Melodifestivalen 2018: Letzte Kurzinterviews mit Euren Top-Favoriten

Heute abend findet ab 20.00 Uhr das Finale des Melodifestivalen 2018 statt. Wir werden hier im Liveblog live dabei sein und darüber berichten. Nach der gestrigen Generalprobe hatten wir die Ehre,  Eure Top-Favoriten Benjamin Ingrosso, Samir & Viktor und Felix Sandman vor das Mikrofon zu bekommen.

PRINZ-Blog: Benjamin, zu zählst zu den absoluten Top-Favoriten für den Gesamtsieg beim Melodifestivalen 2018. Wie ist das Gefühl?

Benjamin Ingrosso: Unbeschreiblich schön. Ich genieße jeden Augenblick. „Dance me off“ ist ein Song, mit dem ich mich voll und ganz identifiziere. Ich habe ihn selbst geschrieben und es macht mich wahnsinnig stolz, dass er so gut ankommt.

Du bist der Sohn von Pernilla Wahlgren. Hast Du damit das Melodifestivalen schon in die Waage gelegt bekommen?

Ich bin natürlich von frühester Kindheit damit in Berührung gekommen. Aber ich selbst habe eigentlich immer mehr amerikanische Musik gehört, vor allem auch von Künstlern aus den 70-ger und 80-ger Jahren. Michael Jackson war schon immer ein Idol von mir, was man auch an meinem jetzigen Stil merkt. Ich freue mich sehr die Tradition meiner Familie beim Melodifestivalen fortsetzen zu können ohne mich verbiegen zu müssen.

Was ist die Botschaft des Songs „Dance you off“?

Der Song ist nach einer gescheiterten Beziehung entstanden. Natürlich ist man anfangs traurig, aber es ist wichtig, dass man sein Leben weiterlebt und nach vorne blickt. Ich schreibe gerne Songs über Erfahrungen die ich selbst durchgemacht habe. Alleine in den letzten Wochen habe ich über 25 Songs selbst geschrieben. Also habe ich unabhängig davon wie es am Samstag ausgeht in der nächsten Zeit sehr viel vor und freue mich drauf.

Euer Nummer 2 in den Umfragen sind bisher Samir & Viktor. Gewohnt lässig antworteten die beiden Jungs auf unsere Fragen:

Prinz-Blog: Ihr habt ja im letzten Jahr ausgesetzt. Was war der Grund für euch es in diesem Jahr wieder zu versuchen?

Samir: Wir hätten gerne auch im letzten Jahr mitgemacht, aber die Songs die uns angeboten wurden waren einfach schlecht. „Shuffla“ dagegen passt zu uns und hat Power.

Wie gross ist euer Wunsch im Mai dann auch nach Lissabon zu fahren?

Viktor: Ich habe schon einen Vertrag bei „Lets dance“ unterschrieben und habe für Lissabon deswegen eigentlich gar keine Zeit. Sollte es aber dennoch klappen, wird sich bestimmt eine Lösung finden. Vielleicht ja ein Privatjet der mich hin-und herfliegt.

Samir: Das werden die internationalen Jurys schon zu verhindern wissen. Sehr schade eigentlich, denn wir würden gerne mit „Shuffla“ in ganz Europa gute Laune verbreiten. Ich bin mir sicher in Lissabon würden die Halle kochen.

Habt ihr denn nicht vor auch mal auf englisch was zu singen? Vielleicht würden dann die Chancen bei der internationalen Jury steigen?

Viktor: Nein, wir möchten unserer Sprache treu bleiben. Entweder sie mögen uns wie wir sind oder sie lassen es halt sein. Wir haben genügend Fans die uns mögen wie wir sind.

Eure Nummer 3 in der Umfrage ist überraschenderweise Felix Sandman. Auch er stand uns für ein Kurzinterview zur Verfügung:

Prinz-Blog: Glückwunsch! Du hast es auf die Nummer 1 der Airplay Charts geschafft. Hast Du vor paar Wochen daran gedacht?

Felix Sandman: Nein! Es ist ein absoluter Traum, der für mich in Erfüllung geht. Ich muss mich immer wieder zwicken um sicherzugehen, dass ich nicht schlafe.

Wie erklärst Du Dir diesen Siegeszug vom Andra Chansen in den Top-Favoritenkreis? 

Vielleicht ist mein Song nicht einer, der beim ersten Hören gleich zündet. Er ist halt etwas außergewöhnlich. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass ich im Andra Chansen die Möglichkeit hatte ihn dem Publikum zusätzlich zu präsentieren. So haben ihn viele Menschen erst verstanden und lieben gelernt.

Du warst letztes Jahr schon als Teil von FO&O dabei. Wie ist es jetzt als Solo Künstler aufzutreten?

Ich mag eigentlich beides. Meine ehemaligen Bandmitglieder drücken mir auch sehr fest die Daumen. Ich möchte mich jetzt zwar auf meine Solo Karriere konzentrieren schließe aber nicht aus, dass ich eventuell in Zukunft auch wieder was gemeinsam mit anderen Künstlern mache. Mit Benjamin Ingrosso z.B. verstehe ich mich privat sehr gut und könnte mir auch ein gemeinsames Projekt vorstellen. Mal schauen, was die Zukunft bringt.

Das waren die Kurzinterviews mit Euren bisherigen Top-Favoriten. Wird einer von ihnen gewinnen oder doch ein Überraschungssieger das Ticket nach Lissabon lösen? Wir sind alle gespannt und freuen uns sehr auf das Melfest am heutigen Abend!

[poll id=“796″]