Melodifestivalen 2015 erstmals ohne deutsche Jury

Torsten Amarell Jury Melodifestival

Erstmals seit Einführung der internationalen Jurys im Jahre 2011 wird das schwedische Fernsehen SVT keine deutsche Jury um ihre Punkte bitten. Torsten Amarell (Bild), der in den vergangenen Jahren Jurysprecher für die deutschen Mello-Jurypunkte war, wird beim Melodifestivalen Fight von Måns Zelmerlöw, Mariette & Co. um das Ticket nach Wien in diesem Jahr keinen Einfluß auf den Wahlausgang nehmen können. In 2014 war das noch völlig anders.

Deutsche Party 2014 im Euroclub Sanna mit Marc
In 2014 hat nämlich die deutsche Jury Sanna Nielsen (hier im Bild mit PRINZ Blogger Marc auf der deutschen Party in Kopenhagen) die entscheidenden Punkte verschafft, um über ihre größte Konkurrentin Ace Wilder zu triumphieren. Für Letztere gab es nämlich aus Deutschland keinen einzigen Punkt, Sanna bekam – siehe Aufmacherbild – immerhin 10 davon. (Die 12 ging an BRÖDER von Linus Svenning, der auch in diesem Jahr mit einem – leider schwächeren – Song wieder dabei ist.)

Sanna Nielsen Helene Fischer Douze Points
Sanna (hier im Bild mit PRINZ Blogger DJ Douze Points) und Ace Wilder trennten beim Mello Finale 2014 am Ende nur zwei Punkte, ohne die 10 aus Deutschland wäre es also nix gewesen mit Sannas dritten Platz beim ESC 2014 in Kopenhagen.

Monz Zelmerlöw Sunglasses Chic
In diesem Jahr muss Monz (hier in der Frühlingssonne) es also ohne Unterstützung aus Deutschland schaffen, dafür sind das erste Mal Armenien, Slowenien und auch Gastgeberland Österreich im Reigen der internationalen Jurys dabei.

Im einzelnen sieht die Elf-Länder-Jury-Übersicht des Melodifestivalen 2015 wie folgt aus:

Armenien
Belgien
Estland
Frankreich
Großbritanien
Israel
Malta
Niederlande
Österreich
Slowenien
Zypern

Die Jurys vergeben insgesamt 473 Punkte, das ist exakt 50% im Melodifestivalen Finale. Ebenfalls 473 Punkte werden über das Televoting verteilt – nach dem prozentualen Anteil der Stimmen am Anruf/SMS-Volumen. Seit fünf Jahren „arbeitet“ das schwedische Fernsehen mit internationalen Jurys, Deutschland war  seit der Einführung von Anfang an und bis 2014 durchgängig dabei. (Danke an OLiver für die Erstellung der Tabelle.)

Internationale Jurys Melodifestivalen
Jetzt sind es nur noch drei Länder, die das Melodifestivalen durchgängig mit Jurypunkten versorgen durften und weiter dürfen – und zwar Frankreich, Großbritanien und – als einziges Nicht-Big-Five-Land – Malta, in 2014 übrigens vertreten durch Chiara. Neben Deutschland wird in diesem Jahr auch ein weiteres Big-Five-Land in Schweden erstmals nicht mehr mitvoten – und zwar Italien. Das ist insoweit bemerkenswert, als das Italien nach 13 Jahren der Abwesenheit exakt im Jahr der Einführung der internationalen Jurys beim Melodifestivalen zum ESC zurückgekehrt war.

Torsten Amarell in MalmöSanna Nielsen fest im Blick? HoD Torsten Amarell in Südschweden anläßlich eines Ausflugs mit Cascada.

Blicken wir aus nostalgischen Gründen einmal auf die vier Jahre deutsche Jury beim Mello zurück. So hat die deutsche Jury zwischen 2011 und 2014 entschieden.

2011*
12 Punkte an IN THE CLUB / Danny Saucedo
10 Punkte an ME AND MY DRUM / Swingfly
8 Punkte an LEAVING HOME / Nicke Borg

*2011 befand sich die deutsche Jury noch in der Orientierungsphase. POPULAR bekam nur magere zwei Punkte und – noch schockierender – I’M IN LOVE von Sanna gar nix. Vielleicht lagen die geschmacklichen Unsicherheiten am anspruchsvollen Gastgeberstatus für den ESC in Düsseldorf (oder auch „Düffeldorf“ wie Eric Saade damals so niedlich twitterte).

2012
12 Punkte an EUPHORIA / Loreen
1o Punkte an SOLDIERS / Ulrik Munther
8 Punkte an AMAZING / Danny Saucedo

2013
12 Punkte an SKYLINE / David Lindgren
10 Punkte an TELL THE WORLD I´M HERE / Ulrik Munther
8 Punkte an YOU / Robin Stjernberg

2014
12 Punkte an BRÖDER / Linus Svenning
10 Punkte an UNDO / Sanna Nielsen
8 Punkte an BLAME IT ON THE DISCO / Alcazar

Monz freut sich aufs Mello Finale 2015
Die Jurys sind dann auch der unkalkulierbare Faktor, der möglicherweise verhindert, das Monz Zelmerlöw morgen Abend die Hände wieder vor Freude hochreißen kann. Denn geht es nach den Publikumsbefragungen in der schwedischen Boulevardpresse und den Wettquoten, so wird der Mello-Teilnehmer 2007 (CARA MIA) und 2009 (HOPE AND GLORY) es im dritten Anlauf schaffen.

Hier der aktuelle Wettquotenstand für das Melodifestivalen 2015:

Måns Zelmerlöw (beste erzielbare Quote: 1,36)
Jon Henrik Fjällgren (4,75)
Mariette Hansson (13,0)
Eric Saade (15,0)
Isa (25,0)
Hasse Andersson (51,0)
Jessica Andersson (65,0)
Dinah Nah (75,0)
JTR (75,0)
Linus Svenning (81,0)
Magnus Carlsson (100,0)
Samir & Viktor (101,0)

Am ehesten rechnen die Wettbüros also mit einem Erfolg von EC-Monz beim morgigen schwedischen Finale, die wenigsten Chancen werden Samir & Viktor eingeräumt.

Cover Monz Zelmerlöw Heroes
Das wird schon, Monz. Wollen wir uns ‚mal nicht bange machen lassen… Douze Points, Marc und Matthias sind vor Ort in Stockholm und werden vom Mello berichten, den Liveblog gibt es morgen aus Hamburg von WM. Stay tuned.

Melodifestivalen 2015 PresseschauDieses metro-Cover hat Matthias heute nachmittag „druckfrisch“ aus Stockholm geschickt…

Cool As Cool Can Be Zugabe:

Måns Zelmerlöw - Cool As Cool Can BeMåns Zelmerlöw geht mit dem (kommerziell) erfolgreichsten Mello-Titel 2015 ins Rennen (zum Mello-Termin auf Platz 2 der schwedischen Singlecharts).