Lesergame: Best Bottom Song Contest – die Nachnominierungen

Twin Twin Socken Penisschoner

In gut einer Woche beginnt unser neues Lesergame im Songpatensystem. Wir suchen die beste ESC-Pleite. Als einziger zur Verfügung stehender Song aus den letzten 6 Jahren wurden TWIN TWIN nicht gewählt. Dabei sind sie modisch doch ein Hingucker (Bild). Klappt es in der Nachnominierungsrunde? Hier die Ergebnisse und der Aufruf an die Co-Blogger, ihre Beiträge einzubringen.

Jeder Leser konnte eine Wunschliste mit bis zu 10 ESC Bottom Songs abgeben – Titel, die in ESC-Finals im hintersten Fünftel gelandet waren. In der Live-Auslosung konnten 94 von 106 Leser mit einem Beitrag bedacht werden. Drei Viertel davon erhielten einen Ihrer Top3 Wünsche. 12 Leser gingen jedoch zunächst leer aus, weil ihre Wunschliste zum Zeitpunkt, an dem sie gezogen wurden, bereits komplett vergeben war. Diese Leser konnten eine Ersatzliste aus den noch nicht gewählten Songs zusammenstellen. Eigentlich hatten sie bis Freitag Abend Zeit, aber schon am Donnerstag Abend waren alle komplett.

Und hier das Ergebnis der Nachnominierungsrunde – fast alle erhielten ihren ersten Ersatzwunsch erfüllt:

1. Chris (1) Luxemburg 1992: Marion Welter & Kontinent – Sou fräi
2. jeffcolby (1) Zypern 2000: Voice – Nomiza
3. Phil (1) Estland 1994: Silvi Vrait – Nagu merelaine
4. Delacroix (1) Portugal 1969: Simone de Oliveira – Desfolhada Portuguesa
5. escfever92 (1) Spanien 2006: Las Ketchup – Un bloody Mary
6. KJ (1) Deutschland 2002: Corinna May – I can’t live without music
7. Jan1985 (2) Slowakei 1998: Katarina Hasprova – Modlitba
8. cleo2012 (1) Rumänien 1998 Mãlina Olinescu – Eu cred
9. Angel (angelov) (3) Belgien 1973: Nicole Josy & Hugo Sigal – Baby Baby
10. clara14 (1) Bosnien-Herzegowina 1996: Amila Glamočak – Za našu ljubav
11. David Z (1) Deutschland 2005: Gracia – Run and Hide
12. Niki (1) Frankreich 2014: Twin Twin – Moustache

So haben es unsere Sockenmodelle TWIN TWIN dann auf den letzten Drücker doch noch in den Line-Up geschafft, genau wie Titel aus Bosnien, der Slowakei und Luxemburg, Länder, die zuvor nicht in unserem Aufgebot vertreten waren. Einige von manchen Lesern schmerzlich vermisste Titel sind auch dabei. Damit haben wir alle 106 angemeldet en Leser und Leserinnen mit Songs versorgt.

Die Songs der Blogger

Nun sind die Blogger aufgerufen, das Teilnehmerfeld zu ergänzen. Eigentlich sollten wir darauf achten, dass bisher vernachlässigte Länder (Griechenland, Kroatien, Island, Monaco, Ukraine) ins Spiel kommen oder besonders schwach vertretene Epochen (praktisch alles vor 1990 und insbesondere vor 1975).

Letztlich muss einem der Song, für den man Pate ist, aber vor allem selbst gefallen. Daher, auf geht’s, liebe Blogger-Kollegen, postet bitte EINEN Song (keine Wunschliste), denn bei unseren stark divergierenden Geschmäckern sollte es eigentlich keine Kollisionen geben… hier gilt also wer zuerst kommt, bekommt den Song.

Einreichungsschluss für Blogger ist Sonntag, 18 Uhr.

