Jury-Voting-Reihenfolge schon vor Wochen festgelegt

Die deutsche Punktepräsentatorin Barbara Schöneberger (Aufmacherfoto beim selben Job anno 2015) wird heute Abend beim Finale des Eurovision Song Contest in Lissabon als 35. zu sehen sein. Entgegen allgemeiner Annahme wurde die Reihenfolge aber nicht erst nach den Halbfinals oder gar der Final-Generalprobe festgelegt, sondern bereits vor mehreren Wochen.

„The order of the spokespersons was determined by the EBU several weeks ago“, schreibt der Veranstalter unter der Liste mit der Reihenfolge, in der die nationalen Jurys ihre Punkte beim heutigen Finale des Eurovision Song Contest bekanntgeben werden. Damit ist die verbreitete Erwartungshaltung der ESC-Fans hinfällig, aus diesem Ablauf mögliche Favoriten der Jurys herauslesen zu können.

Das ist einerseits schade, da so etwaige Spekulationen im Sande verlaufen. Andererseits können sie so auch keine Basis für entsprechende Wetten auf einen erwarteten Sieger sein. Außerdem wird seit dem ESC 2016 in Stockholm die Spannung bei der Punktevergabe nicht (allein) über den Votingprozess als solchen generiert, sondern durch die gebündelte Bekanntgabe der Zuschauerstimmen.

Hier haben die letzten beiden Jahre gezeigt, dass durch erhebliche Unterschiede bei Jurys und Zuschauern bis zum Schluss noch erhebliche Veränderungen bei den Platzierungen möglich sind. Im Grunde entscheidet es sich der Sieg erst bei der Bekanntgabe der letzten, also der größten Menge von Zuschauerpunkten.

Insofern lediglich der Chronistenpflichten nachkommend, hier die Reihenfolge der Jury-Voting-Abgabe:

1. Ukraine – Nataliia Zhyzhchenko – Lead singer of 2017 interval act ONUKA
2. Aserbaidschan – Asadov Tural – TV presenter
3. Weißrussland – NAVIBAND – Belarusian Eurovision 2017 participant
4. San Marino – John Kennedy O’Connor – Eurovision historian
5. Niederlande – OG3NE – Dutch 2017 participant
6. Mazedonien – Jana Burcheska – Macedonian 2017 participant
7. Malta – Lara Azzopardi – Actress and TV presenter
8. Georgien – Tako Gachechiladze – Georgian 2017 participant
9. Spanien – Nieves Alvarez – TV presenter and model
10. Österreich – Kati Bellowitsch – Radio and TV presenter
11. Dänemark – Ulla Essendrop – TV presenter
12. Großbritannien – Mel Giedroyc – TV presenter
13. Schweden – Felix Sandman – Runner-up in Swedish national selection
14. Lettland – Dagmāra Legante – TV presenter and comedian
15. Albanien – Andri Xhahu – Radio journalist
16. Kroatien – Uršula Tolj – Presenter
17. Irland – NIcky Byrne – Irish 2016 participant
18. Rumänien – Sonia Argint-Ionescu – TV presenter
19. Tschechien – Radka Rosická – Presenter and fashion model
20. Island – Edda Sif Pálsdóttir – TV presenter and sports reporter
21. Moldawien – Julieta Ardovan – TV journalist
22. Belgien – Danira Boukhriss Terkessidis – TV host
23. Norwegen – Aleksander Walmann & JOWST – Norwegian 2017 participant
24. Frankreich – Élodie Gossuin – TV and radio presenter
25. Italien – Giulia Valentina Palermo – Presenter
26. Australien – Ricardo Goncalves – SBS World News presenter
27. Estland – Ott Evestus – Singer
28. Serbien – Dragana Kosjerina – Show host and presenter
29. Zypern – Hovig – Cypriot 2017 participant
30. Armenien – Arsen Grigoryan – Actor and singer
31. Bulgarien – Joanna Dragneva – Bulgarian 2008 participant
32. Griechenland – Olyna (Olympia) Xenopoulou – Radio and TV presenter, actress
33. Ungarn – Bence Forró – TV presenter
34. Montenegro – Natasa Sotra – Director of Science and Children Programme
35. Deutschland – Barbara Schöneberger – TV presenter
36. Finnland – ABREU – Singer
37. Russland – Alsou – Russian 2000 participant and Eurovision 2009 presenter
38. Schweiz – Leticia Carvalho – Teacher and singer
39. Israel – Lucy Ayoub – Journalist and TV presenter
40. Polen – Marcelina Zawadzka – Presenter, model and journalist
41. Litauen – Eglė Daugėlaitė – Presenter and journalist
42. Slovenien – Amaya – Slovenian 2011 participant (as Maja Keuc)
43. Portugal – Pedro Ricardo Pacheco Fernandes – Television presenter