Lesergame: Prinz ESC Best Bottom Song Contest – Runde 1, Teil 9

ESC 2014 Semi1 Valentina Monetta San Marino

Wie heißt die beste ESC-Pleite aller Zeiten? Valentina Monetta war bereits im Lesergame der Semifinalpleiten Favoritin und steht nun auch mit ihrem erfolgreichsten ESC-Song im Line-Up unseres Bottom Contests. Kann sie erneut gewinnen? Dazu müsste sie zunächst ein frühes Elektropop-Stück aus Skandinavien aus dem Weg räumen. Macht mit und votet!

Und so geht’s: Wie bei einem Tennisturnier treten jeweils zwei Bottom Songs gegeneinander an. Jeder Leser hat eine Stimme, die er per Kommentarfunktion demjenigen Titel gibt, der ihm besser gefällt. Die Stimmen aller Leser werden addiert und der Sieger kommt eine Runde weiter. Am Ende steht ein Finale der beiden aus Lesersicht besten ESC-Bottom-Songs. Mehr zum Konzept steht hier.

Vergangene Woche stimmten 81 Leser ab. Die Resultate fielen so aus:

(Daniel) Finnland 2002: Laura – Addicted to you………………………….30
vs. (felix1) Spanien 2011: Lucía Pérez – Que Me Quiten Lo Bailao…51

(Aushilfsmax) Niederlande 2004: Re-Union – Without you……………….17
vs. (Nico) Slowenien 2014: Tinkara Kovač – Round and round…..…64

(Tjabe) Portugal 1978: Gemini – Da li dou………………………………….39
vs. (Harry Knaack) Irland 1972: Sandie Jones – Ceol an ghrá.………42

(Leserjoker) Kroatien 2008: Kraljevi ulice & 75cent – Romanca.…….46
vs. (Klaus) Türkei 1982: Neço – Hani……………………………………….35

(Phil) Estland 1994: Silvi Vrait – Nagu merelaine……………..…………52
vs. (BennyBenny) Polen 2001: Piasek – Too long………………………….28

Damit verabschieden wir uns von den Songpaten Daniel, Aushilfsmax, Klaus und den Bloggern Tjabe und BennyBenny. Selbstverständlich sind alle herzlich eingeladen, auch weiterhin mit abzustimmen auf dem Weg ins Bottom Finale.

Die meisten Stimmen in dieser Woche erhielt Tinkara Kovač. Ihr gelang zudem der höchste Sieg bisher in diesem Lesergame – haben wir eine neue Favoritin? Unser Wochenpreis geht diesmal an Leser Phil. Bitte keine Adresse posten, wir fragen per E-Mail an. Kommende Woche besteht der Preis erneut aus den beiden stimmungsvollen Kompilationen mit ESC-ferner Musik plus zwei Reiseguides aus der Reihe MERIAN Momente – die ESC-Stadt Wien plus der Standort des erfolgreichen ESC-Klassentreffens „Eurovision in Concert“ – Amsterdam.

Lesergame Preis MERIAN Momente

106 der 117 Songs sind für Runde 1 ausgelost worden, 80 haben wir in 40 Duellen schon gespielt, 26 folgen noch. 11 erhalten ein Freilos. Von Bloggern nominierte Songs waren von Freilosen ausgeschlossen. Jede Woche enthüllen wir einen Song, der gleich das „Pass“ für Runde 2 bekommt. Diesmal ist das:

(Fabian (Sz.)): Portugal 1985: Adelaide Ferreira – Penso em ti, eu sei

Und hier sind die neuen Duelle in Runde 1:

(Marco) Österreich 1971: Marianne Mendt – Musik
vs. (Steffi) Spanien 2007: D’NASH – I love you mi vida

(Lukas) Großbritannien 2005: Javine – Touch my fire
vs. (escfever) Spanien 2006: Las Ketchup – Un bloody Mary

(Little Imp) San Marino 2014: Valentina Monetta – Maybe (Forse)
vs. (MarkusK) Dänemark 1982: Brixx – Video-video

(jeffcolby) Zypern 2000: Voice – Nomiza
vs. (Monkey) Großbritannien 2010: Josh – That sounds good to me

(Holger) Schweden 1992: Christer Björkman – I morgon är en annan dag
vs. (TomboESC) Frankreich 2012: Anggun – Echo (You And I)

Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 4. April, 18 Uhr.

Ein Voting könnte zum Beispiel lauten: „Marianne, Javine, Brixx, Josh, Anggun” oder unter Angabe von Ländern und Jahre „AUT’71-GBR’05-DEN’82-GBR’10-FRA’12″. Aus Gründen der Fairness darf jeder Leser nur einmal seine Stimmen für die Spiele abgeben. Es müssen alle Duelle bewertet werden, damit das Voting gültig ist.

Und hier sind die Videoclips dieser Woche:

Hinweis
: Javines Beitrag ist nicht bei Youtube zu finden, daher haben wir hier einen Link von veoh eingebettet. Der Clip wird auf mobilen Endgeräten wie Smartphones nicht direkt, sondern als clickbarer Link angezeigt.

Duell 1

Österreich 1971: Marianne Mendt – Musik

Spanien 2007: D’NASH – I love you mi vida

 

Duell 2

[veoh]http://www.veoh.com/videos/v86243825pDxjrnrw[/veoh]Großbritannien 2005: Javine – Touch my fire

Spanien 2006: Las Ketchup – Un bloody Mary

 

Duell 3

San Marino 2014: Valentina Monetta – Maybe (Forse)

Dänemark 1982: Brixx – Video-video

 

Duell 4

Zypern 2000: Voice – Nomiza

Großbritannien 2010: Josh – That sounds good to me

 

Duell 5

Schweden 1992: Christer Björkman – I morgon är en annan dag

Frankreich 2012: Anggun – Echo (You And I)

 

Nochmal: Die Leser können per Kommentar mit ihren Favoriten jeder Paarung bis zum Ende der Woche abstimmen. Einsendeschluss ist Samstag, 4. April 2015, 18 Uhr.

Unser Bonustrack kommt aus Deutschland. 1995 kam es durch die intern vom MDR ausgewählten Stone & Stone zu einem Debakel in Dublin. Nur ein Punkt aus Malta besiegelte die viel beachtete ESC-Pleite und im Folgejahr durfte zum ersten Mal der NDR als ausrichtender Sender ran – in diesem Jahr haben wir also das 20-jährige ESC-Zuständigkeitsjubiläum des NDR.

Cheyenne Stone war am Finalabend sichtlich erkältet, das allein ist jedoch keine Erklärung für den Absturz (Deutschland gehörte zu den Mitfavoriten), irgendwie zündete das Gesamtkonzept nicht. Wie man nach einigem Googeln heraufinden kann, sind die Stones offenbar nicht mehr zusammen und auch nicht mehr im Musikbusiness tätig.

Deutschland 1995: Stone & Stone – Verliebt in Dich