Lesergame: Prinz ESC Best Bottom Contest – Auswahlrunde

San Marino Valentina Monetta 2014 Probe2
Los geht’s. Welche Songs sollen in unserem kommenden Lesergame gespielt werden? Die Titel am unteren Rand der ESC-Punktewand sind unser Thema. Jeder Leser und jede Leserin konnte hier Bottom Songs nominieren. Etwa „Maybe“ (Bild) aus 2014.

+++Die Auswahlrunde ist seit So, 18.1., 18 Uhr beendet, bitte keine neuen Listen mehr posten! +++

Und so geht’s: Jeder Leser kann eine Bottom-Wunschliste mit bis zu zehn Songs aus der Auswahlliste nominieren. Die Auswahlliste mit 250 Titeln haben wir HIER veröffentlicht.

Einsendeschluss ist Sonntag, 18. Januar, 18 Uhr.

Eine Wunschliste muss Land und Jahr enthalten und ein Ranking beinhalten, zum Beispiel:

1. Schweden 2009:  Malena Ernman – La voix
2. Finnland 1994: Cat Cat – Bye Bye Baby
3. Portugal 2003: Rita Guerra – Deixa-me sonhar
4. Belgien 1989: Ingeborg – Door de wind
5. Norwegen 1984: Dollie de Luxe – Lenge leve livet
6. Spanien 2007: D’NASH – I love you mi vida
7. Zypern 1999: Marlain – Thane erotas
8. Frankreich 1986: Cocktail Chic – Européennes
9. Polen 2001: Piasek – 2 long
10. Schweden 1992: Christer Björkman – I morgon är en annan dag

Bitte die Wunschliste hier unter diesem Blogbeitrag als Kommentar einreichen.

Wir sammeln alle Wunschlisten und losen der Reihe nach aus, jeder Leser erhält seinen am höchsten auf der Liste stehenden Wunsch, sofern dieser noch nicht an einen zuvor gezogenen Leser vergeben wurde.

Es kommt also nicht mehr darauf an, der erste zu sein, der seine Wünsche postet. Alle haben die gleichen Chancen. Natürlich kann jeder Leser nur einmal teilnehmen. Nach diversen Abgrenzungsproblemen in den letzten Lesergames begrenzen wir diesmal die Teilnahme zudem auf einen Beitrag pro Computer/IP-Adresse. Wenn sich also mehrere Leser einen Rechner teilen (Partner, Mitbewohner, Familienmitglieder) mögen sie sich bitte auf einen Beitrag (beziehungsweise eine Wunschliste) einigen. Falls wir dennoch mehrere Anmeldungen auf eine einzige Quelle zurückführen können, zählt die erste Wunschliste.

Die Wunschliste kann auch weniger als zehn Songs umfassen. Dann allerdings ist die Chance geringer, auch einen der Wünsche erfüllt zu bekommen. Es empfiehlt sich unter Umständen nicht nur die allseits begehrten Fanfavoriten zu listen, sondern vielleicht auch einen weniger nachgefragten Song, mit dem man auch spielen könnte. Man kann auch erst einmal warten, was die Konkurrenz einreicht und seine Liste am Ende der Einreichungsfrist posten. Aus Gründen des Aufwandes und der Fairness ist es jedoch nicht erlaubt, seine eingereichte Liste nachträglich zu verändern. Also: bitte gut überlegen, ein Schuss und gut.

Hat man Pech und sind alle Songs auf der Wunschliste bereits komplett vergeben, weil man erst ganz am Ende gezogen wird, bekommt der jeweilige Leser eine Mail und kann aus den anderen übrig gebliebenen Songs nominieren. Erst danach füllen die Prinz Blogger das Starterfeld mit je einem weiteren Song auf (dabei werden bis dato wenig berücksichtigte Länder, Musikstile oder Jahre ergänzt).

Das genaue Spieldesign inklusive der Preise legen wir fest, wenn wir die Nachfrage kennen – wir gehen von 64 bis 100 Songs im Lesergame aus (unser letztes Songpatenspiel hatte 103 Teilnehmer).

Wir werden die Einsendungen nach dem Einsendeschluss am Sonntag, 18. Januar, 18 Uhr auf Gültigkeit prüfen und dann die Auslosung als Liveblog ankündigen. Wir freuen uns auf das neue Lesergame! Stay tuned.