, ob in Tschechien jetzt schon wieder Karneval ist, freuen uns aber über das gemeinsame Glück.

Auch Amaia und Alfred (Spanien 2018) turteln gemeinsam – und zwar im Meer. Dort wollen sie nach der vielen Arbeit seit ihrer Teilnahme an Operación Triunfo 2017 und dem ESC ein wenig abschalten. So ganz scheint das nicht zu gelingen, denn immer wieder posten sie auch Bilder von Auftritten und Fotoshootings.

Man stelle sich vor, Christoph Pellander geht mit Lucy Diakovska baden – und greift ihr dann auch noch beim Schwimmen um die Hüfte. Naja, das ist vielleicht doch etwas weit hergeholt: Aber in Schweden sind Mariette Hansson (Schweden Vorentscheid 2015, 2017, 2018) und Christer Björkman (Schweden 1992) gemeinsam baden gegangen. Und zwar im Gruben-See eines ehemaligen Bergbaus, der heute als Freilichtbühne dient und den schönen Namen Dalhalla trägt. Dort traten beide im Rahmen der Diggiloo-Sommertour auf.

Wir bleiben in Schweden und am Wasser: Benjamin Ingrosso (Schweden 2018) genießt die Sommerwärme im Stockholmer Schärengarten und lässt uns wissen, dass nichts dieses Naturparadies schlagen könne.

Auch Manel Navarro (Spanien 2017) hat „Summer vibes“ und so chillt er mit dem Musiker Dani Fernández D. in der Sonne … auf einem Boot? So ganz bequem sieht das aber nicht aus. Aber so ein warmes Bierchen macht ja einiges erträglich.

Bleiben wir bei den nicht so spektakulären News, die aber hübsch inszeniert sind: Roberto Meloni (Lettland 2007, 2008) urlaubt in seinem Heimatland und hat sich auf Sardinien gleich mal ins Schachgetümmel gestürzt. Ob er sich eher als König, Läufer oder Bauer fühlt, ist nicht überliefert.

Zwei Geburtstage gab’s in der letzten Woche auch zu feiern. Intellektuell-unkommerziell wie wir sie kennen, zeigt sich Debrah Scarlett (Norwegen 2015) an ihrem 25. Geburtstag. Wir gehen davon aus, dass das Thema der Feier „Gespenster im Horrorhaus“ war.

In strahlendem Silber feierte hingegen Aresenium (Moldawien 2006) in Barcelona seinen 33. Geburtstag. Und man muss ja mal sagen, dass der Prozess des Alterns nicht immer zum persönlichen Nachteil ausfällt.

Angelia Agurbash (Weißrussland 2005, im Foto rechts) wurde – auch wenn man es aufgrund der Bekleidung denken könnte – nicht nachträglich in eine Folge des Krankenhauses am Rande der Stadt eingeschleust, sondern war am Mittwoch zu Gast in der Sendung Жить здорово (Lebe gesund) im Russischen Kanal 1, der ja auch für den ESC zuständig ist. Moderatorin der Show ist die 57-jährige Kardiologin Elena Malysheva, die so aussiehst als sei sie eine Frau, die einen Mann spielt, der eine Frau spielt. Lustigweise klingt sie beim Sprechen auch so. Hat jemand Mrs. Doubtfire gesagt? Fun-Fact: Die Sendung ist ab 16 Jahren freigegeben, läuft aber morgens um 9:50 Uhr. In jedem Fall hat Angelica bei ihrem Besuch in der Sendung viel Neues gelernt. Das sagt sie zumindest auf Instagram.

Erst dachten wir, Artsvik (Armenien, 2017) wäre nun auch dem Kommerz anheim gefallen. Aber weit gefehlt: Mit ihrem Bild unterstützt sie die Aktion „Echte Helden“, die sich wiederum für Kinder mit schweren onkologischen Krankheiten einsetzt. Pro verkaufter Tube Splat gehen 10 Rubel an eine Wohltätigkeitsaktion. Das unterstützen wir gern!

Monika Linkytė (Litauen 2015) stammt aus dem Städtchen Gargždai (kurz vor Klaipeda), in dem ihrer Aussage nach Imkern das größte Hobby ist. Sie hätten in ihrer Familie nie Honig kaufen müssen, weil es immer welchen vom Großvater gegeben hätte. Nun war sie das erste Mal mit ihm auf Imker-Tour. Wir vermuten, sie ist links im Bild zu sehen.

