LIVE-BLOG: Unser Star für Baku, Runde 2

Das PRINZ-Blog-Team war dabei, als „Unser Star für Baku“ bei Pro7 in die zweite von acht Runden geht. Wer sind die zehn neuen Kandidaten? Ist das Blitz-Voting wieder so spannend? Feuert die Jury am Ende wieder zum Anrufen ihrer Favoriten an? Wie oft sagt Sandra Rieß diesmal „Geh Dich jetzt ausruhen“? Unser Live-Blog zum Nachlesen.   

Guten Abend allerseits, wir begrüßen alle Blogleser zur zweiten Runde von „Unser Star für Baku“. Heute sind wir besonders gespannt, weil wir gewissermaßen eine Verbindung zu einer der Teilnehmerinnen haben. Doch davon später mehr…

Konkurrenz zu USFB heute: Oscar-Favoritin Meryl Streep in „Der Teufel trägt Prada“ auf Vox, eine unwichtige neue Gameshow mit Ulla Kock am Brink sowie Krimis auf ARD und RTL… von Christine Neubauer diese Woche keine Spur. Und ab 22.15 kommt das Dschungelcamp…

Heute schauen und kommentieren USFB die PRINZ Blogger Tjabe, Douze Points, OLiver und als Gastgeber Jens, ein befreundeter Journalist eines bekannten deutschen Printmediums (daher bisweilen Sternchen genannt). OLiver und Douze Points wechseln sich beim Bloggen ab.

Erste Schalte aus „Galileo“ ins Kölner Studio zu Thomas D im Proll-Look. Frisch gebügeltes übergeworfenes Hemd geht gar nicht, schallt es aus der Sofaecke…

Moderatoren – der Dicke und die Langweilige, heute sehen sie aus wie Jens Riewa und Laura Pausini (oder Pippi Langstrumpf)? Sonst alles wie letzte Woche: 5 aus 10 kommen weiter. Kleiner Rückblick.

Jetzt spricht die Jury zu vernachlässigende Platitüden. Und los gehts, die zehn Kandidaten treten zum Sympathievoting an. Hmm, ist Kai wieder dabei? Wer ist am hässlichsten und muss daher anfangen? Die Mollige in Rot ist Rachel, weiß Tjabe, eine Favoritin.

Unser Sympathievoting (zwischen -4 und +4):

Ornella -3
Andrew -1
Polly aus Pudding? 0
Jörg mit Doppelnamen (Lena lässt grüßen) -1
Rachel +1 (hat Schlafzimmerblick)
Tina 0
Altenpfleger Seb +1
Vera aus Schwaben (Hurra von Oliver) +4 Lady Gaga auf Schwäbisch wir freuen uns…
Umut +1
Yana +1

Das Sympathievoting läuft, aber wir rufen (noch) nicht an (kostet 50 Cent der Anruf!). Wenns nach uns ginge müsste Ornella beginnen und Vera am Ende dran kommen…

Hallo, Schwaben ruft an – Vera in Front… Umut dritter, Rachel fünfte… Andrew ist Letzter und muss anfangen… der Arme, aber letzte Woche hat es für die No. 1 gereicht.

Das Auto von Fritz Blitz aus Schmitzenhausen steht diese Woche wieder zur Verlosung an.

1) Andrew Fischer: Tears in Heaven

auch aus Schwaben und anscheinend im Stimmbruch. Jens bekennt, dass er aus Baden ist und nicht aus Schwaben wie OLiver – anstatt uns auf den Clip zu konzentrieren tauschen wir einige Schimpfworter der beiden Volksgruppen aus… zurück zu Andrew. Kein guter Opener, kommt uns zu lahm vor… Stimme dünn, sagt Douze P. Eric Clapton ist ein Gott und too much für den armen Schwaben, sagt der Baden(s)er unter uns mit einem diabolischen Grinsen… Heavytones sind prima. Unsere Punkte: 6/20

Thomas D hört „tiefe Seele“ (das ist ein Gebäck in Schwaben, merkt Oliver an), danke dass Du hier bist. Alina findets beeindruckend und hatte Gänsehaut (und keinen Bad Hair Day heute merkt DP an)… Meister Raab spricht von sauberer Leistung und der Sound der Stimme ist einzigartig… wir stimmen nicht zu. Andrew ist auf Platz 2 hoch gerutscht.

