Live-Blog Lettland: Aminata tritt Nachfolge von Aarzemnieki an

Aminata Lettland 2015

Nun haben wir das baltische Eurovisions-Wochenende abgeschlossen und mit Aminata fährt eine grandiose Stimme für Lettland nach Wien. „Love Injected“ gewann deutlich den Vorentscheid. Die lettische Vorentscheidung bot ein sehr buntes und musikalisches abwechslungsreiches Programm an. Hier könnt ihr nochmals den Live Blog nachlesen.

Das baltische Blogwochenende wird beschlossen mit dem lettischen ESC-Finale namens Supernova. Vier Songs haben sich in einem mehrstufigen Finale qualifiziert. Televoting entscheidet allein in zwei Runden. Die besten zwei der ersten Votingrunde spielen ein Superfinale aus. Es moderieren Ketija Šēnberga und Toms Grēviņš.

Moin aus Hamburg-Barmbek. Ich grüße alle Blog_leser. So gleich geht es nach Lettland und wir werden dort die nationale Entscheidung zwischen vier Acts erleben.

Heute erleben wir das Finale von der Supernova, der neuen Vorentscheidungsvariante der Letten. Nach sechs erfolglosen Jahren im Halbfinale, wo man sogar dreimal Letzter wurde, stellten die Letten ihr System nach zwei Jahren wieder um, um dieses Mal einen Act zu finden, der international Chancen hat. 20 Künstler stellten sich in zwei ersten Vorrunden dem Publikum und einer Jury. Aus jeweils 10 Acts gingen per Televoting 2 ins Halbfinale, zwei weitere durch die Jury. Das gleiche Verfahren galt dann beim Halbfinale. Die Acts, die heute im Finale stehen, wurden in der ersten Runde alle per Televoting weitergereicht. Heute hat ausschließlich das Publikum das Recht zur Entscheidung.

Zum 16. Mal nimmt Lettland am Eurovision Song Contest teil. Platz 3 und Platz 1 in den Anfangsjahren ließen hoffen, aber dann ging es bergab und die Letten entwickeln sich zu den neuen Niederlanden der Eurovision. Acht mal im Finale und sieben mal gescheitert.

2014 buk das Land Europa einen Kuchen, jedoch mehr als 33 Punkte und ein 13. Halbfinalplatz war nicht drin für Aarzemnieki, die wir neben Suzy aus Portugal sehr ins Herz geschlossen hatten und die sich selbst am Finalabend den Presseleuten in Kopenhagen noch stellten.

Lettland geht übrigens aus der zweiten Hälfte des zweiten Halbfinals am Donnerstag, den 21. Mai in Wien an den Start.

Nun warten wir darauf, dass der Livestream anspringt, da ist man ja immer etwas nervös, ob es funktioniert.

Also ein Bild habe ich schon mal. So nun wird auf Sendung. Das Intro fiel weg und die beiden Moderatoren stellen nochmals die Jury vor, die heute kein Entscheidung recht mehr hat.

Kaspars Roga, Drummer bei Brainstorm, Guntars Račs, Musiker und die Sänger Dons und Ieva Kerēvica stellten die Jury.

Supernova Jury

Nun geht es aber los. Startnummer 1 stellt sich vor. Aber es werden von allen Teilnehmern zunächst die Auditionaufnahmen gezeigt. So ein wenig DSDS aus Lettland.

Bin erst mal glücklich zwei PCs zur Verfügung zu haben. Auf dem einen wird geschaut und auf dem anderen geschrieben *smile*

Toms lädt nun zum ersten Beitrag ein. Aminata übernimmt die Nummer eins

Start-Nr. 1 Aminata – Love Injected

Die Tochter einer Lettin und eines Herrn aus Burkina Faso, die in Lettland geboren ist, beweist stimmliche Qualitäten.

