ESC-Ländersteckbrief: Island

Island Eyþór Ingi Gunnlaugsson

Island lässt nur äußerst selten seine uralte Landessprache beim Eurovision Song Contest erklingen. 2013 ist da eine erfeuliche Ausnahme. Von der Nordatlantikinsel kommt eine lyrische Ballade, die von einem blonden Wikinger gesungen wird. 

Zweites Semifinale, Startplatz 8

8. Island 2013: Eyþór Ingi Gunnlaugsson – Ég á líf
zum Liveblog Island

 

ISLAND IM ESC

Erste Teilnahme: 1986

 

Bestes Resultat: 2. Platz: (1999): Selma – All Out Of Luck

 

Der PRINZ-Tipp: 13. Platz, Semifinale (2006): Silvia Night  –  Congratulations

 

Bester Voting-Buddy: Dänemark

Halbfinal-Erfolgsquote: 63 Prozent
(bei 5 von 8 Teilnahmen qualifiziert fürs Finale)
in: 2008, 09, 10, 11, 12
out: 2005, 06, 07)

Kommentar verfassen