Monika Kuszyńska singt für Polen „In the Name of Love“

Monika Kuszynska

Die 35-jährige Monika Kuszyńska wird Polen beim Eurovision Song Contest in Wien vertreten. Das gab das polnische Fernsehen heute Abend bekannt. Ihr Titel wurde intern ausgewählt, heißt „In the Name of Love“ und ist eine weitere Ballade.

Monika Kuszyńska stammt aus Łódź. Bei den Aufnahmen zu einem Song mit ihrer ersten Band wurde sie von Robert Janson entdeckt, der die Rockband Varius Manx gegründet hatte. Ende 2000 nahm sie als Sängerin der Band deren achtes Album auf „Eta„, das 2001 veröffentlicht wurde. Es erreichte in den Charts den 15. Platz. 2002 folgte ein weiteres Album. Im gleichen Jahr gewann die Formation den Großen Preis beim Festival der Baltischen Staaten.

Am 28. Mai 2006 hatte die Band einen schweren Autounfall in der Nähe von Milicz. Infolge dessen ist Monika von der Taille abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Zwar sang sie später Lieder ein, trat aber erst 2010 wieder in der Öffentlichkeit als Sängerin auf.

monika-kuszynskaSeitdem hat sie auch in verschiedenen TV-Formaten mitgewirkt. Nachdem sie 2011 geheiratet hatte, veröffentliche sie im Jahr 2012 ihr erstes Solo-Alblum „Ocalona“ (Gerettet/Überlebender). Mit dieser melancholischen CD schaffte sie es bis auf Platz 40 der Albumcharts.

Seit einiger Zeit ist Monika auch Reporterin für „schwierige Themen“ (so die Google-Übersetzung des polnischen Wikipedia-Eintrags) im Frühstücksfernsehen von TVN.

Ihr Beitrag zum Eurovision Song Contest „In the Name of Love“ ist als Video hier verfügbar, aber in Deutschland gesperrt. Es ist die erste Single ihres zweiten Solo-Albums, das im Herbst erscheinen soll.

Polen 2015: Monika Kuszyńska – In the Name of Love

„In the Name of Love“ ist das kreative Ergebnis der Arbeit von Monika (Text) und ihrem Eheman. Neben der englischen gibt es auch eine polnische Fassung des Liedes: „Obudź się i żyj„.

Monika zum Titel: „Mit meiner künstlerischen Arbeit versuche ich, zwei Welten zusammenzubringen, die bisher unmöglich kombinierbar zu sein schienen: Menschen mit und ohne Behinderungen. Die Brücke des Verstädnisses zwischen ihnen wird jedes Jahr stärker. Ich glaube fest daran, dass eines Tages die Grenzen für immer verschwinden werden, die diese Welten trennen. Das Motto des diesjährigen Eurovision Song Contests ist Building Brides und passt hervorragend zu der Idee, die ich mit meine Titel vermitteln möchte. Das Motto hat mich auch dazu inspiriert, den Text zu „In the Name of Love“ zu schreiben. Denn im Namen der Liebe können wir alle Grenzen überwinden, nicht wahr?“

Monika_Kuszyska

 

[poll id=“316″]