Lesergame: Prinz ESC Best Bottom Song Contest – Fazit nach Runde 1

ESC Finale 2011 UNGARN, Kati Wolf, "What About My Dreams"

11 Wochen sind vergangen, knapp die Hälfte der „Bottom Songs“ in der ersten Runde ausgeschieden. Andere wie Wolf Kati (Bild: NDR) erhielten ein Freilos und starten erst in Runde 2. Zeit für eine Zwischenbilanz. Hier eine Übersicht über das laufende Lesergame, das größte aller Zeiten auf dem Prinz ESC Blog.

Von den einst 38 Ländern sind nur mehr 29 in Runde 2 vertreten, besonders hart traf es Großbritannien – alle 5 Titel im Spiel blieben auf Anhieb auf der Stecke. Portugal hat mit 5 Titeln die meisten Songs in Runde 2, profitierte aber von der Auslosung mit gleich 3 Freilosen. Ansonsten haben 12 Länder noch keinen Beitrag verloren. Slowenien hat dabei mit vier Siegen die eindrucksvollste Bilanz. Deutschland, Österreich und die Schweiz wurden stark gebeutelt. Deutschland ist noch mit 2 Liedern, Österreich und die Schweiz mit je einem Titel vertreten.

Hier die Länderübersicht:

Im Spiel Freilos raus
inR1
in R2 Quote
in%
Slowenien 4 4 100
Zypern 3 3 100
Irland 3 1 3 100
Ungarn 2 1 2 100
Estland 2 1 2 100
Slowakei 1 1 100
San Marino 1 1 100
Moldawien 1 1 100
Marokko 1 1 100
Luxemburg 1 1 1 100
Kroatien 1 1 100
Aserbaidschan 1 1 100
Norwegen 5 1 4 80
Niederlande 4 1 3 75
Belgien 4 1 3 75
Portugal 7 3 2 5 71
Spanien 6 1 2 4 67
Malta 3 1 2 67
Jugoslawien 3 1 2 67
Finnland 7 1 3 4 57
Frankreich 8 4 4 50
Litauen 6 3 3 50
Dänemark 4 2 2 50
Rumänien 2 1 1 50
Polen 2 1 1 50
Schweden 5 3 2 40
Deutschland 6 1 4 2 33
Österreich 4 3 1 25
Schweiz 5 1 4 1 20
Weißrussland 1 1 0
Monaco 1 1 0
Lettland 1 1 0
Israel 1 1 0
Island 1 1 0
Bosnien-Herz. 1 1 0
Türkei 2 2 0
Italien 2 2 0
Großbritannien 5 5 0

 

Betrachtet man die Zwischenbilanz nach Dekaden, erkennt man, dass der Leitspruch „Je neuer, desto beliebter“ nicht zwangsläufig zutrifft. Am erfolgreichsten war zwar die Gruppe der Songs aus den letzten 5 Jahren, die 2000er-Jahre hingegen verloren prozentual gesehen die meisten Titel in Runde 1. Und immerhin sind noch 4 Songs aus den 60ern in Runde 2 vertreten.

Im Spiel Freilos raus in R1 in
R2
Quote in %
50er 1 1 0
60er 8 1 4 4 50
70er 13 1 7 6 46
80er 10 1 5 5 50
90er 23 2 7 16 70
00er 37 2 23 14 38
10er 25 4 5 20 80

 

Von den 10 Bloggern im Lesergame schieden 7 in Runde 1 aus. Nur Matthias, Jan und OLiver erreichten die zweite Runde, ebenso die beiden Leserjoker.

Hier die Übersicht über die in Runde 1 ausgeschiedenen Songs und ihr vorläufiges Ranking – es kann sich noch marginal ändern. Die elf Freilose in Runde 1 haben hier übrigens keinen Vorteil, sollte ein solcher Song in Runde 2 verlieren, wird er ebenfalls unter den Verlierern der Runde 1 eingestuft. 65 Songs (statt 64, weil wir ein Unentschieden hatten und beide Songs mitgenommen haben) sind noch im Rennen.