Sandra stellt Hollywoodfragen und sagt diesmal nicht „Geh Dich ausruhen“

2) Polly Zeiler aus Pfullingen (noch mal Schwaben): Grenade

DP fragt ob wie bei SWR sind und wann die Maultaschen auf den Tisch kommen… OLiver verbittet sich schwabenfeindliche Comments. Zum Lied: Jens hört Atemprobleme, DP bemängelt fehlenden Rhythmus und auch Tjabe gefällt es im Moment noch nicht… OLiver findet das Geröhre nicht so schlimm (nur die Haare)… wir sind zu fünft beim Schauen: Norman aus Schwaben (!) kann sich für die Landsmännin auch nicht recht erwärmen… wir denken an Jil Rock von letzter Woche. Unser Voting: 10/25.

Die Jury findets super, „die Farbe“ findet man nicht häufig sagt Raab (stimmt, was die Haare angeht)… Polly schafft es nicht an die Spitze, das sieht nicht gut aus… die schwäbischen Televotingstimmen werden sich wohl splitten, es kommen ja noch mehr Württemberger… Alina möchte Polly „in gefassterem Kontext“ sehen (bei der Messe in der Kirche?)

Die Jury will leisere Töne von Polly hören, merkt Sandra an. Wir hätten gern leisere Töne von Sandra…

 3) Sebastian Dey „This love“ (kein Schwabe)

hat im Casting mit deutschem Song überzeugt, viel Vorschusslorbeeren von Thomas D. Warum singt er jetzt nichts Deutsches? Will er Eric Saade imitieren mit dem Hut? Irish Pub, kann sich nicht gut bewegen lauten die ersten Kommentare vom Schwabensofa… Pronounciation lässt auch zu wünschen übrig, was sind wir doch für Meckerfritzen. Erinnert uns an die Schweizer von Sinplus (vom English her)… unser Voting 10/25.

Noch nichts herausragend, aber „er ist ja ganz süß“ sagt ein Schwabe… und er ist schon auf 2 in der Blitztabelle bevor die Jury spricht. Hier gibts gute Kritiken, Alina glaubt ihm aber noch nicht so richtig: AFFEKTIERT sagt sie… hallo, das ist ja mal Klartext… geil, wie Du abgehst, sagt Thomas – wann kommen die Eier-Sprüche?  Jetzt ist er auf Platz 1. Sandra spricht ihn auf sein Altenheim an (sein Job) und fragt, ob er für die Insassen singt. Immerhin hat sie den Geh-Dich-ausruhen-Spruch ausgemustert…

Steven G. macht nun einen Werbeblock (Nokia, Toyota – wo ist Weight Watchers?)

Neuerung: Mikros in der Blitztabelle neben den Nasen, die bereits gesungen haben…. Kurzes Fazit: Niveau liegt nicht über dem der ersten Sendung, sind enttäuscht. Jens fragt, warum brauchen wir bloß weitere 6 Sendungen für die Entscheidung?

Nachdem Douze Points vom Sternchen über erste Demokratie auf deutschem Boden aufgeklärte wurde (natürlich Baden), übernimmt er (DP) jetzt das Bloggen von OLiver. Nun lernt er aber, dass das eigentliche Hassbild die Pfläzer sind. Oder doch die Bayern? Schuld ist nur die badische Lehrerin von Tjabe. Große Verwirrung? Bei mir auch. Wann geht’s weiter mit Populärkultur?!?!

Nur noch nebenbei: Hassloch müsste eigentlich Germersheim heißen. Ich würde jetzt ja gern einen Germknödel essen. Mannheim, die Pop-Hauptstadt Deutschlands wurde gerade auch noch in die Runde geworfen.

So, nun geht’s weiter! Die Popwellen der ARD kommen heute deutliche früher zu Wort. Brauchen die mehr Promotion? Toller Nachname übrigens von dem ARD-Radio-Beauftragten!

