Lesergame: Prinz ESC Best Bottom Song Contest – Runde 1, Teil 10

joy

Wie heißt die beste ESC-Pleite aller Zeiten? Joy Fleming tritt nach den German Open zum zweiten Mal in einem Lesergame an. Auch ihr Titel war in der Auswahlrunde unter den Lesern besonders begehrt. Sie trifft auf eine ehemalige ESC-Favoritin, die am Abend des Contests einen beispiellosen Absturz erlebte. Macht mit und votet!

Und so geht’s: Wie bei einem Tennisturnier treten jeweils zwei Bottom Songs gegeneinander an. Jeder Leser hat eine Stimme, die er per Kommentarfunktion demjenigen Titel gibt, der ihm besser gefällt. Die Stimmen aller Leser werden addiert und der Sieger kommt eine Runde weiter. Am Ende steht ein Finale der beiden aus Lesersicht besten ESC-Bottom-Songs. Mehr zum Konzept steht hier.

Vergangene Woche stimmten 92 Leser ab. Die Resultate fielen wie folgt aus:

(Marco) Österreich 1971: Marianne Mendt – Musik…..…………………..45
vs. (Steffi) Spanien 2007: D’NASH – I love you mi vida……………….47

(Lukas) Großbritannien 2005: Javine – Touch my fire…………………….45
vs. (escfever) Spanien 2006: Las Ketchup – Un bloody Mary……….47

(Little Imp) San Marino 2014: Valentina Monetta – Maybe (Forse)…54
vs. (MarkusK) Dänemark 1982: Brixx – Video-video……………………..38

(jeffcolby) Zypern 2000: Voice – Nomiza………………………….…..…56
vs. (Monkey) Großbritannien 2010: Josh – That sounds good to me…..36

(Holger) Schweden 1992:
Christer Björkman – I morgon är en annan dag…………………………….31
vs. (TomboESC) Frankreich 2012: Anggun – Echo (You And I)……..61

Die ersten beiden Duelle fielen sehr knapp aus und wurden erst mit den letzten Stimmen entschieden. Die meisten Stimmen in dieser Woche erhielt Anggun. Damit verabschieden wir uns von den Songpaten Marco, Lukas, escfever, MarkusK, Monkey und Holger. Selbstverständlich sind alle eingeladen weiter mit abzustimmen, auf dem Weg ins Finale. Unser Wochenpreis geht diesmal an Leser Nico. Bitte keine Adresse posten, wir fragen per E-Mail an.

Lesergame Preis MERIAN Wien

Preis in der neuen Woche ist der MERIAN Momente Guide der ESC-Stadt Wien sowie zwei ansprechende Compilations mit Musik, die von den Zeitschriften Petra und Für Sie! zusammengestellt wurden. Auch ESC-ferne Musik kann beglücken.

106 der 117 Songs sind für Runde 1 ausgelost worden, die übrigen 11 erhalten ein Freilos. Von Bloggern nominierte Songs sind von Freilosen ausgeschlossen, jede Woche enthüllen wir einen Song, der gleich ein „Pass“ in Runde 2 bekommt. Diesmal ist das:

(Aussie) Portugal 2003: Rita Guerra – Deixa-me sonhar

Und hier sind die neuen Duelle in Runde 1, die wir kommende Woche abschließen:

(BB) Polen 2008: Isis Gee – For life
vs. (Jalex) Schweiz 2000: Jane Bogart – La vita cos’é

(Festivalknüller) Finnland 1991: Kaija – Hullu yö
vs. (Marc) Monaco 1959: Jacques Pills – Mon ami Pierrot

(nichts) Litauen 2002: Aivaras – Happy you
vs. (Uwe) Slowenien 2003: Karmen – Nanana

(Andi) Dänemark 2002: Malene – Tell me who you are
vs. (Patsch) Deutschland 1975: Joy Fleming – Ein Lied kann eine Brücke sein

(Andreas) Schweden 2009: Malena Ernman – La voix
vs. (Emalaith89) Spanien 1983: Remedios Amaya – Quién maneja mi barca

Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 11. April, 18 Uhr.

Ein Voting könnte zum Beispiel lauten: „Jane, Kaija, Karmen, Malene, Remedios” oder unter Angabe von Ländern und Jahre „SUI’00-FIN’91-SLO’03-DEN’02-ESP’83″. Aus Gründen der Fairness darf jeder Leser nur einmal seine Stimmen für die Spiele abgeben. Es müssen alle Duelle bewertet werden, damit das Voting gültig ist.

Und hier sind die Videoclips dieser Woche:

Duell 1

Polen 2008: Isis Gee – For life

Schweiz 2000: Jane Bogaert – La vita cos’é

 

Duell 2

Finnland 1991: Kaija – Hullu yö

Monaco 1959: Jacques Pills – Mon ami Pierrot

 

Duell 3

Litauen 2002: Aivaras – Happy you

Slowenien 2003: Karmen – Nanana

 

Duell 4

Dänemark 2002: Malene – Tell me who you are

Deutschland 1975: Joy Fleming – Ein Lied kann eine Brücke sein

 

Duell 5

Schweden 2009: Malena Ernman – La voix

Spanien 1983: Remedios Amaya – Quién maneja mi barca 

Nochmal: Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 11. April 2015, 18 Uhr.

Unser Bonustrack kommt heute aus Portugal, wo man 1990 mit einem überambitionierten Auftritt in die Grütze fuhr. Waren es die aufgeklebten Noten, das sportliche Outfit oder die unentschlossene Frisur (Strähnchen und Dauerwelle?) – Nucha landete mit ihrem Happysong made in Portugal am Ende des Feldes.

Portugal 1990: Nucha – Ha sempre alguem