ESC-Songcheck (26): „Love unlimited“ von Sofi Marinova

Bulgarien schickt 2012 einen richtigen nationalen Star zum ESC. Sofi Marinova konnte sich in einem Herzschlagfinale bei ihrem dritten Anlauf im nationalen Vorentscheid durchsetzen. Ein Rekord ist ihr in Baku schon einmal sicher: in ihrem Dance-Song „Love unlimited“ kommen doch tatsächlich über 10 verschiedene Sprachen vor!

Am 29. Februar fand in Sofia der bulgarische Vorentscheid „Bulgarskata Pesen v Evrovizija“ statt (Live-Blog zum Nachlesen). Die Favoritin des Abends DesIslava landete mit „Love is alive“ unter den 12 Teilnehmern auf Rang 3. Um den Sieg kämpften New 5 mit „Chance for better Life“ und landeten mit 20 Punkten auf Platz 2. Ebenfalls 20 Punkte auf ihrem Konto hatte Sofi Marinova. Da „Love unlimited“ jedoch das Televoting gewonnen hatte, löste sie das Ticket nach Baku.

Video „Love unlimited“ vom Auftritt beim bulgarischen Vorentscheid

Sofi ist in Bulgarien ein richtiger Star. Sie wird in ihrer Heimat als „Romani-Perle“ oder „Romani-Nachtigall“ gehuldigt. Sie wurde am 5. Dezember 1975 in Sofia geboren und bekam bereits ab dem zarten Alter von 2 Jahren von ihrer Mutter das Singen und Tanzen beigebracht. Während der Schulzeit entdeckte sie dann auch ihre Liebe zum Musical und hatte erste Auftritte als Schneewittchen. Schon als Schulmädchen bekam sie das Angebot als Leadsängerin in einer lokalen Band einzusteigen. Ihr Vater war strikt dagegen, aber ihre Mutter konnte ihn glücklicherweise umstimmen.

Mit 17 Jahren begeisterte sie auf Hochzeiten und sang die Hits von Whitney Houston, Sandra oder Michael Jackson. Die Stimme von Sofi umfasst grandiose 5 Oktaven. Von daher verwundert es wenig, dass Sofi in Bulgarien eine große Karriere starten konnte. Seit 1995 ist sie fester Bestandteil der bulgarischen Musikszene und veröffentlichte von 1995 bis 1999 vier Alben mit der Band Super Express, sowie von 1997 bis 2009 über 10 Solo-Alben. Ihr typischer Musikstil ist Ethno, Pop und Folk. 2005 nahm Sofi erstmals am Eurovisions-Vorentscheid teil und belegte gemeinsam mit Slavi Trifunov hinter der umstrittenen Gruppe Kaffe den zweiten Platz, 2007 wurde sie Dritte.

Die 36-jährige Sofi ist auch sozial sehr engagiert und wurde zur Botschafterin im Kampf gegen Armut und soziale Isolation ernannt. Sie betont in Interviews, dass sie selbst aus armen Verhältnissen stammt und daher die Nöte und Sorgen von armen und benachteiligten Bevölkerungsgruppen am eigenen Leibe kennt.


Aktuelles Foto von Sofis Auftritt bei Eurovision in Concert in Amsterdam: Style und Aussehen erinnern an Cher!

Sofi Marinovas Lied für Baku wurde komponiert von Krum Geopriev und Iasen Kozev. Das Komponisten-Team ist normalerweise für seine Folksongs bekannt. „Love unlimited“ vereint aber auch coole Dance-Beats in einem für die Sängerin INNA (Sun is up) typischen Stil.

Herausragend bei „Love unlimited“ ist jedoch der Text. Die Strophen sind in bulgarisch, aber der Refrain hat es in sich: Donka Vasileva ist dafür verantwortlich und hat in nicht weniger als 10 verschiedenen Sprachen den schönsten Ausdruck der Welt „Ich liebe Dich“ formuliert!  Schielt Bulgarien hier eventuell auf Punkte aus den betreffenden Ländern? Hier ein Auszug aus dem Refrain:

  • Seviyorum seni — Türkisch
  • Sagapao poli — Griechisch
  • Yo te quiero a ti — Spanisch
  • Volim te — Serbo-Kroatisch
  • Тeb obicham — Bulgarisch
  • But dehaftu mange — ?
  • Voglio bene a te — Italienisch
  • Mən səni sevirəm — Azeri
  • Je t’aime — Französisch
  • I love you so much —Englisch
  • …plus Wörter in Arabisch sowie Habibi!

 

Im sehr sehenswerten Videoclip von „Love unlimited“ wird die Liebe aus 5 verschiedenen Blickwinkeln gezeigt. Mal ganz klassisch als Liebe zwischen Mann & Frau, dann als Liebe unter Freunden oder auch als Liebe innerhalb der Familie.

Bulgarien 2012: Sofi Marinova – Love unlimited (offizieller Videoclip)

In Bulgarien schaffte es der Song bereits bis auf Platz 1 der nationalen Charts! Wie stehen aber die Chancen für Sofi beim ESC? Als erfahrener Star sollte Sofi „Love unlimited“ in Baku souverän präsentieren können. Für den Song muss sie ihre 5-Oktaven-Stimme nicht ausreizen. Im schweren und ausgeglichenen 2. Halbfinale wird es Sofi allerdings laut Buchmachern und Prinz-Bloggern nicht leicht haben. Persönlich gefällt mir der Song und es könnten bestimmt ein paar Televoting-Stimmen für Sofi zusammen kommen, allerdings zweifle ich daran, ob die Jurys Gefallen an „Love unlimited“ finden werden. Auf jeden Fall wünschen wir Sofi in Baku alles Gute und viel Erfolg!

  • > zur Facebook-Seite von Sofi Marinova
  • > zur Homepage von Sofi Marinova
  • > aktuelle Wettquoten zu Sofi Marinova (Platz 35 bei der Wette auf den Sieg beim ESC mit Quoten um 1:100/ Stand 24. April 2012)

 

PRINZ-Blog-Urteil

Songqualität: 5/10
Interpretation: 6/10
Chancen auf Finaleinzug: 29% (Platz 17 im 2. Semifinale nach Ansicht der Prinz-Blogger und punktgleich mit Georgien auf dem letzten Platz)