4) Jörg Müller-Lornsen „Maybe Tomorrow“ (Lübecker)

Erinnert äußerlich an den Gewichtheber, der erst seine Frau (oder Freundin) verlor und dann bei Olympia gewann. Douze Points fragt sich, welche Sprache er singt. Tjabe schlägt sein Outfit für den Barbara-Dex-Award vor. Das Sternchen hält ihn für einen Bewegungslegastheniker. Kai in der letzten Woche war besser. OLiver glaubt die Spuren einer kieferorthopädischen Behandlung zu erkennen, hält das aber auch selbst für nicht wesentlich. Aber die Stimme ist nicht schlecht. Nur die Liedauswahl ist hier wie auch schon den ganzen Abend schlimm. Und warum guckt er immer nach oben – läuft da wie in der Oper der Text? … unser Voting 9/25 Punkte.

Da er so wirkt, als würde er etwas empfangen, wird eine Parallel zu E. T. gezogen. Der Sound in der Stimme lässt ihn für uns zu einem „Wellnesssänger“ werden.

Weiß Sandra Rieß eigentlich, wovon SIE spricht?

5) Ornella de Santis „Slow Motion“ (Badenerin)

Der Name lockt punkte aus Italien und Portugal. Norman: Wenn die sich jetzt noch auszieht, sind wir bei der RAI. Sternchen: Die ist am besten von allen bisher. Andächtige Stille und zustimmendes Nicken in der baden-württemberger Runde (von der sich Tjabe und Douze Point ausnehmen – also was die Herkunft betrifft, nicht die Zustimmung von Ornella). Nachdem Tjabe etliche Gleichnisse erstellt hat, weiß er es jetzt: Sie erinnert an Desirée Nick! Unser Voting … 20/25.

Alina muss sich bei Ornellas Stimme erst einhören. Ist das gut in Baku, wenn man nur 3 Minuten hat? Stefan Raab vergleicht sie mit einer Trickfilm-Maus (Feivel).

6) Rachel Scharnberg „My Baby left me“

Die Kölnerin, in der eine ganz alte Seele wohnt, laut Thomas D. Jetzt wirds soulig… sie ist weiter sagt OLiver, aber wir suchen keine 70er-Jahre-Soul-Sängerin, wirft DP kritisch ein… Wurscht, sie ist gut, hat ne schwarze Färbung… unser Sofa wippt rhythmisch mit… hat sie mehrere Facetten? Oder ist sie immer so…. sehr stilsicher… Jens will sie drücken, die perfekte „Gabi“… wurde sie nicht auch schon von Raab bei der PK erwähnt? Oh, aber im Voting läufts noch recht schwach, erst Platz 6… unser Voting 18/25.

Jetzt bloggt OLiver wieder: Du lässt Platz für Momente, sagt Alina, Kiekser inklusive… Stefan Raab ist erwartungsgemäß begeistert… das verdient die Bezeichnung Soul… Thomas D stimmt zu, alles natürlich, kommt aus dir raus – perfekt. Besser geht nicht und jetzt schon auf Rang 3… das sollte doch hinhauen…

 7) Tina Sander mit Gitarre „Geronimo“

Hier sind wir nicht ganz unparteiisch – Tina ist nämlich die Tochter eines Kollegen der Schwester einer Freundin aus dem Hamburger ESC-Club. Oder war es die Kusine der Schwester der Kollegin?  die Kollegin der Tochter der Schwester? (Wir müssen an einen Loriot-Sketch mit der Schwippschwägerin denken…) Nicht alle Töne hauen hin, aber das Lied ist gut gewählt, wenn auch nicht einfach zu singen. Hängen die Trauben zu hoch? Wir wünschen ihr das Beste aber im direkten Vergleich eben mit Rachel war das etwas blass. Unser Voting: 11/25.

Die Jury ist sehr wohlwollend, die Augen haben gesprochen sagt Alina, Tina kommt nur auf Platz 6 im Voting, das wird eng.. da muss der Hamburger Fancub noch mehr anrufen… klappt, jetzt ist sie Vierte, ich sag ja, die Songauswahl war geschickt.

Wie oft muss eigentlich dieses blöde Auto gezeigt werden? Steven listet die Innenausstattung auf, das kann er gut, sofort ab zu QVC, da gehört er hin… ein Clip mit den „The Voice“ Sängern lässt unsere Runde teilweise tief aufseufzen… können wir nicht das Casting-Personal zwischen den Shows austauschen?

