Mini-ESC-Revival: Der ECG feiert in Düsseldorf

Ende Oktober beging der Eurovision Club Germany sein alljährliches Clubtreffen – diesmal im kleineren Rahmen und an ungewöhnlicher, wenngleich historischer Stätte: in Düsseldorf.

Aufgrund der recht umfangreichen Vorbereitungen des Fanclubs für den ESC 2011 hatte man sich entschieden, das Clubtreffen mit weniger Programm und in kleinerer Location abzuhalten, und lud zum ECG IN CONCERT ein. Im „Meckenstocks Haus der Freude“, wo im Mai die mazedonische Länderparty stattgefunden hatte, traten vier Künstler vor rund 100 Fans auf. Glen Vella und Daria Kinzer als diesjährige Teilnehmer sowie Vukašin Brajić als Oslo-Veteran und Mayo Velvo als Düsseldorfer Lokalmatador (er interpretierte eine Menge ESC-Klassiker und Fan Favorites mit Klavier- und Gitarrenbegleitung).

Daria nahm uns mit auf eine Reise mit einigen Musical-Perlen, Glenn brachte Disco Power der 70er auf die Bühne, und Vukašin begeisterte die angereisten Fans mit einem cleveren Programm bekannter Covers, das von Bon Jovi und Extreme bis hin zu Britney Spears und – man glaubt es kaum – Lady Gaga reichte. Die Eurodisco im Anschluß lief bis gegen 2 Uhr.

Das Wochenende hat auch kleinere Revivals an zwei weiteren historischen Stätten gesehen: während am Vorabend ein Dinner im Euroclub Quartier Bohème zu Ehren der geladenen Stargäste gegeben worden war, wechselten nach dem Clubtreffen ein paar ganz hartgesottene Fans in die Düsseldorfer Altstadt und belebten den ESC-Geist in der Altstadtkneipe „Knoten“ wieder, die im Mai einer der drei Fanclub-Treffpunkte gewesen war. Zur Überraschung der Kneipenmannschaft, die bereitwillig auf ESC-Musik umschwenkte und bis gegen halb sechs begeistert mittanzte zu „Haba haba“ und „Popular“.

2012 soll das Clubtreffen allerdings wieder wie gewohnt im Kölner Gloria stattfinden.