London Eurovision Party feiert 10. Geburtstag mit Levina

isabella levina lueen 3.probe-9131

Time flies when you’re having fun. Die London Eurovision Party – das „älteste“ Promo-Event dieser noch jungen Konzertgattung – feiert inzwischen zehnjährigen Geburtstag. Und der erste Live-Act, den das LEP-Team bekanntgegeben hat, ist Levina, für die der Gig quasi ein „Heimspiel“ ist, studiert sie doch bereits seit 2010 in der britischen Metropole.

Über ihre Studienzeit in London hat Levina hier im Interview mit Salman (welches auch in London stattgefunden hat) berichtet. Für die ESC-Teilnahme unterbricht sie nun ihren Londoner Masterstudiengang in „Music Industry Management & Artist Development“, das hat sie auch auf der Pressekonferenz direkt nach dem deutschen Finale angekündigt.

Auf dieser PK sprach NDR-ESC-Chef Thomas Schreiber auch davon, dass geplant ist, dass Levina ihren Titel auch im Ausland vorstellen wird, fügte jedoch hinzu, dass damit nicht zwingend die Fan-Promo-Events gemeint sein müssen. Umso erstaunlicher ist, dass der erste Auftritt, der jetzt veröffentlicht ist, eben ein solches von Fans organisiertes Event ist, zumal auf der offiziellen ARD Seite zuletzt kritischere Worte zur Strahlkraft der Promo-Events zu lesen waren. („Die Erfahrung zeigt, dass die Auftritte (auf den Fanevents – die Redaktion) keinen Einfluss auf das Finalergebnis haben.“)

Aber dort steht auch, dass solche Events sehr dabei helfen, in der Bubble anzukommen – und das ist in der Tat so und hilft gerade unerfahreren Künstlern sehr beim Lockermachen vor Probenbeginn am Austragungsort. Im Falle der LEP dürfte es auch schlicht so sein, dass die Affinität (und die vorhandene Infrastruktur) von Levina zu und in London die Entscheidung zur Teilnahme leichtgemacht hat, zumal sie bereits in Clubs in London aufgetreten ist – und das dortige Café de Paris ist ein besonders schönes Venue im Jugendstil-Chic und bietet mit einer Kapazität von knapp 500 Zuschauern auch genau den richtigen Rahmen zum Eingrooven in die ESC Welt.

LEP 2016 Café de Paris London Dancefloor Lightshow

Und Levina hat dort auch die Chance, etwa die Hälfte ihrer späteren Wettbewerber kennenzulernen und zu Lampenfieber-Sparringspartnern zu machen. Denn backstage ist es in dem kleinen Club so kuschelig, da kommt man ganz automatisch ins Gespräch und mehr. (Manche Acts sollen sich in früheren Jahren sehr, sehr nahe gekommen sein.)

Btw Artist Networking, für London stehen inzwischen eine ganze Reihe von Künstlern des diesjährigen ESC Jahrgangs fest, witzigerweise vor allem auch 4/5 der Big Five, ausgerechnet ein „Si“ aus Italien fehlt noch.

Zugesagt für die London Eurovision Party 2017 am 2. April haben aus dem aktuellen Jahrgang bislang:

Deutschland: Levina
Frankreich: Alma
Österreich: Nathan Trent
Spanien: Manel Navarro
UK: Lucie Jones

In den nächsten Tagen und Wochen dürften zahlreiche Künstler hinzukommen. Denn die (auch hinsichtlich ihrer Anzahl boomenden) Promo-Events erfreuen sich sowohl beim Publikum sondern auch bei den Künstlern immer stärkerer Beliebtheit und die beiden größten in Amsterdam und London meldeten bereits in 2016 beide einen Jahrgangs-Teilnehmerrekord. In diesem Jahr waren die Tickets in London in nur vier Stunden ausverkauft, bei Eurovision in Concert in Amsterdam hieß es bereits nach 30 Minuten „sold out“. Erstmals findet die LEP vor EiC statt, ein völlig neues Fangefühl.

Die PRINZ Blogger werden Euch auch in diesem Jahr von den (allermeisten) ESC-Jahrgangstreffen mit exklusiven Reportagen und Interviews versorgen. Hier ist als Anschauungsmaterial unser LEP Konzertreport aus dem Vorjahr. Einen Vorgeschmack auf London mag Euch auch dieser Gastbeitrag des Autors dieser Zeilen auf Eurovision.de liefern.

Es wird spannend zu sehen, wie Levina in ihrer zweiten Heimat ankommt und ob von der Zusammenarbeit mit Marvin Dietmann bei ihrem Auftritt schon etwas zu spüren sein wird? Bis es soweit ist, mögen wir Euch mit einer LEP Bilderrückblick einen kleinen Appetitizer auf diesen wunderschönn Pre-Brexit ESC-Sonntag bieten.

London Eurovision Party 2015 Conchita with the audience in Café de Paris PicadillyLondon Eurovision Party 2015 Monzi live im Cafe de Paris singt Cara MiaDebrah Scarlett Mörland London 3LEP 2016 Café de Paris London Zoë breaks into tears of joyLEP 2016 Café de Paris London Frans If I Were SorryLEP 2016 Café de Paris London Poli Genova If Love Was A CrimeLondon Eurovision Party 2015 Marta Jondova live im Cafe de ParisLEP 2016 Café de Paris London Greta plays the violineLondon Eurovision Party 2016 Michal SzpakLEP 2016 Café de Paris London Justs HeartbeatLEP 2016 Interview Sessions Ruby Blue London Justs Latvia smilingLEP 2016 Interview Sessions Ruby Blue London Joe and Jake UK with Greta IslandLEP 2016 Press Meetings Ruby Blue London Zoë smiles on the balcony looking at Leicester SquareLondon Eurovision Party 2015 Mørland und Debrah Scarlett machen FaxenLondon Eurovision Party 2015 Måns Zelmerlöw Christer BjörkmanLEP 2016 Interview Sessions Ruby Blue London Coffee Break for Kaliopi MazedoniaLondon Eurovision Party 2015 The Makemakes Leicester SquareLondon Eurovision Party 2015 Guy Sebastian Lecester SquareLEP 2016 Press Meetings London Ira LoscoLEP 2016 Interview Sessions Ruby Blue London Joe and Jake soooo cuteLondon Eurovision Party 2016 Nina KraljicLondon Eurovision Party 2016 Michal SzpakGuy in LondonEduard Romanyuta in LondonLEP 2016 Café de Paris London Aminata Love InjectedLEP 2016 Café de Paris London Francesca Michielin ItalyLEP 2016 Café de Paris London Minus One Cyprus Rock The ClubLondon Eurovision Party 2015 Måns Petter Zelmerlöw looking fantasticLEP 2016 Café de Paris London Eye Candy Fans of Nicki FrenchLEP 2016 Café de Paris London Amir gets Poli Genova on stageLondon Eurovision Party Minipop Icons presented on stage to Mørland and Debrah ScarlettLondon Eurovision Party 2015 live Café de Paris Rise Like A Phoenix