Noch eine halbe Stunde bis zum Dschungel-Beginn, USFB sollte sich beeilen… und wieder Werbung. Das Sofa spricht über die portugiesische Vorentscheidung (ist aber erst Mitte März)… und wer zum USFB Finale nach Köln fährt – mitten in die Fastnacht (Karneval, Fasching)… da lassen sich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen….

Noch drei Kandidaten singen noch, Jörg und Polly schon raus…. Sandra ruiniert die Chancen von Polly durch ein spontanes Interview weiter… die Kandidaten schauen bedröppelt auf die Blitztabelle.

Weiter geht es mit dem Quotentürken dieser Show (läuft hoffentlich besser als mit dem von letzter Woche). Warum singt er Paula Abdul, ist Jens entsetzt… nicht mal Paula Abdul singt Paula Abdul Songs besonders gut…

8) Umut Anil – Straight up

Der Name lädt zu ungehörigen Wortspielen ein… der Song ist weit weg vom Original, was nicht schlecht ist. Tjabe spricht vom Lisa Andreas Effekt… anstatt auf die Stimme zu hören, werden jetzt Aknemittel und den strategischen Faktor, mit einem Türken in Aserbaidschan anzutreten, diskutiert…. er hat nichts Prolliges, sondern wirkt eher schüchtern. Kein Knaller, aber recht sympathisch… das hätten wir uns schlimmer vorgestellt. Unser Voting 16/25.

Thomas D spricht wieder von „geilem Typen“, Timing furchtbar, aber er hat ihn berührt…hm, wo denn? Alina auch mit einer sehr differenzierten Einschätzung, die Band hat ihm wohl nicht gut getan, Stefan hackt auch auf dem Timing rum…. ist der Band weggehoppst… hmm, er ist aber auf dem richtigen Weg, fragt sich nur, ob der in die nächste Sendung führt…

Oh Umut hat Unmut. Sandra führt ein schlimmes Interview mit ihm über Bielefelder Karamell, sie hat sich wohl mit Wikipedia vorbereitet…

 9) Yana Gercke „Price tag“

Glitzerjäckchen lässt uns an unsere Glamour-Silvesterparty denken, aber schon nach 10 Sekunden hat Yana uns überzeugt. Hervorragende Songauswahl, sie ist flott, hat Präsenz, kann spielen und Stimmung machen… schreit ein bißchen, aber egal… hat sie nicht riesige Schwimmerschultern kommt es da von DP? Schönes Mienenspiel, da ist noch mehr drin, Yana wollen wir wiedersehen… unser Voting 23/25. Bei uns an der Spitze vor Ornella. Und im Blitzvoting auch schon auf Rang 2. Echt toll, kommt auch von der Jury. Alina ist überrascht von der ladyliken Rampensau…

DJ Douze Points übernimmt wieder: Yana kann uns problemlos Punkte aus dem Osten ranholen. Zumal mit dem Oberteil a la Liza Minelli.

Ist Yana wirklich mit Lena Gerke aus der Heidi-Klum-Show verwandt? Und rufen jetzt alle Top-Models für sie an?

10) Vera Reissmüller „Fooled Me Again“ (Breitbach in Schwaben)

Szenenapplaus. Aber sie könnte noch 1 bis 3 kg abnehmen. Das Zungen- und Lippenpiercing muss weg! Jetzt verspielt sich auch noch der Heavy-Tone-Pianist. Uhhh! Aber sonst: Toll. Die Baden-Württemberger in der Runde sind sich einig: Vera ist eine schwäbische Rampensau! Wer braucht schon Hochdeutsch… Unser Voting … 20/25 Punkte.

Raab: Sie kann kein Hochdeutsch, aber Englisch kann sie. Das stimmt!

DJ DOUZE POINTS FORDERT SCHWABEN INS SWR-REGIONALFERNSEHEN!

Die Runde ist irritiert, dass Thomas D. sein Schwäbisch verlernt hat.

Hier in der Runde übersetzt der Schwabe für den Badenser, was Vera sagt. Der Ossi schaut ratlos.

