Minipop Cubicons: Roman Lob und die ESC-Stars zum Selberbasteln

Minipop-Icon Schöpfer Ben Morris hat sich etwas neues ausgedacht: ESC-Stars als dreidimensionale Figuren zum Selberbasteln. Roman Lob und Loreen sind die ersten, deren Bastelbögen auf seiner Website herunterladbar sind. Aber auch die neue Kollektion von zweidimensionalen Minipop Icons ist überzeugend ausgefallen. Und: Für die Leser des PRINZ Blog ist exklusiv ein T-Shirt mit Roman Lobs Konterfei erhältlich.

Über Ben Morris, den britischen Grafikdesigner aus Edinburgh, der im letzten Jahr mit seinen liebevoll gezeichneten ESC-Stars als Minipop Icons in Fankreisen für Furore sorgte, haben wir mehrfach berichtet. Interviews finden sich hier und hier. Ein Beitrag über die Naked Icons von Blue gibt es hier.

Nach zweidimensionalen Icons und Twibbons (als Signaturen für Facebook und Twitter gedacht) gibt es nun auch ausgewählte Cubicons – dreidimensionale Figuren zum Selberschneiden und Zusammenkleben. Die ESC-Figuren eignen sich wunderbar als dekorativer Blickfang für Schreibtisch, Autospiegelanhänger oder Devotionalienregal eines ESC-Fans.

>> zum Cubicon-Bastelbogen (Download) vom Roman Lob.

Bislang gibt es neben Roman Lob bereits Bastelbögen von Loreen aus Schweden (siehe oben) und Altmeister Engelbert. Weitere ESC-Stars sollen folgen.

Aber auch die neue Kollektion der zweidimensionalen Minipop Icons aller 42 ESC-Stars ist überaus gelungen. Mit Blick für Details und einem humorvollen Anstrich sind die Minipop Icons wirklich sehenswert. Hier etwa die russischen Omas Buranovskiye Babushki:

Auch die lettische Beautiful-Song-Diseuse Anmary ist samt gewöhnungsbedürftiger Vorentscheidungsgarderobe gut getroffen:

Besonders süß sind die Jungs aus unseren südlichen Nachbarländern, Trackshittaz und Sinplus, dargestellt:

Hier alle 42 Minipop Icons des Eurovision Song Contest 2012 in einer Bildergalerie zur Ansicht:

[nggallery id=80]
Auf Ben Morris Minipop-Icon Website kann zudem ein Wallpaper mit allen 42 Minipop Icons 2012 heruntergeladen werden.

Die EBU beziehungsweise die Marketingfirma des Eurovision Song Contest hat sich bislang trotz einiger Gespräche nicht für die Aufnahme der Icons in das offizielle Merchandising-Programm entscheiden können. Daher werden die Icons als reines Liebhaber-Projekt bislang nicht vermarktet und sind nur für Fans über einige der internationalen OGAE-Clubs zum Selbstkostenpreis erhältlich.

Roman auf der Brust

Für die Leser des PRINZ Blog hat sich Ben Morris bereit erklärt, T-Shirts mit dem deutschen Teilnehmer als Minipop Icons, anzubieten. Das perfekte Accessoire für die ESC-Party zu Hause oder für den Fanblock in Baku. Ein Shirt kostet je nach gewünschter Qualität des Shirtstoffs entweder 9,75 oder 14 britische Pfund (zuzüglich Porto und Verpackung).

Bestellungen können über den Online-Shop Bigcartel über diesen Link erfolgen, der auch weitere Infos zu den Modalitäten bereit hält. (Nach der Auswahl auf der linken Seite auf „Cart“ drücken, dann kommt man zu Paypal für die Angabe von Adresse und Kreditkarte).

Wichtig: Aus organisatorischen Gründen läuft diese Aktion nur bis zum 23. April, spätere Bestellungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Zur Website von Ben Morris.