Lisa Angell singt für Frankreich in Wien „N’oubliez pas“

Lisa Angell
Mit dem höchst ernsthaften Thema Krieg will Frankreich beim Eurovision Song Contest in Wien den Sieg davontragen. „N’oubliez pas“ heißt der Song, den die Französin Lisa Angell darbieten wird. Jetzt mit komplettem Song.

Geschrieben wurde „N’oubliez pas“ im November 2014, inmitten der Feierlichkeiten zum Gedenken des Ersten Weltkriegs. Vorgetragen wird das nachdenkliche Chanson mit der kraftvollen Stimme von Lisa Angell. Vor dem Hintergrund der Anschläge, die Frankreich zu Beginn dieses Jahres getroffen haben, erhalten das Lied und seine universelle Botschaft eine besondere Bedeutung.

Hinter dem Lied steht Robert Goldman, der Bruder von Jean-Jacques. Produziert wurde es von Jean-Claude Camus. Beide wurden von Lisa Angells Gesangstalent überwältigt. Und auch France 2, das mittlerweile den ESC bei unseren Nachbarn überträgt, war direkt begeistert.

Ob die Künstlerin Frankreich mit diesem Titel beim ESC aus dem Erfolgstief holen kann, bleibt abzuwarten. Denn erfahrungsgemäß ist Nachdenklichkeit keine (vom TV-Publikum) besonders goutierte Tugend beim europäischen Liederwettstreit.

Lisa Angell – N’oubliez pas

Falls diese Aufnahme erneut bei youtube gelöscht wird, hier ist das Snippet:

 

[poll id=“250″]