Voraussichtlich starten wir dann mit 116 bis 118 Titeln in den Contest – das Spielsystem wird kommende Woche erklärt.

 

Die Bottom-Reste-Liste – noch nicht gewählt wurden:

Rest-Liste des Best Bottom Contests (156 Songs)
(nach Ländern aufgelistet):

Belgien 1957: Bobbejaan Schoepen – Straatdeuntje
Belgien 1961: Bob Benny – September, gouden roos
Belgien 1962: Fud Leclerc – Ton nom
Belgien 1965: Lize Marke – Als het weer lente is
Belgien 1971: Lily Castel & Jacques Raymond – Goeie morgen, morgen
Belgien 1972: Serge & Christine Ghisoland – A la folie ou pas du tout
Belgien 1979: Micha Marah – Hey Nana
Belgien 1980: Telex – Euro-Vision
Belgien 1983: Pas de deux – Rendez-vous
Belgien 1985: Linda Lepomme -Laat me nu gaan
Belgien 1988: Reynaert – Laissez briller le soleil
Belgien 1992: Morgane – Nous on veut des violons
Belgien 1995: Frédéric Etherlinck – La voix est libre
Belgien 2000: Nathalie Sorce – Envie de vivre

Bosnien-Herzegowina 1995: Davor Popović – Dvadeset i prvi vijek

Dänemark 1960: Katy Bødtger – Det var en yndig tid
Dänemark 1983: Gry Johansen – Kloden drejer
Dänemark 1991: Anders Frandsen – Lige der hvor hjertet slår
Dänemark 1993: Tommy Seebach – Under stjernerne på himlen

Deutschland 1964: Nora Nova – Man gewöhnt sich so schnell an das Schöne
Deutschland 1965: Ulla Wiesner – Paradies, wo bist du?
Deutschland 1974: Cindy & Bert – Die Sommermelodie
Deutschland 1995: Stone & Stone – Verliebt in dich
Deutschland 2002: Corinna May – I can’t live without music
Deutschland 2005: Gracia – Run and hide

Finnland 1963: Laila Halme – Muistojeni laulu
Finnland 1965: Viktor Klimenko – Aurinko laskee länteen
Finnland 1968: Kristina Hautala – Kun kello käy
Finnland 1978: Seija Simola – Anna rakkaudelle tilaisuus
Finnland 1980: Vesa-Matti Loiri – Huilumies
Finnland 1982: Koje – Nuku pommiin
Finnland 1988: Boulevard – Nauravat silmät muistetaan
Finnland 1990: Beat – Fri?
Finnland 1992: Pave – Yamma-Yamma
Finnland 2008: Teräsbetoni – Missä miehet ratsastaa

Frankreich 1966: Dominique Walther – Chez nous
Frankreich 1973: Martine Clémenceau – Sans toi
Frankreich 1986: Cocktail Chic Européennes
Frankreich 1998: Marie-Line – Où aller
Frankreich 1999: Nayah – Je veux donner ma voix

Griechenland 1985: Takis Biniaris – Miazoume
Griechenland 1990: Christos Callow – Horis skopo

Großbritannien 2008: Andy Abraham – Even if

Irland 2001: Gary O’Shaughnessy – Without your love
Irland 2004: Chris Doran – If my world stopped turning
Irland 2007: Dervish – They can’t stop the spring

Island 1989: Daníel – Það sem enginn sér
Island 2001: 2 Tricky – Angel

Israel 1986: Moti Giladi & Sarai Tzuriel Yavoh Yom
Israel 1993: Saraleh Sharon & Shiru Group – Shiru
Israel 2006: Eddie Butler – Together we are one

Jugoslawien 1964: Sabahudin Kurt – Život je sklopio krug
Jugoslawien 1969: Ivan & 3M – Pozdrav svijetu
Jugoslawien 1970: Eva Sršen – Pridi, dala ti bom cvet
Jugoslawien 1973: Zdravko Čolić – Gori vatra
Jugoslawien 1984: Izolda & Vlado – Ciao amore