Gerade noch haben wir gemeldet, dass sich Imri Ziv (Israel 2017) von seiner Rolle in Les Miserables verabschieden musste, da kommt schon die neue frohe Kunde, dass er in der Inszenierung des Kishon-Stoffs „Sallah – oder: Tausche Tochter gegen Wohnung“ die Rolle des Zigi übernehmen wird. Toi, toi, toi!

Heute Abend geht Imri übrigens zur Hochzeit seines Co-Golden-Boys Hananel Edri (Israel 2016, shirtless Foto vom Junggesellenabschied). Dieser wird seinen Freund Tal Kandil heiraten (Foto unten). Imri verband seinen Post mit einer klaren Aussage: #LoveIsLove (in Regenbogenbuchstaben) und seinem Einspruch gegen die Entscheidung der Knesset, gleichgeschlechtlichen Paaren die künstliche Befruchtung zu untersagen. Happy Pride!

Als Hinleitung zu Errate den Star, wo eine ESC-Küstlerin im Badeanzug zu ermitteln war, möchten wir uns ausdrücklich bei Linda Bengtzing (Schweden Vorentscheid 2005, 2006, 2008, 2011, 2014, 2016) bedanken, die sich wieder einmal gegen das Schönheitsideal auf Instagram einsetzt. Dafür postete sie ein Foto von ihrer Cellulite.

Auf die Idee, sich bei Instagram natürlich zu präsentieren, würde Eleftheria Eleftheriou (Griechenland 2012) nie kommen. Sie bedient vielmehr jegliches Klischee und macht mit ihrem Outfit sogar noch Serebro den Titel des sexistisch-schäbigsten Outfits streitig. Respekt.

Und nun die Auflösung von Erratet den Star. In der letzten Woche fragten wir Euch, wer das hier ist:

Die Frau, die im türkisen Glitzerbikini in der Sonne liegt, ist natürlich Cascada aka Natalie Horler aka Natalie Raffelberg. Der schnellste Rater war Ansgar, der aber die Frage hinterherschob, ob Bonn eine Gay-Metropole sei. Nun, wir haben uns da auf die Angaben im Internet zu ihrem Wohnort verlassen und der wäre demnach Köln. Insofern…

Damit zur neuen Frage von Erratet den Star. In dieser Woche geht es um einen Naturburschen, der gerade seinen Rucksack packt. Unser Tipp: Er mag’s auch musikalisch „ehrlich“ und war zwischen 2014 und 2016 beim ESC dabei. Er nahm mal an The Voice of France teil, sang aber beim ESC für einen anderen Mittelmeer-Anrainer. Sein Name spielte beim ESC keine Rolle und wurde dabei wenn überhaupt – Achtung: Wortspiel – negiert. Wer kann das sein? Die Auflösung gibt’s in der nächsten Ausgabe von ESC privat.

ESC privat ist das People-Magazin des PRINZ ESC-Blog. Jede Woche gibt’s aktuelle News über ESC-Stars, die sie selbst auf Instagram gepostet haben. Wir nehmen (nicht immer nur) die ersten 13 Bilder der von uns abonnierten Künstler und teilen sie mit Euch. 

ESC privat Archiv

ESC privat (7): Can Bonomo heiratet, Lea Sirk gewinnt, Alexander Rybak gibt Beziehungstipps
ESC privat (6): Celine Cool, Hochschulehren für SuRie und Eduard Romanyuta, Imris Abschied
ESC privat EXTRA: So erholen sich die Stars in der Wüste, am Wasser und beim Aktivurlaub
ESC privat (5): Dafna Dekel feiert Kirkorovs Sohn, Carolas Text-Blackout, Toojis Walk of Shame
ESC privat (4): Netta trifft Prinz William, Hadise wählt, Charlotte Perrelli wieder schwanger
ESC privat (3): Måns kuschelt, Paula Seling schwitzt und Nadav Guedj ist schwer verliebt
ESC privat (2): Michael Schulte heiratet, Michelle schmust, Yohanna zeigt Muskeln
ESC privat (1): Margaret Berger schwanger, Eldar wird 29, Alexander Rybak genest