Lesergame: Prinz ESC Best Bottom Song Contest – Runde 1, Teil 8

13 Spanien Lucía Pérez Probe

Wie heißt die beste ESC-Pleite aller Zeiten? Die Leser nominierten unter anderem alle Bottom Songs der letzten sechs Jahre. Darunter ist auch Spaniens gutgelaunte Lucia Perez, die gegen einen ähnlich dynamischen Act aus dem Norden Europas antritt. Macht mit und votet!

Und so geht’s: Wie bei einem Tennisturnier treten jeweils zwei Bottom Songs gegeneinander an. Jeder Leser hat eine Stimme, die er per Kommentarfunktion demjenigen Titel gibt, der ihm besser gefällt. Die Stimmen aller Leser werden addiert und der Sieger kommt eine Runde weiter. Am Ende steht ein Finale der beiden aus Lesersicht besten ESC-Bottom-Songs. Mehr zum Konzept steht hier.

Vergangene Woche stimmten 83 Leser ab. Die Resultate sehen so aus:

(Manboy) Frankreich 2005: Ortal – Chacun pense à soi……………..49
vs. (FlorianW) Deutschland 2008: No Angels – Disappear………………34

(OLiver) Slowenien 1993: 1 X Band – Tih dezeven dan………………50
vs. (Inge Periotte) Frankreich 1996: Dan Ar Braz – Diwanit bugale…….33

(DerMoment1608): Portugal 1997: Celia Lawson – Antes do Adeus…..32
vs. (Torsten P.) Belgien 1993: Barbara Dex – Iemand als jij………..51

(Matthias) Niederlande 1960: Rudi Carrell – Wat een geluk….……..43
vs. (Patrik Sanremo) Italien 1966:
Domenico Modugno – Dio come ti amo…………………………………..40

(Meikel) Schweden 1963: Monica Zetterlund – En gång i Stockholm…40
vs. (Bandido) Jugoslawien 1971:
Krunoslav Slabinac – Tvoj dječak je tužan……………………………43

Erneut wurde es also stellenweise richtig knapp. Die meisten Stimmen in dieser Woche erhielt Barbara Dex, nach der aus offensichtlichen Gründen der Miesestes-Kostüm-Award der ESC-Fans benannt ist. Damit verabschieden wir uns von den Songpaten FlorianW, Inge Periotte, DerMoment1608, Patrik Sanremo und Meikel. Selbstverständlich sind alle herzlich eingeladen, auch weiterhin mitzustimmen auf dem Weg ins Bottom-Finale.

Unser unter allen Votern ausgeloster Wochenpreis geht diesmal an Leser Pablo. Er erhält die Reiseführer Wien und London aus der Reihe MERIAN Momente und zwei Alben mit ESC-ferner, aber trotzdem hörenswerter Musik. Bitte keine Adresse posten, wir fragen per E-Mail an.

Lesergame_Preis

Kommende Woche besteht der Preis aus dem MERIAN Momente Wien und einem limitierten Album von Marco Borsato, sowie erneut den beiden von den Magazinen Petra und Für Sie zusammengestellten Samplern Funky Fashion Sounds und Zeit für mich!

Zur neuen Woche: Wir hatten 106 der 117 Songs für Runde 1 ausgelost, die übrigen 11 erhielten ein Freilos. Von Bloggern nominierte Songs waren von Freilosen ausgeschlossen, jede Woche enthüllen wir einen Song, der gleich ein „Pass“ in Runde 2 bekommt. Diesmal ist das:

(Iveta) Estland 2011: Getter Jaani – Rockefeller Street

Und hier sind die neuen Duelle in Runde 1:

(Daniel) Finnland 2002: Laura – Addicted to you
vs. (felix1) Spanien 2011: Lucía Pérez – Que Me Quiten Lo Bailao

(Aushilfsmax) Niederlande 2004: Re-Union – Without you
vs. (Nico) Slowenien 2014: Tinkara Kovač – Round and round

(Tjabe) Portugal 1978: Gemini – Da li dou
vs. (Harry Knaack) Irland 1972: Sandie Jones – Ceol an ghrá

(Leserjoker) Kroatien 2008: Kraljevi ulice & 75cent – Romanca
vs. (Klaus) Türkei 1982: Neço – Hani

(Phil) Estland 1994: Silvi Vrait – Nagu merelaine
vs. (BennyBenny) Polen 2001: Piasek – Too long

Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 28. März, 18 Uhr.

Ein Voting könnte zum Beispiel lauten: „Laura, Tinkara, Sandie, Neço, Silvi” oder unter Angabe von Ländern und Jahre „FIN’02-SLO’14-IRL’72-TUR’82-EST’94″. Aus Gründen der Fairness darf jeder Leser nur einmal seine Stimmen für die Spiele abgeben. Es müssen alle Duelle bewertet werden, damit das Voting gültig ist.

Und hier sind die Videoclips dieser Woche:

Duell 1

Finnland 2002: Laura – Addicted to you

Spanien 2011: Lucía Pérez – Que Me Quiten Lo Bailao

 

Duell 2

Niederlande 2004: Re-Union – Without you

Slowenien 2014: Tinkara Kovač – Round and round

 

Duell 3

Portugal 1978: Gemini – Da li dou

Irland 1972: Sandie Jones – Ceol an ghrá

 

Duell 4

Kroatien 2008: Kraljevi ulice & 75cent – Romanca

Türkei 1982: Neço – Hani

 

Duell 5

Estland 1994: Silvi Vrait – Nagu merelaine

Polen 2001: Piasek – Too long

 

Nochmal: Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 28. März 2015, 18 Uhr.

Unser Bonustrack ist diesmal der (bisher) einzige Bottom Song der Ukraine. Als Gastgeber 2005 in Kiew setzte man bei der erst dritten ESC-Teilnahme des Landes auf die Gruppe Greenjolly, deren Song eindeutig von der gerade stattgefunden orangenen Revolution beeinflusst war. Ein schönes Symbol, das im europäischen Televoting allerdings nicht goutiert wurde.

Ukraine 2005: Greenjolly – Razom nas bahato