Kroatien 2008: Kraljevi Ulice & 75 Cents – Romanca

Lettland 2001: Arnis Mednis – Too much

Luxemburg  1970: David Alexandre Winter – Je suis tombé du ciel
Luxemburg 1958: Solange Berry – Un grand amour
Luxemburg 1960: Camillo Felgen – So laang we’s du do bast
Luxemburg 1977: Anne-Marie B. – Frère Jacques
Luxemburg 1987: Plastic Bertrand – Amour amour
Luxemburg 1989: Park Café – Monsieur

Malta 1971: Joe Grech – Marija L-maltija
Malta 1972: Helen & Joseph – L’Imhabba
Malta 2003: Lynn – To dream again

Moldawien 2006: Arsenium feat. Natalia Gordienco & Connect-R – Loca

Monaco 1959: Jacques Pills – Mon ami pierrot
Monaco 1966: Tereza – Bien plus fort
Monaco 1972: Anne-Marie Godart & Peter McLane – Comme on s’aime
Monaco 1979: Laurent Vaguener – Notre vie c’est la musique

Niederlande 1958: Corry Brokken – Heel de wereld
Niederlande 1960: Rudi Carrell – Wat een geluk
Niederlande 1962: De Spelbrekers – Katinka
Niederlande 1963: Annie Palmen – Een speeldoos
Niederlande 1967: Thérèse Steinmetz – Ringe Dinge
Niederlande 1968: Ronnie Tober – Morgen
Niederlande 1982: Bill van Dijk – Jij en ik
Niederlande 1997: Mrs. Einstein – Niemand heeft nog tijd

Norwegen 1963: Anita Thallaug – Solhverv
Norwegen 1967: Kirsti Sparbö – Dukkemann
Norwegen 1968: Odd Børre – Stress
Norwegen 1969: Kirsty Sparboe – Oj,oj,oj så glad jeg skal bli
Norwegen 1974: Anne-Karine Strøm – The first day of love
Norwegen 1975: Ellen Nikolaysen – Touch my life with summer
Norwegen 1976: Anne-Karine Strøm – Mata Hari
Norwegen 1978: Jahn Teigen – Mil etter mil
Norwegen 1980: Sverre Kjelsberg & Mattis Hætta – Sámiid Ædnan
Norwegen 1981: Finn Kalvik – Aldri i livet
Norwegen 1984: Dollie de Luxe – Lenge leve livet
Norwegen 1997: Tor Endresen – San Francisco
Norwegen 2001: Haldor Lægreid – On my own
Norwegen 2004: Knut Anders Sørum – High

Österreich 1957: Bob Martin – Wohin kleines Pony?
Österreich 1959: Ferry Graf – Der K und K Kalypso aus Wien
Österreich 1961: Jimmy Makulis – Sehnsucht
Österreich 1962: Eleonore Schwarz – Nur in der Wiener Luft
Österreich 1967: Peter Horten – Warum es 100.000 Sterne gibt
Österreich 1979: Christina Simon – Heute in Jerusalem
Österreich 1984: Anita – Einfach weg
Österreich 1986: Timna Brauer – Die Zeit ist einsam
Österreich 1987: Gary Lux – Nur noch Gefühl
Österreich 1988: Wilfried – Lisa Mona Lisa
Österreich 1991: Thomas Forstner – Venedig im Regen
Österreich 1997: Bettina Soriat – One step
Österreich 2004: Tie-Break – Du bist

Polen 2001: Piasek – 2 long

Portugal 1964: Antonio Calvario – Oração
Portugal 1974: Paulo de Carvalho – E Depois de Adeus
Portugal 1975: Duarte Mendes – Madrugada
Portugal 1977: Os Amigos – Portugal no coração
Portugal 1978: Gemini – Dai-li-dou
Portugal 1990: Nucha – Há sempre alguém
Portugal 1995: Tó Cruz – Baunilha e chocolate
Portugal 1999: Rui Bandeira – Como tudo começou

