Fantastiskt! Hammer-Startfeld beim Melodifestivalen 2019

Wenn es nur nach den 28 teilnehmenden Künstlern wird, dürfte das Melodifestivalen 2019 eines der stärksten der letzten Jahre werden. Neben Ann-Louise Hansson, die zum 14. Mal antritt, sind weitere Mello- und ESC-Legenden dabei sowie viele Acts, die in der jüngeren Zeit Erfolge feiern konnten. Dazu kommen noch genug Sternschnuppen, die für zusätzliche Spannung sorgen können. Hier die ganze Teilnehmerliste. (Aufmacherbild: Teilnehmer des 4. Semis)

Die Fakten im Überblick:

  • 11 reine Frauen-Acts, 14 reine Männer-Acts, 3 gemixte Acts
  • Insgesamt 42 Künstler, davon 19 Frauen und 23 Männer
  • 17 Mello-Debütanten und 25 Wiederkehrer
  • 80 Komponisten/Texter, davon 22 Frauen und 58 Männer
  • Insgesamt wurden ca 2.300 Beiträge eingereicht
  • 10 der 28 teilnehmenden Songs sind schwedisch-sprachig

Die Lieder sind alphabetisch geordnet, nicht in der Startreihenfolge.

Semi 1: Göteborg, 2. Februar 2019 

• Ashes to Ashes – Anna Bergendahl. Gewann das Melodifestivalen 2010. Liedschreiber: Thomas G:son, Bobby Ljungren, Erik Bernholm och Anna Bergendahl

• Chasing Rivers – Nano. Zweiter beim Melodifestivalen 2017. Liedschreiber: Lise Cabble, Linnea Deb, Joy Deb und Thomas G:son

• Hello – Mohombi. Hatte Anfang der 2010er Jahre einen internationalen Hit mit „Bumby Ride“. Liedschreiber: Alexandru Florin Cotoi, Thomas G:son, Mohombi Moupondo und Linnea Deb

• Mina bränder – Zeana feat. Anis Don Demina. Youtuber Anis war als shuffelnder Saxofonist bei Samir & Viktor beim Melodifestivalen 2018 dabei. Zeana ist bei Idol 2016 bekannt geworden. Liedschreiber: Thomas G:son, Jimmy Jansson, Anis Don Demina und Pa Moudou Badjie

• Mina fyra årstider – Arja Saijonmaa. Ikone. Zweite beim Melodifestivalen 1987. Schied (höchst unverdient) 2005 im Semi aus. Liedschreiber: Göran Sparrdal und Arja Saijonmaa.

• No Drama – High15. Die Mädels trafen sich bei einer Künstlerausbildung und erreichten das Semi bei Talang 2017. Liedschreiber: Joy Deb, Linnea Deb und Kate Tizzard

• Not With Me – Wiktoria. Durchbruch mit 4. Platz beim Melodifestivalen 2016, erneute Teilnahme 2017. Liedschreiber: Joy Deb, Linnea Deb und Wiktoria Johansson

 

Semi 2: Malmö, 9. Februar 2019 

• Army of Us – Andreas Johnson. Internationaler Hit 1999 mit „Glorious“. Siebte Teilnahme am Melodifestivalen, zuletzt 2015 dabei. Beste Platzierung war der 2. Platz 2007. Liedschreiber: Andreas Johnson, Jimmy Jansson, Sara Ryan, Andreas ”Stone” Johansson und Sebastian Thott

• Hold You – Hanna Ferm & LIAMOO. Liam gewann Idol 2016, Hanna wurde dort 2017 Zweite. LIAMOO war letztes Jahr beim Melodifestivalen dabei. Liedschreiber: Jimmy Jansson, Fredrik Sonefors, Hanna Ferm und Liam Pablito Cacatian Thomassen

• I Do Me – Malou Prytz. Siegerin mehrerer Talentwettbewerbe. Liedschreiber: Isa Tengblad, Elvira Anderfjärd, Fanny Arnesson und Adéle Cechal

• I Love It – Oscar Enestad. Melodifestivalen 2017 als Mitglied von FO&O. Liedschreiber: Emanuel Abrahamsson, Parker James und Oscar Enestad

• Leva livet – Jan Malmsjö. 86-jährige Ikone. Zweiter Platz beim Melodifestivalen 1969. Lieschreiber: Anderz Wrethov, Elin Wrethov und Johan Bejerholm

