ESC-Ländersteckbrief: Montenegro

WhoSeeBestAdriaActMTV

Montenegro ist so etwas wie der dauernde Underdog im Eurovision Song Contest. Noch nie im Finale, überrascht das montenegrinische Fernsehen dennoch immer wieder durch extrem ESC-untypische Klänge. In diesem Jahr heißt das wilder Rap vom Duo Whosee und der aparten Nina Žižić.

Erstes Semifinale, Startplatz 9

9. Montenegro 2013: Who see feat. Nina Žižić– Igranka
zur Präsentation Montenegro

MONTENEGRO IM ESC

 

Bestes Resultat/PRINZ Tipp:
Platz 12 im Halbfinale (2009): Andreja Demirovic: Just get out of my life

Halbfinal-Erfolgsquote:
0 Prozent (0 Qualifikationen bei 4 Teilnahmen)
out: 2007, 08, 09, 12

Kommentar verfassen