Schweden 1959: Brita Borg – Augustin
Schweden 1960: Siw Malmkvist – Alla andra får varann
Schweden 1977: Forbes – Beatles

Schweiz 1957: Lys Assia – L’enfant que j’étais
Schweiz 1964: Anita Traversi – I miei pensieri
Schweiz 1967: Géraldine – Quel coeur vas-tu briser?
Schweiz 1968: Gianni Mascolo – Guardando il sole
Schweiz 1984: Rainy Day – Welche Farbe hat der Sonnenschein?
Schweiz 1997: Barbara Bertà – Dentro di me

Slowenien 1993: 1x Band – Tih deževen dan

Spanien 1962: Victor Balaguer – Llámame
Spanien 1965: Conchita Bautista – Qué bueno, qué bueno
Spanien 1976: Braulio – Sobran las palabras
Spanien 1987: Patricia Kraus – No estás solo
Spanien 1996: Antonio Carbonell – Ay! Que deseo!
Spanien 1999: Lydia – No quiero escuchar
Spanien 2005: Son de Sol – Brujería

Türkei 1975: Semiha Yanki – Seninle bir dakika
Türkei 1978: Bazar – Sevince
Türkei 1981: Modern Folk Trio & Aysegül Aldinç – Dönme dolap
Türkei 1983: Çetin Alp & The Short Waves – Opera
Türkei 1987: Seyyal Taner & Lokomotif – Şarkım sevgi üstüne
Türkei 1989: Pan – Bana bana
Türkei 1992: Aylin Vatankoş – Yaz bitti
Türkei 1993: Burak Aydos – Esmer yarim

Ukraine 2005: Greenjolly – Razom nas bahato

Ungarn 1995: Csaba Szigeti – Új név egy régi ház falán
Ungarn 1998: Charlie – A holnap már nem lesz szomorú

Zypern 1985: Lia Vissi – To katalava arga
Zypern 1986: Elpida – Tora zo

 

Restliste (nach Jahrgängen gelistet)
2009 bis 2013 und 1994 sind ausverkauft, 1964 nur als Audio-Clip mit Standbild erhältlich

Kroatien 2008: Kraljevi Ulice & 75 Cents – Romanca
Finnland 2008: Teräsbetoni – Missä miehet ratsastaa
Großbritannien 2008: Andy Abraham – Even if

Irland 2007: Dervish – They can’t stop the spring

Moldawien 2006: Arsenium feat. Natalia Gordienco & Connect-R – Loca
Israel 2006: Eddie Butler – Together we are one

Ukraine 2005: Greenjolly – Razom nas bahato
Spanien 2005: Son de Sol – Brujería

Österreich 2004: Tie-Break – Du bist
Irland 2004: Chris Doran – If my world stopped turning
Norwegen 2004: Knut Anders Sørum – High

Malta 2003: Lynn – To dream again

Lettland 2001: Arnis Mednis – Too much
Polen 2001: Piasek – 2 long
Irland 2001: Gary O’Shaughnessy – Without your love
Island 2001: 2 Tricky – Angel
Norwegen 2001: Haldor Lægreid – On my own

Belgien 2000: Nathalie Sorce – Envie de vivre

Frankreich 1999: Nayah – Je veux donner ma voix
Portugal 1999: Rui Bandeira – Como tudo começou
Spanien 1999: Lydia – No quiero escuchar

Ungarn 1998: Charlie – A holnap már nem lesz szomorú
Frankreich 1998: Marie-Line – Où aller

Österreich 1997: Bettina Soriat – One step
Schweiz 1997: Barbara Bertà – Dentro di me
Niederlande 1997: Mrs. Einstein – Niemand heeft nog tijd
Norwegen 1997: Tor Endresen – San Francisco

Spanien 1996: Antonio Carbonell – Ay! Que deseo!

