Eurovision in Concert 2012: Amsterdam lädt zum beschwingten Stelldichein

Gerade für alle Eurovisionsfans, die im Mai nicht nach Baku reisen werden, hält der April ein besonderes Schmankerl parat (für die Baku-Reisenden aber natürlich auch…). Auch in diesem Jahr gibt es wieder „Eurovision in Concert“. Fast die Hälfte der diesjährigen ESC-Teilnehmer ist schon gemeldet, darunter Litauens Schnuckel Donny Montell. EIC – ein Trip nach Amsterdam, der sich wirklich lohnt.

Am 21. April 2012 findet bereits zum vierten Mal „Eurovision in Concert“ (EIC) statt, das inzwischen zum Kult-Event gewordene Vorabtreffen vieler Grand-Prix-Teilnehmer. Nur wenige Wochen bevor die Proben in der Baku Crystal Arena beginnen („which will be finished in time… hopefully“, um Lynda „Crash! Boom! Bang!“ Woodruff zu zitieren), ist das die letzte Gelegenheit für die Künstler, sich vor dem Contest noch einmal den Fans zu präsentieren.

Veranstaltungsort des EIC ist „Melkweg“, eine frühere Fabrik und heute ein Veranstaltungszentrum im Zentrum Amsterdams, in der Nähe des Leidseplein. Die Veranstalter melden bereits eine ganze Reihe von Contest-Wettstreitern, auf die wir uns freuen können (na, zumindest teilweise…):

Rona Nishliu (Albanien, „Suus“)
Iris (Belgien, „Would You?“)
Sofi Marinova (Bulgarien, „Love Unlimited“)
Pernilla Karlsson (Finnland, „När jag blundar“)
Anggun (Frankreich, „Echo (You And I)“)
Anri Jokhadze (Georgien, „I’m A Joker“)
Jedward (Irland, „Waterline“)
Anmary (Lettland, „Beautiful Song“)
Donny Montell (Litauen, „Love Is Blind“)
Joan Franka (Niederlande, „You And Me“)
Trackshittaz (Österreich, „Woki mit deim Popo“)
Valentina Monetta (San Marino, „Facebook uh oh oh„)
Sinplus (Schweiz, „Unbreakable“)
Eva Boto (Slowenien, „Verjamem“)
Pastora Soler (Spanien, „Quédate conmigo“)
Can Bonomo (Türkei, „Love Me Back“)
Gaitana (Ukraine, „Be My Guest“)
Compact Disco (Ungarn, „Sound Of Our Hearts“)
Ivi Adamou (Zypern, „La La Love“)

Damit ist „Eurovision in Concert“ das größte Promo-Event des Eurovision Song Contest! Weitere Künstler sollen dazu kommen. Vielleicht ja auch mal der deutsche Teilnehmer? Vergangenes Jahr war Lovely Lena leider nicht dabei… hoffen wir mal, dass die Veranstalter noch ein bisschen bei Herrn Lob bohren (und bei Brainpool).

Präsentiert wird die Show von Ruth Jacott, die 1993 die Niederlande mit „Vrede“ vertrat, und – wie schon in früheren Jahren – von Cornald Maas. Er ist ein holländischer TV-Moderator und Journalist, der u.a. Juror bei niederländischen ESC-Vorentscheidungen und niederländischer Kommentator beim Song Contest war.

Dafür dass so viele Künstler sich ein Stelldichein geben, ist EIC überaus günstig bepreist: Das Ticket kostet im Vorverkauf nur 26 Euro (plus evtl. Kosten für Bezahlen mit Kreditkarte), an der Abendkasse werden 30 Euro verlangt (falls es dann noch Tickets gibt).

Und wir vom PRINZ-Blog sind stolz, als Sponsor mit dabei zu sein! Voriges Jahr waren wir ja auch schon vor Ort – hier und hier sind wunderbare Fotos der Stars zu sehen. Hier nochmal drei schöne Momente des EIC 2011:

Also: Kommt am 21. April in die niederländische Metropole – eine Reise wert ist Amsterdam ohnehin immer, wie wir spätestens seit Maggie MacNeal wissen. Wir sehen uns im Melkweg!