ESC-Songcheck (1): „Euro Neuro“ von Rambo Amadeus

Ich glaub, es geht schon wieder los… unser alljährlicher ESC-Songcheck startet heute, Leute. 2012 habe ich die Ehre, den Reigen der Lieder zu starten. Auch wenn ich hier definitiv keinen Fan-Favoriten habe. Aber vielleicht bringt uns Montenegro eine Lösung, worüber sich die Politiker der EU seit bereits 4 Jahren den Kopf zerbrechen: die Rettung aus der Euro-Krise… lasst uns mal reinhören.

Zwei Titanen ihres jeweiligen Genres mussten als Namensgeber für den montenegrinischen Sänger herhalten. „Rambo“, der Actionheld aus dem Jahre 1982, der in der Wildnis gegen die Ungerechtigkeit der Staatsmacht kämpft und dabei eine Schneise der Verwüstung hinterlässt. Außerdem – wer kennt ihn nicht ? – Wolfgang Amadeus Mozart. Der Meister der klassischen Musik, der bereits mit 3 Jahren als Wunderkind galt und seine Mitmenschen mit seiner Musik verzauberte.

Wer steckt also hinter diesem vielversprechenden Namen!? Ich musste ein wenig schmunzeln, als ich in unserem Decknamen-Blogbeitrag seinen richtigen Namen las – weniger hochtrabend, jedoch für meinen Begriff klangvoller: Antonije Pusic. Er wurde am 14. Juni 1963 geboren und ist ein selbsternannter Dichter und Musiker – UND: wie sollte es anders sein: sehr sehr bekannt, überall im ehemaligen Jugoslawien.

Sein Spezialgebiet ist es, satirische Texte mit einer Mixtur von Jazz und Rock zu unterlegen. Mit den Texten nimmt er in der Regel die Dummheit des gemeinen Mannes oder die der Politik auf den Korn. Mittlerweile hat er bereits 10 Alben herausgebracht und könnte sogar Lilos Wanders „Wa(h)re Liebe“ übernehmen, denn in diesem Genre konnte er Ende der 80er Jahre auch schon Erfahrungen sammeln. Das Erotik-Quiz konnte sich im jugoslawischen Fernsehen allerdings nicht durchsetzen, die Karriere als Auklärer der Nation währte nicht lange.

Nun will Rambo Amadeus offensichtlich Europa aufklären. Allerdings muss ich sagen, bis auf den Esel im Video wollte sich bei mir keine Erhellung einstellen. Selbst beim Durchlesen des Textes sah ich eher aus wie sein Esel vor dem PC und dachte: Häh??!!

Seht selbst:

Euro sceptic, unalphabetic try not to be hermetic.
Euro neuro don’t be sceptic hermetic, pathetic, unalphabetic. Forget all cosmetic, you need new poetic Esthetic, ecletic, dialectic.

Euro neuro, don’t be dogmatic bureaucratic, you need to become pragmatic, to stop change climatic automatic. Need contribution from the institution to find solution for pollution to save the children of the evolution.

Euro neuro, euro neuro, monetary break dance euro neuro, euro neuro, give me chance to re-finance.

Euro neuro I don’t like snobizam nationalism, puritanism. I am different organism. My heroism is pacifism altruism, I enjoy biciklizam [serbisch für „cycling“] liberalism, tourism, nudism, optimism. It is good for rheumatism.

Euro neuro, I got no ambition, for high position and competition with their condition. Different mission, different school I got only one rule always stay cool like a swimming pool.

Nun ist die Komposition für meinen Geschmack auch nicht so berührend, dass ich sagen müsste: DAS ist mein Lied!!!

Leider hatte das montenegrinische Volk 2012 kein Mitspracherecht bei der Auswahl des Songs – Rambo Amadeus und sein „Euro Neuro“ wurde ihnen einfach mal so vorgesetzt. On the other hand: hätte eine demokratische Wahl etwas geändert? So richtig erfolgreich waren die „Schwarzberger“ noch nie beim ESC – zumindest nicht seit der Trennung von Serbien. Die nördlichen Nachbarn konnten seither jedoch sogar schon einen Sieg 2007 einheimsen.

Montenegro 2012: Rambo Amadeus – Euro Neuro

> zur Facebook-Seite von Rambo Amadeus.
> zur Website von Rambo Amadeus.

PRINZ-Blog-Urteil

Songqualität: 3/10
Interpretation: 7/10 (aufgrund des Videos – auf der Bühne: bleibt abzuwarten)
Chancen auf Finaleinzug: 7% (Letzter Platz im ersten Semifinale nach Ansicht der Blogger, zumal fast alle Nachbarn im zweiten Semi sind – die Wettquoten sehen nicht viel besser aus)

Aber sagt mal selbst, wie ihr das findet…!!??