Bosnien-Herzegowina 1995: Davor Popović – Dvadeset i prvi vijek
Belgien 1995: Frédéric Etherlinck – La voix est libre
Portugal 1995: Tó Cruz – Baunilha e chocolate
Ungarn 1995: Csaba Szigeti – Új név egy régi ház falán
Deutschland 1995: Stone & Stone – Verliebt in dich

Türkei 1993: Burak Aydos – Esmer yarim
Dänemark 1993: Tommy Seebach – Under stjernerne på himlen
Slowenien 1993: 1x Band – Tih deževen dan
Israel 1993: Saraleh Sharon & Shiru Group – Shiru

Türkei 1992: Aylin Vatankoş – Yaz bitti
Belgien 1992: Morgane – Nous on veut des violons
Finnland 1992: Pave – Yamma-Yamma

Dänemark 1991: Anders Frandsen – Lige der hvor hjertet slår
Österreich 1991: Thomas Forstner – Venedig im Regen

Griechenland 1990: Christos Callow – Horis skopo
Portugal 1990: Nucha – Há sempre alguém
Finnland 1990: Beat – Fri?

Luxemburg 1989: Park Café – Monsieur
Türkei 1989: Pan – Bana bana
Island 1989: Daníel – Það sem enginn sér

Belgien 1988: Reynaert – Laissez briller le soleil
Finnland 1988: Boulevard – Nauravat silmät muistetaan
Österreich 1988: Wilfried – Lisa Mona Lisa

Spanien 1987: Patricia Kraus – No estás solo
Österreich 1987: Gary Lux – Nur noch Gefühl
Luxemburg 1987: Plastic Bertrand – Amour amour
Türkei 1987: Seyyal Taner & Lokomotif – Şarkım sevgi üstüne

Frankreich 1986: Cocktail Chic – Européennes
Österreich 1986: Timna Brauer – Die Zeit ist einsam
Israel 1986: Moti Giladi & Sarai Tzuriel – Yavoh Yom
Zypern 1986: Elpida – Tora zo

Zypern 1985: Lia Vissi – To katalava arga
Griechenland 1985: Takis Biniaris – Miazoume
Belgien 1985: Linda Lepomme – Laat me nu gaan

Schweiz 1984: Rainy Day – Welche Farbe hat der Sonnenschein?
Norwegen 1984: Dollie de Luxe – Lenge leve livet
Jugoslawien 1984: Izolda & Vlado – Ciao amore
Österreich 1984: Anita – Einfach weg

Dänemark 1983: Gry Johansen – Kloden drejer
Belgien 1983: Pas de deux – Rendez-vous
Türkei 1983: Çetin Alp & The Short Waves – Opera

Niederlande 1982: Bill van Dijk – Jij en ik
Finnland 1982: Koje – Nuku pommiin

Türkei 1981: Modern Folk Trio & Aysegül Aldinç – Dönme dolap
Norwegen 1981: Finn Kalvik – Aldri i livet

Norwegen 1980: Sverre Kjelsberg & Mattis Hætta – Sámiid Ædnan
Belgien 1980: Telex – Euro-Vision
Finnland 1980: Vesa-Matti Loiri – Huilumies

Monaco 1979: Laurent Vaguener – Notre vie c’est la musique
Belgien 1979: Micha Marah – Hey Nana
Österreich 1979: Christina Simon – Heute in Jerusalem

Portugal 1978: Gemini – Dai-li-dou
Finnland 1978: Seija Simola – Anna rakkaudelle tilaisuus
Türkei 1978: Bazar – Sevince
Norwegen 1978: Jahn Teigen – Mil etter mil

Portugal 1977: Os Amigos – Portugal no coração
Luxemburg 1977: Anne-Marie B. – Frère Jacques
Schweden 1977: Forbes – Beatles

Spanien 1976: Braulio – Sobran las palabras
Norwegen 1976: Anne-Karine Strøm – Mata Hari