In einem roten Kleid steht Aminata zentral auf der Bühne. Ihr Outfit mutet ein wenig römisch an durch den Arm- und Halsschmuck. Stimmlich eine Größe, hat sie letztes Jahr schon einmal mitgemacht und landete im Finale auf Platz 5 mit „I Can Breathe“.

Supernova Aminata

Also persönlich meine Favoritin. Unterstützt wurde sie von drei Chorsängerinnen. Ich gebe mal 9 von 10 Punkten für diesen Beitrag, der an die Zeit großartiger polnischer Beiträge erinnert.

Supernova Aminata

Nun darf auch nochmals die Jury, die kein Entscheidungsrecht hat, was sagen. Aminata Savadogo schrieb ihr Lied selbst. Sie kam jedes Mal durchs Publikum weiter. Generell ein sehr gutes Echo durch die Jury.

Hinter der Bühne noch ein Interview durch Toms, aber leider alles auf lettisch *smile*

Nun gibt es Werbung und ein dicker Hamster oder Biber steht auf der Bühne und unterhält das Publikum. Die Jury wird abgepudert. Der Biberhamster droht sich schon für die vierte Werbepause mit Gesang an. Also heute grüßt gewerblich ständig das Murmeltier oder Biber etc.

Zum Glück kommt Ketija wieder ins Bild, vielleicht geht es gleich weiter. Da hätte ich lieber Werbung von Müller Milch oder Edeka gesehen.

Zum Glück ist man in Deutschland noch im Öffentlichen Fernsehen. Es geht weiter.

Ketija stellt nun MNTHA vor.

Startplatz 2 MNTHA – Nefelibata

In einer vollgestellten Wohnung empfängt eine bläulich eingefärbte junge Künstlerin, die wohl einen breitgefächerten Kunstgeschmack mitbringt. Ihr Vater kommt auch zu Wort und die Schuhe erinnern an Dora, Portugal 1986. Auch MNTHA kam stets durchs Televoting weiter. Damit sind wohl die beiden Favoriten an den Anfang gesetzt. Auch sie scheint eine Affinität fürs Klavierspiel zu haben.

Supernova MNTHA

Auch in Rot trägt MNTHA zentral auf der Bühne stehend ihr Lied über den Wolkenläufer vor.

So ein wenig Eighties. Pet Shop Boys lassen grüßen. Nicht ganz mein Fall, wäre es auch keine schlechte Wahl für Wien. Ich gebe mal 8 von 10 Punkten.

Die Augen scheinen in den Landesfarben geschminkt zu sein. Die Jury äußert sich nun auch wieder. Man scheint sich über den Musikstil auszutauschen (ich habe Schlager verstanden). Ein Freund schreibt, dass sie wohl ein wenig an Björk erinnert.

Supernova MNTHA

Und wieder geht es hinter die Bühne zu Toms und gibt ein Interview.

Zum Glück geht es gleich weiter ohne Werbung zu ElektroFolk

Start-Nr. 3 ElektroFolk – Sundance

Auch hier stehen die Instrumente im Vordergrund. Eine blonde Frau und fünf Männer bilden die Gruppe. In der ersten Runde wählte sie das Publikum weiter, aber ins Finale kamen sie durch die Jury.

Supernova Elektrofolk

Die Frau steht in einem rotschwarzen Outfit auf der Bühne. Und hier haben wir sie wieder, die Rybak-Geige. Lederoutfit meets Anzug.

Das Lied erinnerte an eine Mixtur aus diversen slowenischen Titeln der letzten Jahre. Etwas Country, etwas Pop und sehr viel Instrumental. Da gab es doch anständig Applaus. Gebe hier aber nur 6 von 10 Punkten. Das Lied ist mir insgesamt zu hektisch.

Supernova Elektrofolk

Auch hier darf die Jury was sagen, sicherlich zumeist schöne Worte. Sprechen auch von aggressiver Energie, aber das meiste verstehe ich leider nicht.

Wenn ich Ketija sehe, dann habe ich immer Angst, dass das Hamster-Biber-Murmeltier gleich wieder auftaucht. Aber erst mal geht es zu Toms zum Interview hinter die Bühne.

