Glennis Grace lebt den amerikanischen Traum

Von Europa wurde sie 2005 ignoriert, Amerika schenkt ihr 2018 Standing Ovations. Glennis Grace machte aus ihrem „Impossible Dream“ den „American Dream“, denn sie steht im Finale von „America`s Got Talent“. In der Nacht zum Donnerstag erfährt sie, ob das Publikum in Übersee ihre Sangesleistung honoriert und sie zur Siegerin der 13. Staffel kürt. (UPD) Leider schaffte Glennis Grace es nicht unter die Top 5.

In den letzten Wochen und Monaten erlebte Glennis Grace ein wahres Märchen. Zunächst nur durch einzelne Posts in den sozialen Medien ließ die Künstlerin wissen, dass sie sich bei der großen Castingshow „America`s Got Talent“ beworben hatte. Gespannt wartete ihre Fangemeinde auf das Ergebnis.

Glennis Grace Niederlande 2005 4

Glennis Grace, die mit dem Whitney Houston Cover „One Moment In Time“ die niederländische Ausgabe der Soundmixshow gewann, brauchte lange, um sich in der niederländischen Musikszene zu etablieren. Zu sehr wurde sie mit ihrem Vorbild Whitney Houston verglichen.

2005 gelang ihr dann der Erfolg bei der nationalen Vorentscheidung mit „My Impossible Dream“ von Robert D. Fisher und Bruce Smith die Fahrkarte nach Kiew zu gewinnen. Mit Favoritenstatus ausgestattet blieb sie tragisch im Halbfinale stecken. Verschwörungstheorien und Votingspannen wurden zitiert.

Dieser Makel blieb lange an ihr kleben. Sie galt immer als Whitney Houston Kopie. Mit „Als je slaapt“ schaffte sie es 2008 endlich in die Top Ten der Charts vorzustoßen, aber erst 2011 befreite sie sich von ihrem Vorbild, als sie „Afscheid“ von Volumia coverte und sich damit an die Spitze der Charts katapultierte. Hier haben wir schon einmal Glennis Grace vorgestellt.

Ihre Sehnsucht ging jedoch immer in die Heimat ihres Idols und nun scheint sie mit „America`s Got Talent“ auf dem besten Weg zu sein, ihre gesanglichen Qualitäten der Welt unter Beweis zu stellen.

Schon Céline Dion kehrte über ihren Erfolg in den USA zurück in das europäische Bewusstsein, da der Sieg 1988 sie eher als Eintagsfliege abstempelte.

In den Auditions, die vom 6. bis zum 23. März aufgezeichnet wurden, trug sie wieder ein Lied von Whitney Houston, nämlich „Run To You“, vor, was die Jury (Mel B, Heidi Klum, Simon Cowell und Howie Mandel) mit einem kollektiven „Yes“ animierte. Einzig die Auswahl eines Whitney-Houston-Songs wurde kritisiert, da sie zu sehr am Original war. Sie sollte mehr von sich selbst zeigen.

Kaum war ihr Auftritt in der 5. Show der Staffel ausgestrahlt, horchte ein ganzes Land auf. Die Medien in den Niederlanden fingen an, über ihre Glennis in der Ferne zu berichten.

Glennis Grace Niederlande 2005 7

Nächste Station waren die Judge Cuts dran. In der 10. Folge der Staffel trat Glennis Grace zusammen mit 17 weiteren Hoffnungsvollen auf und interpretierte „Nothing Compares 2U“ von Sinead O`Connor. Mit ihrer Performance riss sie die gesamte Jury und den Gastjuror Chris Hardwick von den Stühlen. Mit sechs weiteren Künstlern wurde sie ins Viertelfinale geschickt.

In der Heimat erhielt Glennis Grace Einzug in die Talkshow. Weggefährten und die, die immer was zu sagen haben, äußerten sich zu dem Erfolg.

Glennis Grace Niederlande 2005 6

Das Quarterfinal fand am 21. und 22. August statt und in der 13. Folge sang Glennis Grace „Never Enough“ aus dem Film „The Greatest Showman“. Wieder holte sie sich Standing Ovations ab. Am zweiten Tag konnte sie sich über genug Stimmen des Publikums freuen.

Da Glennis bei der Bekanntgabe ihr Weiterkommen nicht gleich verstand, entfuhr ihr, nach dem Tyra Banks den Halbfinaleinzug ihr nochmals verdeutlicht hatte, das F…- Wort. Bei den prominenten Niederländern in Europa kam die Sorge auf, dass dieses ihr zukünftiges Weiterkommen verhindern könnte. Jede Geste und jedes Wort wurde nun analysiert.

Die Titelseiten der Klatschzeitungen zierten nun ihr Konterfei. Die eine Zeitung stellte aufgrund des Erfolges ein zweites Kind in Frage, die andere beleuchtete das schwere Privatleben der Künstlerin und eine dritte interviewte ihren Ex-Manager John van Katwijk, der sie in Kiew so sehr von den anderen Delegationen abgeschirmt hatte, dass es zu großem Unfrieden in der niederländischen Delegation kam.

In der 19. Folge der Staffel stand das Semifinal am 11. und 12. September an. Dieses Mal entschied sich Glennis Grace für „This Woman`s Work“ von Kate Bush.

Die Jury war wieder voll des Lobes. Leider schaffte es Glennis nicht unter die Top 3 zu kommen. Ein weiteres Onlinevoting, das nach dem Sponsor „Dunkin` Donuts“ benannte „Dunkin` Save“-Voting, musste die Künstlerin durchleben, um am 12. September zu erfahren, dass sie das Finale erreicht hatte.

Glennis Grace Niederlande 2005 1

Die niederländischen Medien überschlugen sich in der Berichterstattung. Versöhnung mit der Mutter und immer wieder der 11 jährige Sohn Anthony, der Glennis ermutigt haben soll, diesen Weg zu gehen.

Glennis Grace Niederlande 2005 3

Mittlerweile haben nun gestern die 10 Finalisten ihre Darbietungen den amerikanischen Zuschauern vorgestellt. Im Dolby Theatre von Los Angeles stand neben der niederländischen Sängerin auch die österreichische Akrobatikgruppe Zurcaroh auf der Bühne . Den Song „Run“ von Snow Patrol suchte sich Glennis Grace für ihren finalen Auftritt aus und damit konnte sie wieder die Jury begeistern.

Heute Nacht nun werden die Ergebnisse des Finales bekannt gegeben. Es winken 1 Mio. Dollar Preisgeld und Auftritte in Las Vegas. Wir sind gespannt, wie Amerika sich entscheidet. Aber eigentlich ist es egal, wo Glennis Grace im Finale landet. Sie hat durch ihre Teilnahme an „America`s Got Talent“ schon viel gewonnen. In der Heimat wird sie schon jetzt als die bekannteste Niederländerin in den USA bezeichnet. Wir freuen uns, wenn aus Glennis „Impossible Dream“ nicht nur ein amerikanischer sondern auch ein weltweiter Traum wird.

Glennis Grace Niederlande 2005