Michael Schulte: Neun ESC Favoriten 2018 acapella in drei Minuten

michael-schulte-nine-eurovision-2018-songs-in-three-minutes.jpg

„Wow, der hat aber eine starke Stimme!“ sagte der Taxifahrer, der mich vom Portugiesenviertel (!) in Hamburg nach HH Harvestehude brachte. Gemeint hat er Michael Schulte, der heute ein großartiges Acapella Video veröffentlich hat, in dem er acht Songs seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter im ESC Jahrguang 2018 würdigt. Ohne zuviel zu prognostizieren: Der ESC Gewinnersong 2018 dürfte darunter sein.

Michael Schulte celebrates the ESC class of 2018

Der Mann arbeitet einfach immer. Kaum hat er am Rande der ESC 2018 PreParty in Madrid einmal eine Stunde zum Entspannen, produziert er stattdessen in seinem smarten Hotelzimmer in der spanischen Haupstadt ein großartiges Acapella Video, in dem er neben „You Let Me Walk Alone“ acht weitere Jahrgangsklassiker superstark Acapella-Style vorstellt. Die Auswahl, die er getroffen hat, beinhaltet auch (fast) alle Favoriten und – soweit darf man legitim vermuten – auch einige seine persönlichen Favoriten.

Im einzelnen sind im Acapella Medley dabei:

BONES (im Original: Equinox für Bulgarien)

NOBODY BUT YOU (im Originial: Cesar Sampson für Österreich)

WE GOT LOVE (im Original: Jessica Mauboy für Australien)

DANCE YOU OFF (im Original: SuperCute Benjamin für Schweden)

LIE TO ME (im Original: Mikolas für Tschechien)

HIGHER GROUND (im Original: Rasmussen für Dänemark)

MONSTERS (im Original: Saara für Finnland)

TOY (im Original: Netta für Israel)

Zu einigen Ländern, Songs oder Acts hat sich Michael schon geäußert. So ist er lange Jahre in Flensburg nahe an der dänischen Grenze zur Schule gegangen, insofern ist die Integration des dänischen Songs von Rasmussen nur logisch. Michael spricht auch dänisch.

Zur Equinox Crew hat er in London intensiver Kontakt gehabt: „Fünf tolle Menschen, mit denen ich mich mehr als gut verstanden habe. Ich habe mir dann ja auch spontan die Gitarre vom Equinox Gitarristen geborgt, da ein Acoustic Song bei mir zunächst gar nicht geplant war. Überrascht war ich auch, als ich dann feststellte, dass Johnny Manuel Teil der Band ist. Ich hatte ihn vorher auf Bildern tatsächlich nicht wiedererkannt, kannte aber seine Audition bei America’s Got Talent und war damals wahnsinnig beeindruckt.“

Und in Amsterdam hat Michael sich länger mit Saara Alto ausgetauscht: „Vor unseren Soundchecks saßen wir zu zweit alleine Backstage. Die meisten anderen hatten schon gesoundchecked und waren auf dem Rückweg ins Hotel. Wir haben dann u.a. über unsere musikalischen Vergangenheiten gesprochen und festgestellt, dass sich unsere Geschichten durchaus hier und da ähneln. Wird sind beide Musiker, die viel selbst machen und Sachen in die eigene Hand nehmen, auch geschuldet dessen, dass wir beide lange lange Zeit von den großen Major Labels abgelehnt wurden und deshalb unser eigenes Ding mit kleineren Labels oder eigenem Label gemacht haben. Beide auch mit Zwischenhalt bei The Voice und beide mit einem wahnsinnig großen Drang endlich erhört zu werden. Zudem sind wir beide große ESC Fans. Und es war schön sich mit jemandem auszutauschen, dem es durchaus hier und da ähnlich erging wie mir!“

Der Autor dieses Beitrags simuliert bei den EiC Press Meetings in Amsterdam eine Interviewsituation (fotografisch) für die deutsche Welle.

Wie kam es zu der Songauswahl, Michael? Seine Antwort (per text message aus Madrid): „Es sind die Songs, die ich im Laufe des Tages immer mal wieder im Ohr habe und daher am meisten selbst singe. Frankreich und Spanien gehören auch dazu, aber da muß ich die Sprache noch ein wenig üben. 🙂 Vielleicht mache ich nochmal einen zweiten Teil irgendwann mit anderen Songs.“

Das jungste PRINZ ESC Blog Interview – geführt von Co-Blogger Salman – findet Ihr hier.

Michael backstage in Amsterdam mit der Eye Candy Queen des Jahrgangs 2018 – Laura „stunning stunning stunning“ Rizzotto.

Michael Schulte mit Fans auf dem (not so) Red Carpet bei der ESC PreParty 2018 in Madrid

The Class Of Madrid vor McDonalds Logo – der LineUp der PreParty Madrid des ESC 2018 versammelt sich zum Gruppenfoto und Lauras Outfit überstrahlt alles – stunning stunning stunning

Das Gruppenfoto der ESC PreParty in Madrid und die beiden Red Carpet Bilder mit Michael und Fans wurden von HoD Germany Christoph Pellander zur Verfügung gestellt. Und als krönenden Abschluß gibt es noch ein Bonus-Pic, welches Michael auf Bitten des Chronisten persönlich geschickt hat:

Backstage bei der PreParty in Madrid: Danke Michael, so können wir das lässige Outfit von Laura Rizzotto in voller Pracht zeigen.

She´s a star. Und weil wir schon einmal dabei sind, gibt es hier dann noch die „breathtaking boots“, die Laura bei EiC in Asterdam getragen hat. „So tell me what you’re looking for, I promise you, I got it all. What does it take to make you see? I am right here.“

„Funny Girl“ gehört auf jeden Fall in Teil 2 Deines Eurovision-Singalong-Medleys, lieber Michael!