Großbritannien glaubt an Bonnie Tyler – und schickt sie nach Malmö

Bonnie Tyler

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Bonnie Tyler singt beim Eurovision Song Contest die Midtempo-Ballade „Believe in me„. Damit setzt das Königreich seine Strategie fort, große Namen mit einer leichten bis stärkeren Patina zum größten Gesangswettbewerb der Welt zu schicken.

Eigentlich sollte der britische Vertreter beim Grand Prix in Malmö erst am 18. März bekanntgegeben werden. Jetzt wurde der Druck offenbar zu groß – oder es war abgesprochen, dass der Daily Mirror heute Nacht auf seiner Website die entsprechende Geschichte bringen würde. Heute morgen schaffte die BBC nun auch selbst Klarheit und veröffentlichte das Video zu „Believe in me“ auf ihrer Website.


Großbritannien 2013: Bonnie Tyler – Believe in me

Damit kann die bereits zeitweise bei Wikipedia eingefügte und kurz darauf wieder gelöschte Information, dass die Künstlerin beim ESC 2013 antritt, wieder aktiviert werden.

BonnieTylerWiki25Feb13Ganz uneigennützig scheint Bonnie Tylers Einsatz für das Empire nicht zu sein: „Believe in me“ ist ein Track auf ihrem neuen Album „Rocks & Honey„, das am 8. März erscheint und die Sängerin im Umfeld des Eurovision Song Contests opitimal promoten kann.

Bonnie Tyler Rocks and honey_

Erste Bühnenerfahrung konnte sie mit dem Lied auch schon sammeln, etwa bei einem Konzert im Rahmen der Tour Rock Meets Classic im Februar in Berlin. Die Tour führt Bonnie dieser Tage weiter durch Deutschland (vermutlich ein Grund, warum die Bekanntgabe ihres Einsatzes beim ESC erst später erfolgen sollte). So stehen in den nächsten Tagen Auftritte in u.a. Mannheim, Nürnberg und Würzburg an.

Bonnie Tyler singt „Believe in me“ bei der „Rock Meets Classic“-Tour in Berlin am 18. Februar 2013

Mit der Wahl von Bonnie Tyler hat sich die BBC wieder für einen Künstler aus der Senioren-Klassen entschieden; allerdings ist die Sängerin mit ihren 62 Jahren deutlich jünger als Engelbert Humperdinck im letzten Jahr. Ihre bekanntesten Songs wie „Total Eclipse of the Heart„, „It’s a Heartache“ und „Holding Out for a Hero“ haben alle schon ein paar Jahr auf dem Buckel, funktionieren aber immer noch zu späterer Stunde auf Parties und natürlich in Karaokebars auf der ganzen Welt.

album-super-hits-bonnie-tyler

„Believe in me“ ist nicht so kraftvoll wie die Hits aus den 70ern und 80ern, sondern eine sehr gefällige Midtempo-Ballade. Dank Bonnies einzigartiger, leicht rauchiger Stimme bekommt sie einen zeitlosen Touch. Bei jüngeren Zuschauern, die sie (noch) nicht kennen, dürfte sie es damit dennoch nicht leicht haben, zumal keine spektakuläre Bühnenshow zu erwarten ist. Ältere Semester denken hingegen sicher leicht verträumt an Engtanzparties in den 80ern zurück – und vergessen darüber hoffentlich nicht, am 18. Mai für diesen Song anzurufen. Denn ein besseres Abschneiden als den vorletzten Platz hat er wirklich verdient.