Nach zehn Beiträgen liegen vier Frauen vorn. Es sieht wieder nach einer Schlacht um Platz 5 aus. Hat Astrid (unsere Clubfreundin) eigentlich schon ein Vermögen für die Tochter des Schwippschwagers der Kollegin vertelefoniert?

Der Dschungel fängt an. Wir bleiben trotzdem hier dran.

Schnelldurchlauf. Überraschung: Polly ganz hinten? Douze Points kann gut auf Sebastian verzichten. Jörg könnte laut Norman in einem Tatort einen Psychopathen spielen. Bei uns wäre er Letzter.

Unsere Top 5: Yana (23), Vera (20), Ornella (20), Rachel (18), Umut (16). Arschplatz: Tina (11). Letzter: Jörg (9).

Das Voting scheint ähnlich spannend zu werden wie letzte Woche. Zwischen Platz 3 und dem Arschplatz (6) liegen nur 0,2 Prozent. Die angebliche Topmodelschwester und die  Superschwäbin vorne, dahinter gleich auf Ornella, Rachel, Umut und Sebastian mit Hut. Andrew, Tina schon etwas dahinter. Jörg und Polly abgeschlagen…

Wir schalten mal eben zum Dschungelcamp. Douze Points erkennt, dass Dirk Bach sein Kostüm schon mal getragen hat… Proteste in der Runde, wir schalten zurück und sind immer noch in der Werbung…

Kurze Umfrage: War heute jemand besser als ROMAN von letzter Woche? Die Runde meint überwiegend nein, er hat das dickste Paket, soll heißen, das viel versprechendste Gesamtpaket aus Stimme, Aussehen, Präsenz und Ausstrahlung….

Im Greenroom greift die Beklemmung um sich… jetzt werden schon die letzten 5 Minuten angesagt, damit die Teenies wissen, wie viel Taschengeld sie noch verballern können. Weniger Bewegung in der Blitztabelle, dabei sind die Songs dichter zusammen. Yana und Vera sollten durch sein, obwohl hier gerade unser Gastschwabe von „Fremdschämgefühl“ bei Vera spricht… die Runde zieht überwiegend Umut dem behüteten Sebastian vor .

Wer landet auf dem Arschplatz? Seb, Rachel oder Umut? Die Zeit läuft ab, wird die Jury noch eingreifen, wie letzte Woche? Steven fragt nach, aber die Jury hält sich zurück… Rachel jetzt auf Platz 6… oh je… jetzt wird sie gelobt… Umut auf 2… hä?

Superschwäbin VERA ist 3 Sekunden vor Schluss auf den Arschplatz gerutscht… ja verreck, des gibts doch net… pfui! Wieder hat die Jury ein paar Namen genannt und diese sind nach oben gerutscht… Publikum ist nicht happy, Voting ist sch… sagt ein Nichtschwabe in unserer Runde….

Bedröppelte Gesichter auch bei der Jury… das hat man jetzt davon… wieder Änderungen in letzter Minute. Und wer ist jetzt unser Star für Baku?

„Es tut mir leid was ich da angerichtet habe mit der Tabelle“ sagt Raab, der noch nicht merkt, dass er schon wieder auf Sendung ist. Wohl war.

FAZIT: Wir haben heute nicht so wirklich mitgefiebert. Letzte Woche war spannender. Es war kein echter Star für Baku dabei. Favoriten für den Sieg sind wohl ROMAN, YANA und wer noch? ORNELLA wird noch genannt… 3 Kerle, 7 Mädels in der nächsten Runde kommende Woche. Dann qualifizieren sich 8 von 10 für die nächste Show. Falls die Medienaufsicht nicht vorher eingreift und das Blitzvoting abschafft… bis zur nächsten Woche, wir sagen Gute Nacht und grüßen alle Leser (auch die Schwaben… und Badener)!

NACHTRAG: Yana Gercke ist nicht nur die angebliche, sondern die TATSÄCHLICHE Schwester des Topmodels.

Hinweis: Die Videoclips sind wie im letzten Jahr nicht über Youtube klickbar, können daher nur auf der offiziellen Website der Sendung angesehen werden.