Portugal 1975: Duarte Mendes – Madrugada
Norwegen 1975: Ellen Nikolaysen – Touch my life with summer
Türkei 1975: Semiha Yanki – Seninle bir dakika

Norwegen 1974: Anne-Karine Strøm – The first day of love
Deutschland 1974: Cindy & Bert – Die Sommermelodie
Portugal 1974: Paulo de Carvalho – E Depois de Adeus

Jugoslawien 1973: Zdravko Čolić – Gori vatra
Frankreich 1973: Martine Clémenceau – Sans toi

Monaco 1972: Anne-Marie Godart & Peter McLane – Comme on s’aime
Belgien 1972: Serge & Christine Ghisoland – A la folie ou pas du tout
Malta 1972: Helen & Joseph – L’Imhabba

Belgien 1971: Lily Castel & Jacques Raymond – Goeie morgen, morgen
Malta 1971: Joe Grech – Marija L-maltija

Jugoslawien 1970: Eva Sršen – Pridi, dala ti bom cvet
Luxemburg 1970: David Alexandre Winter – Je suis tombé du ciel

Jugoslawien 1969: Ivan & 3M – Pozdrav svijetu
Norwegen 1969: Kirsty Sparboe – Oj,oj,oj så glad jeg skal bli

Schweiz 1968: Gianni Mascolo – Guardando il sole
Norwegen 1968: Odd Børre – Stress
Niederlande 1968: Ronnie Tober – Morgen
Finnland 1968: Kristina Hautala – Kun kello käy

Niederlande 1967: Thérèse Steinmetz – Ringe Dinge
Österreich 1967: Peter Horten – Warum es 100.000 Sterne gibt
Norwegen 1967: Kirsti Sparbö – Dukkemann
Schweiz 1967: Géraldine – Quel coeur vas-tu briser?

Frankreich 1966: Dominique Walther – Chez nous
Monaco 1966: Tereza – Bien plus fort

Spanien 1965: Conchita Bautista – Qué bueno, qué bueno
Deutschland 1965: Ulla Wiesner – Paradies, wo bist du?
Belgien 1965: Lize Marke – Als het weer lente is
Finnland 1965: Viktor Klimenko – Aurinko laskee länteen

Deutschland 1964: Nora Nova – Man gewöhnt sich so schnell an das Schöne
Portugal 1964: Antonio Calvario – Oração
Jugoslawien 1964: Sabahudin Kurt – Život je sklopio krug
Schweiz 1964: Anita Traversi – I miei pensieri

Niederlande 1963: Annie Palmen – Een speeldoos
Norwegen 1963: Anita Thallaug – Solhverv
Finnland 1963: Laila Halme – Muistojeni laulu

Belgien 1962: Fud Leclerc – Ton nom
Spanien 1962: Victor Balaguer – Llámame
Österreich 1962: Eleonore Schwarz – Nur in der Wiener Luft
Niederlande 1962: De Spelbrekers – Katinka

Österreich 1961: Jimmy Makulis – Sehnsucht
Belgien 1961: Bob Benny – September, gouden roos

Schweden 1960: Siw Malmkvist – Alla andra får varann
Dänemark 1960: Katy Bødtger – Det var en yndig tid
Niederlande 1960: Rudi Carrell – Wat een geluk
Luxemburg 1960: Camillo Felgen – So laang we’s du do bast

Schweden 1959: Brita Borg – Augustin
Österreich 1959: Ferry Graf – Der K und K Kalypso aus Wien
Monaco 1959: Jacques Pills – Mon ami pierrot

Niederlande 1958: Corry Brokken – Heel de wereld
Luxemburg 1958: Solange Berry – Un grand amour

Belgien 1957: Bobbejaan Schoepen – Straatdeuntje
Schweiz 1957: Lys Assia – L’enfant que j’étais
Österreich 1957: Bob Martin – Wohin kleines Pony?