Platzierung im Zwischenklassement
(Prozentpunkte im Erstrundenduell):

66. (Marco) Österreich 1971: Marianne Mendt – Musik 48,9%
66. (Lukas) Großbritannien 2005: Javine – Touch my fire 48.9%
66. (Massel) Frankreich 2007: Les Fatals Picards – L’amour à la française 48,9%
69. (Angel (angelov)) Belgien 1973: Nicole Josy & Hugo Sigal – Baby Baby 48,8%
70. (Patrik Sanremo) Italien 1966: Domenico Modugno – Dio come ti amo 48,2%

71. (Meikel) Schweden 1963: Monica Zetterlund – En gång i Stockholm 48,2%
72. (Blogger Tjabe) Portugal 1976: Gemini – Da li dou 48,1%
73. (Jalex) Schweiz 2000: Jane Bogart – La vita cos’é 47,4%
74. (Markus-L.) Österreich 1981: Marty Brem – Wenn du da bist 47,1%
75. (FelixK) Österreich 1977: Schmetterlinge – Boom Boom Boomerang 46,8%
76. (Lynn) Großbritannien 2007: Scooch – Flying the flag (for you) 46,7%
77. (Kaidan) Litauen 2007: 4Fun – Love or leave 45,9%
78. (Emalaith89) Spanien 1983: Remedios Amaya – Quién maneja mi barca 44,9%
79. (stehi) Frankreich 2006: Virginie Pouchain – Il était temps  44,8%
80. (Patrick Schneider) Frankreich 2000: Sofia Mestari – On aura le ciel 44,2%

81. (Blogger Douze Points) Island 2001: 2 Tricky – Angel 43,2%
81. (Klaus) Türkei 1982: Neço – Hani 43,2%
83. (Benni) Finnland 2011: Paradise Oskar – Da Da Dam  43,1%
84. (Rossby) Italien 1969: Iva Zanicchi – Due grosse lacrime bianche 42,6%
85. (togravus) Jugoslawien 1976: Ambasadori – Ne mogu skriti svoju bol 41,9%
86. (MarkusK) Dänemark 1982: Brixx – Video-video 41,3%
87. (FlorianW) Deutschland 2008: No Angels – Disappear 41,0%
88. (nichts) Litauen 2002: Aivaras – Happy you 41,0%
89. (Inge Periotte) Frankreich 1996: Dan Ar Braz – Diwanit bugale 39,8%
90. (JR) Spanien 2013: ESDM – Contigo Hasta El Final 39,5%

91. (Julian Kreß) Schweiz 2002: Francine Jordi – Dans le jardin de mon âme 39,4%
92. (Monkey) Großbritannien 2010: Josh – That sounds good to me 39,1%
93. (Ansgar) Schweiz 1998: Gunvor – Lass ihn 38,8%
94. (DerMoment1608): Portugal 1997: Celia Lawson – Antes do Adeus 38,6%
95. (Thomas) Schweiz 1974: Piera Martell – Mein Ruf nach dir 38,4%
96. (David Z) Deutschland 2005: Gracia – Run and Hide 37,8%
97. (eric999) Finnland 2009: Waldo’s People – Lose control 37,6%
98. (Fallen Angel) Großbritannien 2012: Engelbert – Love Will Set You Free  37,1%
99. (Daniel) Finnland 2002: Laura – Addicted to you 37,0%
100. (Tslt) Rumänien 1994: Dan Bittman – Dincolo de nori 36,7%

101. (Blogger BennyBenny) Polen 2001: Piasek – Too long 35,8%
102. (Holger) Schweden 1992: Christer Björkman – I morgon är en annan dag 33,7%
103. (Winter) Malta 2006: Fabrizio Faniello – I do 31,6%
104. (Blogger DJ Ohrmeister) Türkei 1987: Seyyal Taner & Grup Locomotif – Sarkim sevgi üstüne  31,0%
105. (Blogger Peter) Deutschland 1965: Ulla Wiesner – Paradies, wo bist Du? 30,6%
106. (Jan135) Schweden 1979: Ted Gärdestad – Satellit 30,2%
106. (clara14) Bosnien-Herzegowina 1996: Amila Glamočak – Za našu ljubav 30,2%
108. (Pascal) Weißrussland 2010: 3+feat. Robert Wells – Butterflies 30,0%
109. (Hausmannskost) Norwegen 1971: Hanne Krogh – Lykken er… 29,8%
110. (KJ) Deutschland 2002: Corinna May – I can’t live without music 29,4%

111. (Sora) Lettland 2003: F.L.Y. – Hello from Mars 27,7%
112. (Tim) Israel 2000: Ping Pong – Sa’me’akh 25,9%
113. (Bastian) Großbritannien 2003: Jemini – Cry baby 25,5%
114. (Tony) Litauen 1994: Ovidijus Vyšniauskas – Lopšinė mylimai 23,3%
115. (Blogger Marc) Monaco 1959: Jacques Pills – Mon ami Pierrot 23,1%
116. (Andi) Dänemark 2002: Malene – Tell me who you are 21,8%
117. (Aushilfsmax) Niederlande 2004: Re-Union – Without you 21,0%