Lesergame: Prinz Austrian Open – das Spielsystem

Bildschirmfoto 2014-11-01 um 23.09.54

Welcher Song ist der beste Beitrag des kommenden ESC-Gastgebers in der Geschichte des Eurovision Song Contest? Das wollen wir in den nächsten drei Monaten klären. Demnach gibt es ein Wiedersehen und -hören mit zahlreichen österreichischen ESC-Hoffnungen, Erfolgen, Überraschungen und Pleiten (im Bild: Petra Frey). Während der Second Chance Contest in die Ziellinie einbiegt, erklären wir hier das neue Lesergame, das am Samstag beginnt.

Insgesamt gibt es 47 österreichische ESC-Beiträge. Das Alpenland entsandte erstmals 1957 einen Song (mit dem wunderbaren Titel „Wohin kleines Pony?“) zum Grand Prix und nahm dann zunächst regelmäßig teil. 1969 und 1970 legte man eine Pause ein (wegen der Ausrichtung in der Franco-Diktatur bzw. des umstrittenen Punktesystems). Ein weitere Auszeit folgte zwischen 1973 und 1975. In den Jahren 1998 und 2001 durfte Österreich wegen schlechter Ergebnisse gemäß des damaligen alternierenden Systems nicht teilnehmen. In jüngeren Jahren fehlte der ORF dann mehrfach mangels Interesse (2006, 2008, 2009, 2010). Nach dem Comeback in Düsseldorf, als Österreich erstmals mit Nadine Beiler eine Qualifikation aus dem  Halbfinale glückte, ist man wieder ununterbrochen dabei.

Austrias Gesamtbilanz ist eher durchwachsen – zwei Siege (1966 & 2014), ein vierter und vier fünfte Plätze – meist aus historischen Zeiten – stehen zu Buche. Die erfolgreichsten 12 Songs gemessen an ihrer Platzierung bilden unsere Setzliste. Sie können erst in späteren Runden gegeneinander gelost werden (frühestens im Achtelfinale).

Die Setzliste

No. Jahr Interpret Song Platz
1 2014 Conchita Wurst Rise Like a Phoenix 1
2 1966 Udo Jürgens Merci cherie 1
3 1965 Udo Jürgens Sag ihr, ich lass sie grüßen 4
4 1989 Thomas Forstner Nur ein Lied 5
5 1976 Waterloo & Robinson My little world 5
6 1972 The Milestones Falter im Wind 5
7 1958 Liane Augstin Die ganze Welt braucht Liebe 5
8 2003 Alf Poier Weil der Mensch zählt 6
9 1964 Udo Jürgens Warum nur, warum? 6
10 1963 Carmela Corren Vielleicht geschieht ein Wunder 7
11 1960 Harry Winter Du hast mich so fasziniert 7
12 1985 Gary Lux Kinder dieser Welt 8

 

Bei gleicher Platzierung wurden jüngere Songs höher gerankt, weil es früher bei weniger Teilnehmern grundsätzlich einfacher war, eine gute Platzierung zu belegen. Sprich: Ein Rang 6 in 2003 war schwieriger zu erreichen als 1964.

Die erste Runde bestreiten die 30 Songs mit den schlechtesten Ergebnissen, das sind alle Titel, die Platz 10 oder schlechter belegt haben bzw. im Semifinale gescheitert sind. Die anderen 17 Titel inklusive der 12 gesetzten Songs haben in Runde 1 ein Freilos. Ab der zweiten Runde mit dann 32 Titeln gibt es keine Freilose mehr. Es wird im übrigen nicht nach Jahren oder Epochen segmentiert und frei gelost. Es gibt keine „Altersschutzklausel“ wie etwa im ESC RunnerUp Contest.

Jede Woche neue Duelle

Jede Woche werden neue Duelle vorgestellt, die genau eine Woche lang zur Abstimmung stehen. Jeder Leser hat für jedes Duell eine Stimme, die über die Kommentarfunktion abgegeben wird. Es müssen alle Duelle einer Woche bewertet werden, damit das Voting gültig ist. Mehrfachvotings derselben Person sind aus Gründen der Fairness nicht zulässig.

Siegerehrung Ende Januar 2014

Das Spiel ist auf insgesamt 12 Wochen veranschlagt:

  • Runde 1: 15 Duelle in 3 Wochen
  • Runde 2: 16 Duelle in 4 Wochen
  • Achtelfinale: 8 Duelle in 2 Wochen
  • Viertelfinale: 4 Duelle in einer Woche
  • Halbfinale: 2 Duelle in einer Woche
  • Medaillenrunde/Finale: 2 Duelle in einer Woche

 

Demnach werden wir also unser Best Austrian ESC Entry Ever dann küren, wenn die neue Vorentscheidungs-Saison in voller Fahrt ist. Wir wünschen allen Lesern viel Spaß bei unserem Spiel und hoffen auf rege Beteiligung, auch wenn es diesmal keine Songpaten und keine Preise zum Abschluss des Lesergames gibt. Dafür – und das ist neu – wird bereits während des Spiels jede Woche ein Präsent unter den abstimmenden Lesern verlost.

Wie üblich werden jeweils Samstag Abend nach 18 Uhr die Ergebnisse der Vorwoche sowie die neuen Wochenduelle veröffentlicht. Stay tuned… oder angesichts des Länderthemas vielleicht besser ‚Küss‘ die Hand’…