• Nakna i regnet – Vlad Reiser. YouTube-Phänomen mit 400.000 Abonnenten. Kam als Neunjähriger aus Weißrussland nach Schweden. Liedschreiber: Lukas Nathansson, John Hårleman, Vladislav Meletjenkov und Chris Enberg

• Tempo – Margaret. Zweiter Platz beim polnischen ESC-Vorentscheid 2016. Melodifestivalen 2017. Liedschreiber: Anderz Wrethov, Jimmy Jansson, Laurell Barker und Sebastian von Koenigsegg

 

Semi 3: Leksand, 16. Februar 2019 

• Habibi – Dolly Style. Melodifestivalen 2015 und 2016. Liedschreiber: Jimmy Jansson, Palle Hammarlund och Robert Norberg

• Låt skiten brinna – Martin Stenmarck.  Gewann das Melodifestivalen 2005. Weitere Teilnahmen 2014 und 2016. Lieschreiber: Uno Svenningsson, Tim Larsson und Tobias Lundgren

• Norrsken – Jon Henrik Fjällgren. Jojk-Singer und Sieger von Talang 2014. Zweiter Platz im Melodifestivalen 2015 und Dritter 2017. Liedschreiber: Fredrik Kempe, David Kreuger, Niklas Carson Mattsson und Jon Henrik Fjällgren

• Om igen – Omar. Melodifestivalen 2017 als Mitglied von FO&O. Liedschreiber: Omar Rudberg, Johan Lindbrandt, Robin Stjernberg und Jens Hult

• Somebody Wants – The Lovers of Valdaro. Das Duo qualifizierte sich über die Finalteilnahme bei P4 Nästa 2018. Liedschreiber: Peter Boström och Thomas G:sonf

• Victorious – Lina Hedlund. Melodifestivalen-Debut 2002, anschließend weitere fünf Teilnahmen in unterschiedlichen Konstellation u.a. mit Alcazar. Nun der siebte Anlauf. Liedschreiber: Melanie Wehbe, Richard Edwards, Dino Medanhodzic und Johanna Jansson

• Who Am I – Rebecka Karlsson. Finalistin bei Talang 2014 und Zweite bei Idol 2016. Liedschreiber: Rebecka Karlsson, Anderz Wrethov und Henric Pierroff

 

Semi 4: Lidköping, 23. Februar 2019 

• I Do – Arvingarna. Gewannen das Melodifestivalen 1993. Weitere Teilnahmen 1995, 1999 und 2002. 2019 feiern sich 30-jähriges Band-Jubiläum. Liedschreiber: Nanne Grönvall, Mikael Karlsson, Casper Jarnebrink und Thomas ”Plec” Johansson

• Känner dig – Anton Hagman. Kegelte beim Melodifestivalen 2017 Loreen im Andra-Chancen-Duell aus dem Wettbewerb. Liedschreiber: Gusten Dahlqvist, Oliver Forsmark, Anton Hagman und Jakob Hjulström

• Kärleken finns kvar – Ann-Louise Hansson. Ikone mit nunmehr 14. Teilnahme am Melodifestivalen. Erste Teilnahme 1963, zuletzt dabei 2004 mit Towa Carson und Siw Malmkvist. Bisher nie besser als Platz 4. Liedschreiber: David Lindgren Zacharias, Josefin Glenmark-Breman, Olof ”Ollie” Olsen

• On My Own – Bishara. Debutant mit 90.000 Instagram-Followern. Liedschreiber: Markus Sepehrmanesh, Benjamin Ingrosso und Robert Habolin

• Stormbringer – Pagan Fury. Folk-Metal-Band mit Frontfrau Arven Latour. Offizielle Rockband des Computerspiels Crusader Kings. Liedschreiber: Tobias Gustavsson, Fredrik Thomander, Anders Wikström, Mia Stegmar

• Too Late For Love – John Lundvik. Dritter beim Melodifestivalen 2018. LiedschreiberJohn Lundvik, Anderz Wrethov, Andreas ”Stone” Johansson

• Torn – Lisa Ajax. Jüngste Idol-Siegerin aller Zeiten. Melodifestivalen-Teilnahmen 2016 und 2017.Liedschreiber: Lisa Ajax und Isa Molin

 

Alle Daten und Orte der insgesamt sechs Melodifestivalen-Shows findet ihr hier.