Eurovision Top 250: Ist Loreen zu schlagen?

Probe Schweden Loreen Euphoria

In den vergangenen beiden Jahren – 2012 und 2013 – stand „Euphoria“ von Loreen an der Spitze der Fan-Hitparade Eurovision Top 250, die die Website 12points.tv zusammen mit weiteren Fanwebsites (u.a. EurovisionBelgium und Songfestivalweblog.nl), dem Fanclub-Verbund OGAE International und ESC Radio organisiert. Schafft es Loreen ein drittes Mal? An Silvester werden wir es erfahren.

Bereits zum 7. Mal stellt sich die Frage: Was ist das beste Eurovision-Lied, was ist der größte Wettbewerbsbeitrag seit Beginn des Grand Prix im Jahr 1956? Und es ist schon Tradition, dass das Geheimnis an Silvester gelüftet wird. Dann spielt ab 11 Uhr ESC Radio die komplette Liste der von Fans gewählten Eurovision Top 250: von Platz 250 bis zur Nummer 1, die kurz vor Mitternacht, dem Jahreswechsel, laufen wird. Parallel dazu stellen die Kollegen von 12points.tv die Liste nach und nach ins Netz.

250 großartige Songs werden zu hören sein, die in der Zeit zwischen dem 3. November und dem 13. Dezember von Fans gewählt wurden. Wir sind natürlich gespannt, wie sich die diesjährigen ESC-Hits schlagen werden, allen voran natürlich die Queen of Austria: Hat es Conchita Wurst geschafft, Loreen von der Spitze zu verdrängen? Schaffen Elaiza den Einzug in die Top 250? Wo sind die Common Linnets gelandet, auf welchem Platz finden sich Sanna Nielsen oder Ruth Lorenzo wieder?

Und konnten sich die Hits von 2013 in der Liste halten, etwa „Crisalide“ von Valentina Monetta? Und wurde mein Wunsch von Mitte November erhört, dass es noch mehr ältere ESC-Klassiker in die Top 250 schaffen – im vergangenen Jahr dominierten ja Songs der letzten 13 Jahre die Liste recht stark?

An Silvesterabend sind wir schlauer – und an Neujahr werden wir, wie in den Vorjahren, die Liste ein wenig analysieren und schauen, welche Jahrzehnte besonders stark waren, welche Länder die meisten Songs in die Top 250 gebracht haben (2013 war es Schweden mit 15 Songs) und wie viele Songs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dabei sind.

Hier nochmal die Top 5 vom Silvesterabend 2013:

1. Loreen: Euphoria (Schweden 2012)
2. Alexander Rybak: Fairytale (Norwegen 2009)
3. Sertab Erener: Everyway that I can (Türkei 2003)
4. Anouk: Birds (Niederlande 2013)
5. Lena: Satellite (Deutschland 2010)

Die Sieger der bisherigen Eurovision Top 250 seit 2007:

2007: Monica Aspelund: Lapponia (Finnland 1977)
2008: Danijela: Neka mi ne svane (Kroatien 1998)
2009: Yohanna: Is it true? (Island 2009)
2011: Željko Joksimović: Lane moje (Serbien & Montenegro 2004)
2012: Loreen: Euphoria (Schweden 2012)
2013: Loreen: Euphoria (Schweden 2012)
2014: ???

Hier die Liste vom vergangenen Jahr: Top 250
Hier unser Bericht über die Top 250 von 2013: “Euphoria” bleibt ganz vorn!