Werbung und da ist das Vieh wieder. Welches Tier hätten wir in diesem Fall in Hannover? Ein Pferd? Und auch die Jury wird wieder abgepudert. Schwitzt man bei so wenig Worten schon? Toms kommt zum Hamster. Und ein paar Selfies werden gemacht. Und nun ahmt der Hamster-Biber auch noch einen Mixer nach. Und nun noch Liegestütz. Ich will vernünftige Werbung *lach*

Es geht weiter. Ketija sei Dank. Nun kommt schon die letzte Start-Nr.: Markus Riva.

Start-Nr. 4 Markus Riva – Take Me Down

Gut gebuildet lächelt er uns von einem Foto entgegen. Da gäbe es sicherlich Pluspunkte von manchem Blogger, aber heute geht es ja nur um Musik. Er hat kein Piano, sondern eine Gitarre. Auch er kam in der ersten Runde über´s Publikum weiter und im zweiten Fall half ihm die Jury weiter. Ein wenig erinnert er an einen von Depeche Mode.

Supernova Markus Riva

Mal kein Rot. Ein weißes unschuldiges Muscleshirt über einer schwarzen engen Lederhose. Er ist sicherlich blondiert, würde ich wetten.

Zwei Chorsängerinnen und ein Sänger unterstützen den tätowierten Herren. Mir ein wenig zu viel Wiederholung. Für Wien mir zu wenig. 5 von 10 Punkten.

Supernova Markus Riva

Und während die Jury sich nochmals auslässt, hier meine Reihenfolge:

1. Aminata – Love Injected
2. MNTHA – Nefelibata
3. ElektroFolk – Sundance
4. Markus Riva – Take Me Down

Nun wird hoffentlich gleich gewählt. Markus würde sicherlich vielen Fans in Wien als Zuschauer gefallen. Aber es geht ja um das beste Lied und da dürfte Lettland mit den ersten beiden eine bessere Wahl haben.

Supernova Markus Riva

So, nun kommt der Hinweis, wie man anrufen kann. Man kann wohl nur einmal per SMS abstimmen, aber fünf Mal per Telefon, wenn ich das richtig verstanden habe.

Nun noch ein Schnelldurchlauf.

Hilfe, schon wieder Werbung. Und da ist das Tier wieder. Es ist ein Biber. Und nun wird gesungen und noch in Französisch. Ich will Twin Twin zurück. Vielleicht hat er auch zu viel vom Aarzemnieki Kuchen gegessen.

Der Biber rappt!

Bei so etwas wünscht man sich die Werbepausen von Malta zurück. Da sah man wenigstens schöne Bilder vom Land. Ich stelle mir gerade das Pferd beim deutschen Vorenstscheid vor im Duett mit Barbara Schöneberger.

Sie hätten ja die ehemaligen lettischen Beiträge zeigen können, die waren zwar nicht erfolgreich,aber besser als der Biber.  Irgendwie wurde gerade erwähnt, dass auch europäische Zuschauer mitwerten können, aber das war nicht so ganz verständlich.

Gemäß erstem Zwischenstand führt Aminata mit 13949 Punkten.

So, nun gibt es die Vorstellung der sozialen Netzwerke. Kann man dort etwa abstimmen? Dort führt auch Aminata vor Mntha und Markus Riva, in einer anderen Umfrage führt Markus vor Aminata.

Nun wird auch noch die Jury gerankt gemäß Twitter, und da gewinnen die Männer.

Und noch ein Schnelldurchlauf. Gruss an WM. Es sind noch nicht so viele wie im letzten Jahr wie in Spanien.
Wäre der Biber in Spanien ein Stier? Oder würde dort die Werbung aus Vila Riba und Vila Bajo gezeigt? Zum Glück haben die Spanier intern Edurne nominiert.

Der nächste Zwischenstand sieht Aminata vor Markus Riva, dann Elektro Folk und zum Schluss MNTHA.

