Mike Singer singt beim deutschen „Unser Lied für Lissabon“-Finale 2018

2013 gelang ihm in „The Voice Kids“ der Sprung in das Team von ESC Gewinnerin Lena Meyer-Landrut: Mike Singer aus dem beschaulichen Offenburg, digital gehypt als „der deutsche Justin Bieber“. Inzwischen ist er volljährig (seit dem 20. Januar 2018) und hat heute seine Gastkünstler-Teilnahme am deutschen ESC Finale „Unser Lied für Lissabon“ in Berlin bekanntgegeben. Er singt den Titelsong „Deja Vu“ seines dritten Studioalbums.

„Deja Vu“ – da war doch was?

Its all coming back like a Deja Vu – Velvets Melloparty-Klassiker wurde 2008 im Göteborg im ersten Semi leider nur fünfter, hat sich aber zu einem ESC-Party-Floorfiller weiterentwickelt.

Einen Titel gleichen Namen singt der Intervall Act beim diesjährigen deutschen Finale, der 18jährige deutsche Sänger, Songwriter und Schauspieler (Teeniesoap „Spotlight“ bei nickelodeonMike Singer.

Deja Vu ist der Titelsong von Mike Singers drittem Studioalbum, welches Mitte Januar 2018 erschienen ist.

Neuigkeiten aus der digitalen Parallelwelt 14 Jahre minus: Mike Singer wird dafür sorgen, dass sich das ULfL Zuschauerprofil deutlich verjüngen wird. Dem ARD Stammpublikum wird der Name wenigen sagen, aber auf den etablierten Social Media Kanälen ist Mike eine ganz große Nummer. „Deja Vu“ verzeichnet bei youtube bereits jetzt über 15 Mio Zugriffe, über 1 Mio Fans folgen ihm bei Instagram und bei facebook sind es über 350.000 „Freunde“.

Ende Januar 2018 verdrängte sein „Deja Vu“ Album Florian Silbereisens Klubbb3 von der Spitze der deutschen Albumcharts. Auch sein zweites Album „Karma“ (das erste bei Warner) erreichte im März 2017 die Pole Position bei den bestverkauften Longplayern in Deutschland.

Klischeetriefend, aber clever, chic und hochwertig produziert: Mikes erste Veröffentlichung bei einem Major Label „Karma“ hat nach knapp einem Jahr bereits 11 Mio. Klicks bei youtube.

Münchener Freiheit reloaded – mal wieder: „Ohne Dich“ in der Version von Mike Singer aus 2015.

Industrie-Romantik und Boygroup Choreo:  Dieser Titel entstand 2015 ohne Plattenvertrag in Eigenregie und ist auch Titelsong seiner EP „Nur mit Dir“. Wieso kommt mir der Songtitel nur so bekannt vor?

„don´t need a filter“ schreibt Mike selbstbewusst unter dieses Videodreh-Selfie. Es gibt bei youtube ein gutes Dutzend Videos von Mike Singer, überwiegend in deutscher Sprache (eins heißt sogar „Singer“), mit Zugriffen im hoch siebenstelligen Bereich. Teenager hyperventilieren in Massen bei seinen Autogrammstunden in Deutschlands Mittelzentren. (Was wird in Adlershof los sein?) Trotz der Social Media Hype ist sein Bekanntheitsgrad bei einer Spontanumfrage im Bloggerkreis sehr, sehr überschaubar. Was sagt uns das? Und wie gefällt Euch die Wahl des Acts für die Votingpause?