Und nun sprechen die Leute vom Internet. Warum tritt nicht nochmal Aarzemnieki auf? Ist er vielleicht nach Bochum zurückgezogen?

Einer der Juroren tritt mit seiner Band Bet Bet auf, aber das Lied wäre nichts für den Wettbewerb.

Aber der Juror hat sich wenigstens der Showfarbe angepasst und ein rotes Oberhemd genommen. Kommt jetzt gleich wieder der Hamster oder Biber, wer auch immer?

Zum Glück ein Schnelldurchlauf. Aminata hat nun schon 21309 Stimmen und fast 7000 Stimmen Vorsprung vor Markus Riva, dann ElektroFolk und MNTHA.

Nun singt er Juror Dons. Erinnert ein wenig an die Unschuldsknaben aus Finnland vom letzten Jahr. Aber das Lied gefällt mir, aber auch nichts für Wien. Und auf der Gitarre ist etwas Rotes zu sehen.

Dann war der Herr der Gruppe BetBet Guntars Račs. So etwas nennt man Ausschlussverfahren. Kommt nun auch noch Brainstorm? Wenigstens kein Hamster-Biber, dafür drei Hamster vom Internet *smile*

Ich möchte „Cake To Bake“, das wäre mal was erfrischendes. Schnelldurchlauf zum Vierten. So kann man auch Sendezeit füllen. Kann mich schon aber so schon an die Vorentscheidung aus Lissabon in zwei Wochen gewöhnen.

Nun kommen endlich Brainstorm, im Original Prata Vetra. Auf Lettisch mal ganz andere Töne. Das war noch ein Erlebnis, als sie in Stockholm Dritter beim Debüt des Landes bei der Eurovision wurden. Damals war ich zum ersten Mal vor Ort und das war ein ganz besonderes Erlebnis. Reinars Kaupers und seine wackelnden Beine. Hier ein Rückblick:

Brainstorm – My Star

Oh, der Hamster-Biber wieder. Sprechen wir in der Zwischenzeit mal von Portugal, wo wir in zwei Wochen sein werden. Simone de Oliveira(Eurovision 1965, 1969), Adelaide Ferreira (Eurovision 1985) nehmen teil. Wir werden noch berichten.

Aber nun kommen alle Künstler auf die Bühne . Es geht wohl zur Entscheidung. Die Juroren reden nochmals. Hat Ketija ihr Kleid noch geändert in hoffnungsvolles Grün? Warum nicht rot? Und reden über reden über reden Sha la lie, sha la la…..

Finale Supernova

Vierter Platz wohl für MNTHA

Dritter Platz für ElektroFolk

Und nun geht es zwischen Markus Riva und Aminata.

Aminata geht nach Wien und wird vom Zweiten Markus Riva geherzt. Eine tolle Entscheidung. Da freuen wir uns auf Lettland in Österreich. Der Strauß sieht „wie am Bahnhof auf die Schnelle gekauft“ aus. Und nun kommen alle nochmals zu Wort. Lasst doch bitte Aminata nochmals singen!!!!

Supernova Aminata

Zum Abschluss nochmals die Siegerin Aminata Savadogo mit ihrem selbstgeschriebenen Lied. Glückwunsch an die Entscheidung in Lettland. Gehüllt in Conchita-Wurst-Scheinwerfer liefert Aminata schon eine tolle Show.

Und da ist der Hamster-Biber nochmals wieder und herzt Aminata. Ketija und Toms sagen Tschüss und das tun wir auch vom Prinz Blog. Am kommenden Wochenende geht es weiter mit einem großen Vorentscheidungsangebot. Gibt es dann wieder eine Fastschlägerei bei irischen Vorrunde mit Linda Martin? Wir werden berichten. Wir sagen für heute Gute Nacht und bis zum nächsten Live Blog.

Viel Erfolg Aminata mit „Love injected“ in Wien am 21. Mai 2015.

[poll id=“281″]